Was hilft gegen Cellulite? Diese Mittel und Hausmittel helfen gegen Cellulite!

Was hilft gegen Cellulite?

Bewegung, gesunde Ernährung und weitere sanfte Mittel gegen Cellulite

Die Cellulite, die sogenannte Orangenhaut, die sich bei etwa 80 Prozent der Frauen vorwiegend an den Oberschenkeln zeigt, ist keine Krankheit. Sie ist jedoch ein kosmetisches Problem, ein „No Go“ in unserer, vom Jugend- und Schönheitswahn geprägten Gesellschaft. Wer unter einer Orangenhaut leidet, wagt sich zum Beispiel im Sommer nicht mehr in Badebekleidung in die Öffentlichkeit oder sucht verzweifelt nach einem wirksamen Mittel gegen Cellulite.

*

Verantwortlich für das Zustandekommen der Cellulite ist die besondere Struktur des weiblichen Bindegewebes, verbunden mit der Bildung der Fettzellen im Unterhautgewebe. Gut dass es sanfte Mittel gibt, die den Fettabbau anregen und somit für eine straffe, glatte Haut sorgen können.

Glycyrrethinsäure hilft beim Abbau von Fettzellen

Prof. Armanini konnte in seiner Studie den Nachweis liefern, dass durch die Gabe bereits kleiner Mengen des Süßholz- bzw. Lakritz-Inhaltsstoffes Glycyrrhetinsäure als Creme Fettdepots in der Haut abgebaut werden, indem die Cortisolbiosynthese lokal gedrosselt und die Fettzellbildung sowie Größenreifung gehemmt wird.

Dadurch kann sich das Gleichgewicht zwischen der Neubildung und dem Abbau von kutanen Fettzellen neu einstellen; mit dem Resultat, dass die Haut-Fettschicht reduziert wird und Cellulite erfolgreich vermindert werden kann.

Gesunde Ernährung hilft

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung sorgt für ein straffes Bindegewebe und eine glatte Haut. Wer sich gesund ernährt, unternimmt viel gegen die Bildung von Cellulite. Obst, Gemüse und natürlich Vollkornprodukte gehören zu einer ausgewogenen Ernährung. Gesunde Nahrungsmittel enthalten unter anderem Kieselsäure, Kalium, Zink und Vitamin C. Diese Vitalstoffe sind wichtig für ein gesundes Bindegewebe und eine straffe Haut. Aufgrund dessen sind sie natürlich auch ein wirksames Mittel gegen Cellulite.

Bewegung und Sport gegen Cellulite

Viel Bewegung ist wichtig für einen gesunden Organismus. Sportliche Betätigung sorgt für den Aufbau der Muskulatur und für den Abbau von Fettzellen. So ist es nicht verwunderlich, dass bestimmte Sportarten helfen, der Cellulite vorzubeugen. Besonders zu empfehlen sind Aktivitäten im Wasser, wie beispielsweise Wassergymnastik. Aber auch Walking oder Wandern kräftigen die Muskulatur und stärken das Bindegewebe.

Basische Lebensmittel können helfen

Während säurebildende Nahrungsmittel wie Alkohol und fettiges Fast Food die Orangenhaut verstärken, können sich basische Lebensmittel positiv auf die Haut auswirken. Basische Lebensmittel stärken das Bindegewebe der Haut und binden das Wasser effektiver. Dadurch wirkt die Haut an Beinen und Po straffer und glatter. Zu den basenbildenden Lebensmitteln gehören Obst- und Gemüsesorten, die viel Vitamin C enthalten. Neben Zitrusfrüchten sind das Beeren, Kartoffeln und viele Kohlsorten. Eine basische Ernährung ist außerdem reich an Silizium, das unter anderem in Steinobst wie Kirschen oder Aprikosen vorkommt.

Hier eine: Tabelle mit basischen Lebensmitteln 

Celluite von außen behandeln: Wechselduschen und Kaffee

Unterstützend zu einer gesunden Ernährung und ausreichender Bewegung können Anwendungen von außen die Haut straffen. Einfach in den Alltag lassen sich Wechselduschen integrieren. Mit kaltem und warmem Wasser im Wechsel werden die betroffenen Hautzonen wie Beine und Hüftbereich dazu abwechselnd kalt und warm abgeduscht. Zu Beginn und früh morgens sollte man die Temperatur nicht zu stark wechseln, da sich die Wechselduschen sonst negativ auf den Kreislauf auswirken. Der Temperaturunterschied regt die Durchblutung in der Haut effektiv an. Eine wirksame Ergänzung zu den Wechselduschen ist eine Massage mit Kaffeesatz. Das feuchte Kaffeepulver wird dazu auf die Problemzonen aufgetragen und in kreisenden Bewegungen einmassiert. Nach der Dusche ist die Haut am besten für die Massage vorbereitet. Der Kaffee fördert ebenfalls die Durchblutung und den Stoffwechsel.

Fazit: Celluite bzw. Orangenhaut lässt sich durch eine gesunde Lebensweise effektiv bekämpfen. Mit ausreichender Bewegung, einer vitaminreichen Ernährung und einfachen äußerlichen Anwendungen wird die Haut an den betroffenen Stellen gestrafft und geglättet.

Lesen Sie auch:

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...