Was hilft gegen Wassereinlagerungen?

Entwässerungstees, Heilpflanzen und weitere sanfte Mittel gegen Wassereinlagerungen

Was hilft gegen Wassereinlagerungen? Diese sanften Mittel und Hausmittel helfen!

Wassereinlagerungen werden auch als Ödeme bezeichnet. Ödeme entstehen, wenn sich Wasser aus dem Blutgefäß- bzw. Lymphsystem in den Körperbereichen ansammelt. Arme, Hände und Beine sind am häufigsten betroffen. Nicht immer sind Hitze, Schwangerschaft oder langes Stehen die Ursachen für die Einlagerungen, auch Medikamente können dafür verantwortlich sein.

*

Entwässerungstees helfen

Entwässerungstees mit rein pflanzlichen Wirkstoffen leisten gute Dienste und können ganz nach Geschmack und Vorliebe zusammengestellt werden.

Mangelnde Bewegung, zu langes Sitzen und eine entsprechende Veranlagung zu schwachem Bindegewebe können zu Wasseransammlungen in den Beinen und im übrigen Körper führen. Man fühlt sich aufgeschwemmt und leidet unter einem unangenehmen Spannungsgefühl in Händen und Fußknöcheln. Ringe schneiden sich tief in die Finger und scheinen plötzlich zu eng geworden zu sein, und auch die Schuhe sitzen viel zu fest, weil das Wasser das Gewebe ausgedehnt hat. Entwässerungstees sind bewährte Helfer, die mit den Heilkräften von Brennnessel, Schachtelhalmkraut und Birkenblättern das Wasser auf natürliche Weise aus dem Körper schwemmen.

Beine hochlegen hilft

Die Beine hochlegen ist ebenso ein wirksames wie unproblematisches Mittel gegen Wassereinlagerungen.

Sind die Beine geschwollen, weil das Gewebe wegen der zu schwachen Venen nicht mehr genügend durchblutet wird, kann häufiges Hochlegen der Beine wahre Wunder wirken. Nachts kann der Abfluss der Wassereinlagerung zusätzlich beschleunigt werden, wenn man die Matratze am Fußende ein wenig erhöht.

Weitere sanfte Mittel gegen Wassereinlagerungen

Neben probaten Mitteln wie Entwässerungstees und dem Hochlagern der Beine, sind auch diese Tipps hilfreich:

  • Auf eine ausreichende Zufuhr von Kalium achten, denn dies reguliert den Wasserhaushalt. Kalium ist reichlich vorhanden in Bananen, Avocados, Melonen, Kartoffeln und Reis.
  • Apfelessig, sowohl innerlich wie äußerlich.
    Innerlich: Zweimal am Tag ein Glas Wasser mit je zwei Teelöffeln Apfelessig trinken.
    Äußerlich: einen Waschlappen mit verdünntem Apfelessig tränken und morgens den Körper damit abreiben.
  • Den Salzkonsum reduzieren. Salz spielt eine große Rolle, denn es fördert die unangenehmen Wasseransammlungen.
  • An heißen Tagen viel trinken, denn wenn dem Körper zu wenig Flüssigkeit zugeführt wird, kann es zu Nierenfunktionsstörungen kommen, was wiederum Wassereinlagerungen zur Folge hat.
  • Wechselduschen oder auch Kneipp-Kuren dienen der Vorbeugung und fördern die Durchblutung.
  • Bewegungsübungen der Füße sind eine effektive Maßnahme. Dazu die Füße im Wechsel strecken und heranziehen oder von den Zehenspitzen zu den Fersen hin- und herwippen, dadurch wird die Pumpmechanik der Venen angeregt.
  • Heilpflanzen wie Rosskastanie, Wacholder und Steinklee können sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden. Rosskastanie wird vor allem durch Einreibungen eine ödemhemmende Wirkung zugesprochen. Wacholderbeeren regen den Harnfluss an und Steinklee kann den Lymphfluss verbessern.

Fazit: Die unangenehmen Wasseransammlungen lassen sich mit vielen Hausmitteln lindern oder sogar gänzlich beheben. 

Wer allerdings ständig am Abend dicke Beine hat, sollte sich in jedem Fall fachlichen Rat einholen. Sollte eine Schwellung plötzlich auftreten, dann ist das immer ein Warnsignal. Hier kann eine allergische Reaktion vorliegen bzw. eine tiefe Venenthrombose.

weiter zu - Den Körper entwässern

Nicht verpassen:

70 sanfte Mittel gegen Wassereinlagerungen

Probieren Sie unsere 70 wirkungsvollen Mittel gegen Wassereinlagerungen im Gewebe, mit denen Sie Ihren Körper schonend und völlig ohne Chemie entwässern können, ...

weiter zu - Den Körper entwässern

Weitere Mittel gegen Wassereinlagerungen:

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...