Was hilft gegen Magenschmerzen?

Wärmeanwendungen, homöopathische Globuli und weitere sanfte Mittel gegen Magenschmerzen

Was hilft gegen Magenschmerzen?

Magenschmerzen sind sehr unangenehm und beeinträchtigen den Tagesablauf. Glücklicherweise lassen sie sich mit einfachen Mitteln bekämpfen. 

*

Tee ist ein prima Mittel gegen Magenschmerzen

Gegen Magenbeschwerden ist mehr als nur ein Kraut gewachsen, sowohl Pfefferminztee als auch Kamillentee lindern Magenbeschwerden. Es ist ratsam, mehrmals am Tag eine Tasse Tee zu trinken. Die Inhaltsstoffe der für den Tee verwendeten Kräuter wirken sich positiv auf die Heilung aus.

Weitere wirksame Teesorten sind Fencheltee sowie eine Teemischung aus Fenchel, Kümmel und Anis. Probieren Sie einfach aus, welcher Tee Ihnen am besten schmeckt und verwenden Sie diesen. Der Tee kann mit Honig gesüßt werden, dieser unterstützt die Wirkung gegen Magenbeschwerden.

Die Wärmflasche ist ein bewährtes Hausmittel

Eines der ältesten Hausmittel gegen Magenbeschwerden ist die Wärmflasche, welche auf den Bauch gelegt wird. Die Wärme wirkt entspannend und heilt die Bauchschmerzen auf sanfte und natürliche Art. Eine Wärmflasche kann mehrmals am Tag zur Anwendung kommen. Ein Nebeneffekt der Wärmflasche besteht darin, dass man sich während ihrer Anwendung ausruht, sodass die unterstützende Wirkung der Bettruhe ebenfalls mithilft.

Ingwer ist ein zuverlässiges Mittel 

Ingwer ist nicht nur ein wohlschmeckendes Gewürz, sondern zugleich eine sehr wirksame Hilfe gegen Magenbeschwerden. Verwendet werden kann Ingwer wahlweise als Saft oder zum Lutschen, auch ein Teeaufguss ist wirksam. Ingwer übt eine beruhigende Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt aus und lindert auf diese Weise Magenbeschwerden.

Naturheilmittel gegen Magenschmerzen

  • Das in Fenchel enthaltene Anethol lindert schmerzhafte Magenschleimhautreizungen. ½ Teelöffel voll Fenchelsamen gründlich kauen und schlucken.
  • Aloe Vera wirkt entzündungshemmend, schmerzstillend und schützt die Magenschleimhaut. Mehrmals täglich einen Esslöffel Aloe-Vera-Saft einnehmen.
  • Zitrone wirkt entsäuernd und entgiftend. Bei Magenschmerzen den Saft einer halben Zitrone mit warmem Wasser mischen und sofort trinken.
  • Asafoetida ist ein ayurvedisches Gewürz, das vor allem gegen stressbedingte Magenschmerzen hilft. Einen halben Teelöffel Asafoetidapulver in 200 ml warmem Wasser auflösen und schluckweise trinken. Zusätzlich 10 g Asafoetida in 250 ml heißem Wasser auflösen, ein Tuch damit tränken und als Umschlag auf den Magen legen.
  • Zwei Teelöffel feine Heilerde mit einem Becher Naturjoghurt mischen. Hilft gegen Magenschmerzen durch Magenkeime (Helicobacter) und Nahrungsgifte.
  • Verdauungsdrink gegen Magenschmerzen: 250 ml Wasser, zwei Esslöffel Naturjoghurt, eine Prise Salz, 3 g Kardamompulver und eine Handvoll frische Korianderblätter im Mixer pürieren. Nach jeder Mahlzeit trinken.
  • Ein Löffel Artischockensaft nach dem Essen regt die Verdauung an und schützt vor Magenschmerzen.
  • Honig regeneriert die Magenschleimhaut, wirkt reizlindernd und entzündungshemmend.

Magenschmerzen vorbeugen

  • Auf regelmäßige Mahlzeiten achten und in Ruhe essen.
  • Statt großer Portionen besser kleine Mahlzeiten einnehmen.
  • Hastiges Essen und ungenügendes Kauen belasten Magen und Verdauung.
  • Scharfe Gewürze, fettreiche und süße Speisen, Koffein, Alkohol und Nikotin reizen den Magen und können Schmerzen verursachen.

Achtung: Bei Magenschmerzen keinesfalls Schmerztabletten nehmen! Das kann schwere Reizungen verursachen und die Magenschmerzen verschlimmern!

Globuli gegen Magenschmerzen

  • Lycopodium D12 gegen brennende Magenschmerzen und Druckgefühl
  • Nux vomica D12 bei heftigem Magendrücken nach fetten, süßen Mahlzeiten oder viel Alkohol
  • Sepia D12 hilft bei verhärtetem Magen mit Druckschmerz und saurem Aufstoßen.
  • 3 x täglich fünf Globuli

Weitere Infos hierzu: Homöopathie

Fazit: Dies waren nur einige sanfte Mittel, die zeigen, dass Magenschmerzen nicht erduldet werden müssen. Sollte sich das Bauchweh jedoch nicht rasch lindern lassen, sollten Sie von einem Heilpraktiker, Arzt für Naturheilkunde, TCM etc. nachschauen lassen, ob ernstere Störungen vorliegen.

Weitere Mittel gegen Magenschmerzen:

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...