Was hilft gegen Pilzinfektion?

Aloe Vera, Propolis und weitere sanfte Mittel gegen Pilzinfektion

Was hilft gegen Pilzinfektion? Diese Mittel und Hausmittel helfen!

Eine Pilzinfektion kann an unterschiedlichen Körperstellen auftreten, und da sie immer als unangenehm empfunden wird, suchen von ihr betroffene Menschen nach wirksamen Mitteln, die es glücklicherweise auch gibt.

*

Aloe Vera hilft bei einer Pilzinfektion

Aloe Vera ist ein wertvolles Hausmittel gegen Pilzinfektion. Sie wird als reines Aloe-Vera-Gel oder in Form einer Aloe-Vera-Salbe auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Am besten ist das Auftragen einer Aloe-Vera-Salbe am Abend nach dem Waschen geeignet, damit diese während der Nacht einwirken kann.

Ergänzend zur äußerlichen Anwendung bietet sich die innerliche Anwendung von Aloe Vera an, am besten durch das Trinken des reines Aloe-Vera-Gels, da die Aloe dafür bekannt ist, Pilzinfektionen im Darmbereich zu beseitigen und so von innen bereits dem Übel zu Leibe rückt.

Propolis wirkt zuverlässig

Die Propolis stammt aus dem Bienenstock und schützt Honigbienen vor schädlichen Umwelteinflüssen. Auch auf den Menschen wirkt Propolis sehr gut. Wenn Propolis verwendet wird, ist das Auftragen des Mittels auf den Pilz die wirksamste Form der Anwendung.

Ergänzend zum Auftragen auf die betroffenen Stellen wirkt das Essen oder Trinken von Propolis enthaltenden Nahrungsmitteln oder gleich das reine Propolis, als sogenanntes Antibiotikum ohne Nebenwirkungen.

Joghurt hilft gegen eine Pilzinfektion

Ein gutes Hausmittel gegen eine Pilzinfektion ist Joghurt. Der Joghurt wird äußerlich auf die von Pilzen betroffenen Körperstellen aufgetragen und nach einer Einwirkungszeit von fünfzehn Minuten wieder entfernt.

Bei der Verwendung von Joghurt ist darauf zu achten, nur Naturjoghurt zu verwenden, welcher weder sterilisiert noch homogenisiert wurde, da hierbei das Natureiweiß des Joghurts teilweise zerstört wird. Beim Abwaschen des Joghurts darf keine Seife verwendet werden.

Die Heilkraft von Kräutern und Gewürzen nutzen

Ein altes Sprichwort sagt: „Gegen jede Krankheit ist ein Kraut gewachsen.“ Die Apotheke der Natur hält auch gegen Pilzinfektionen eine ganze Reihe von Pflanzen bereit, die ganz unterschiedlich von innen und außen gegen verschiedenartigsten Befall eingesetzt werden können. Sowohl Kräuter als auch Gewürze von A bis Z schenken uns ihre Heilkraft.

Kräuter gegen Pilzinfektion: Den gesamten Körper schützen und stärken beispielsweise Arnika, Bärlauch, Berberitze, Brennnessel, Enzian, Holunder oder Petersilie. Für Mund- und Rachenschleimhäute eignen sich vor allem Bohnenkraut, Goldrute und Schafgarbe. Den Darm schützen Baldrian und Efeu, und die Kapuzinerkresse bekämpft Pilzbefall von Zehen- und Fingernägeln.

Gewürze gegen Pilzinfektion: Für den Organismus wirken Anis, Koriander, Salbei, Sternanis oder Zimt antimykotisch (gegen Pilzbefall). Im Darmbereich wirken zum Beispiel Dill, Estragon, Ingwer oder Lorbeer. Schleimhäute werden durch Rosmarin, Schöllkraut und Senf geschützt.

Die Kräuter und Gewürze können als Tee getrunken von innen wirken oder von außen als Umschlag, Tinktur oder mit Salbe vermengt aufgetragen werden.

Knoblauch und Apfelessig: Alte Hausmittel gegen Hautpilz

Auch Knoblauch ist ein altbewährtes Hausmittel bei Hautpilz. Die frische, aufgeschnittene Knoblauchzehe wird mit der Schnittstelle über die entsprechende Hautpartie gerieben. Nach etwa 15 Minuten abwaschen.

Eine Alternative ist Apfelessig, der mit Waschlappen oder Wattebausch unverdünnt aufgetragen wird. Auch ein Vollbad mit einem Liter Apfelessig ist wirkungsvoll.

Teebaumöl hilft gegen Hautpilz

Teebaumöl ist ein vielseitig einzusetzendes Naturheilmittel, das unter anderem antifungizide und antientzündliche Wirkstoffe besitzt. Es kommt bereits seit Jahrtausenden in der alternativen Heilkunde zum Einsatz. Wegen des aufdringlichen, intensiven Geruchs von Teebaumöl ist die Anwendung allerdings etwas gewöhnungsbedürftig. Und empfindliche Haut kann mit Reizung reagieren, also ist etwas Vorsicht bei der Anwendung geboten. Das Öl wird mit Hilfe eines Wattebausches auf die betroffenen Hautstellen aufgetupft.

Fazit: Es gibt gute Hausmittel gegen Pilzinfektionen! Die oben genannten sanften Mittel helfen, damit die unangenehmen Beschwerden bald verschwinden.

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...