Was tun gegen Müdigkeit? Diese Mittel und Hausmittel helfen

Was hilft gegen Müdigkeit?

Vitamin C, selbst gemachter Kräuterwein und weitere sanfte Mittel gegen Müdigkeit

Mal wieder die Nacht zum Tage gemacht? Häufiger Schlafmangel und Schlafstörungen machen sich während des Tages unangenehm bemerkbar: Permanente Müdigkeit, verbunden mit massiven Konzentrationsstörungen können die Arbeitsfähigkeit erheblich einschränken. Viele Menschen schwören auf Aufputschmittel wie Amphetamine. Diese Medikamente haben jedoch gefährliche Nebenwirkungen. Dabei gibt es zahlreiche sanfte Mittel und Hausmittel aus der Natur, die wirklich helfen und garantiert nebenwirkungsfrei sind. Energie schaffende Kräuter, Vitamine und Mineralien vertreiben die bleierne Müdigkeit.

*

Säfte mit viel Vitamin C sorgen für Energie

Das Glas Orangensaft zum Frühstück ist kaum noch wegzudenken. Zu Recht, denn die Orange hat einen hohen Anteil an Vitamin C, der nicht nur die Widerstandskraft des Körpers gegen Erkältung stärkt, sondern auch als Energielieferant bekannt ist. Noch wirksamer gegen Müdigkeit und Energielosigkeit ist ein Getränk aus mehreren frisch gepressten Früchten.

Hier ist das Rezept: Ein Achtel Liter Orangensaft, ein Viertel Liter Apfelsaft, die gleiche Menge Möhrensaft, dazu der Saft einer halben Zitrone. Dieser Power-Drink hilft ganz bestimmt. Wetten?

Dieser frisch zubereitete Kräuterwein macht munter

Alkohol gegen Müdigkeit? Das geht gar nicht! Keine Angst, der Alkoholgehalt tendiert bei diesem Getränk gegen Null. Wichtig ist die hochwirksame Kräuteressenz.

Sie besteht aus den Kräutern: Frauenmantel, Silbermantel, Pfefferminze, Ehrenpreis, Baldrian, Enzian und Sellerie.

Diese Naturprodukte sind in der Apotheke bereits in vorgeschriebenem Mischungsverhältnis erhältlich. Die Kräutermischung wird mit vier Esslöffeln Weißwein angesetzt und nach einer Stunde kurz aufgekocht. Den „Kräuterwein“ sollte man täglich vier Wochen lang trinken und wird dann beurteilen können, ob er die Müdigkeit vertreibt.

Schnelle Hilfe gegen Müdigkeit

  • Wenn der tote Punkt kommt: Einen Riegel Bitterschokolade essen. Anders als bei Milchschokolade sorgt der hohe Kakaoanteil in Bitterschokolade für einen anhaltenden Energieschub.
  • Frische Ananas enthält Enzyme und Vitamine. Sie aktivieren die Gehirntätigkeit
  • Kleine leichte Mahlzeiten wie Obst, Salate und gut gewürzte Fleisch- und Gemüsebrühen regen den Kreislauf an, ohne die Verdauung zu belasten. Große Portionen machen schnell müde.
  • Ingwertee regt den Kreislauf an, wirkt belebend und durchblutungsfördernd.
  • Maca-Wurzelextrakt stärkt die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit.
  • Teemischungen mit Ginseng oder Ginkgo machen wach und wirken anregend auf Nervensystem, Gedächtnis und Leistungsfähigkeit.
  • Pfefferminze erfrischt und vertreibt die Müdigkeit. Tee aus frischer Minze zubereiten, frische Blättchen kauen oder Pfefferminzöl unter sanftem Druck in die Schläfen massieren.
  • Immer ausreichend viel trinken: Flüssigkeitsmangel führt schnell zu anhaltender Müdigkeit und Erschöpfung.
  • Ein kurzes Nickerchen (höchstens 30 Minuten) bringt neue Energie und steigert die Leistungsfähigkeit für etliche Stunden.
  • Kalte Kniegüsse am Morgen regen Kreislauf und Durchblutung an und machen wach. Die Müdigkeit zwischendurch vergeht mit kalten Armbädern.
  • Flotte Spaziergänge bei jedem Wetter vertreiben chronische Müdigkeit. Bewegungsmangel macht auf Dauer müde, ohne für erholsamen Schlaf zu sorgen.
  • Keine Computerarbeit vor dem Schlafengehen! Das Blaulicht des Monitors wirkt anregend auf das Nervensystem und kann den Schlaf nachhaltig stören.

Globuli gegen Müdigkeit

  • Arnica D12 gegen Übermüdung und allgemeine Zerschlagenheit
  • Arsenicum album D12 bei starker Erschöpfung und Überforderung
  • Kalium phosphoricum D12 bei geistiger Erschöpfung, Müdigkeit und Schwäche
  • Zincum metallicum D12 gegen Müdigkeit und starkes Schlafbedürfnis bei Überarbeitung und Stress
  • Acidum formicicum D12 bei Übermüdung, Mattigkeit und Leistungsschwäche
  • Ambra D12, wenn ständige Überlastung zu Dauermüdigkeit und Erschöpfung führt
  • Dreimal täglich fünf Globuli

Weitere Infos hierzu: Homöopathie

Fazit: Pflanzliche Mittel haben erhebliche Vorteile gegenüber chemischen Arzneien. Man muss vor allem keine Nebenwirkungen befürchten. Und sie helfen wirklich genauso gut, wenn nicht sogar besser!

Weitere Mittel gegen Müdigkeit:

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...