Was hilft gegen Hunger? Diese Mittel und Hausmittel helfen gegen Hunger!

Was hilft gegen Hunger?

Schnelle Helfer, Akupressur und weitere sanfte Mittel gegen Hungerattacken

Ein Hungergefühl kann das Schlimmste für den Menschen bedeuten. Denn vielfach muss durch die Hungerattacken bereits mit einem Übergewicht gekämpft werden oder es besteht keine Zeit zum Essen. Grundsätzlich wird der Körper mittels diesem Hungersignal dazu veranlasst, Nahrung aufzunehmen. Häufig jedoch ist dieses Gefühl so stark ausgeprägt, ohne dass der Mensch diese angeforderte Energie benötigt. 

*

Ursachen für Hungergefühle

Unregelmäßige Mahlzeiten mit radikal reduzierter Kalorienmenge bedeuten für den Körper Gefahr durch drohende Unterversorgung. Diese soll durch übersteigerte Hungergefühle abgewendet werden. Crash Diäten mit zahlreichen Verboten und einseitigem Nahrungsangebot haben eine ähnliche Wirkung.

Chronischer Schlafmangel führt zum Anstieg des Appetithormons Ghrelin bei gleichzeitigem Absinken des Sättigungshormons Leptin. Das verursacht tagsüber verstärkt Hungergefühle.

Zucker und Fertiggerichte steigern das Hungergefühl. Industriell verarbeitete Lebensmittel benötigen eine Vielzahl künstlicher Zusätze, um sie schmackhaft erscheinen zu lassen. Geschmacksverstärker wie Hefeextrakt und Glutamat wirken dabei stark appetitanregend. Fettreduzierte Nahrungsmittel enthalten als Ersatz für den Geschmacksträger Fett viel Zucker, bei zuckerreduzierten Produkten kommen künstliche Süßstoffe zum Einsatz. Beides wirkt appetitanregend und führt zu Heißhungerattacken.

Zuviel Obst macht hungrig, denn die enthaltene Fructose wird vom Körper sofort verwertet. Je süßer die Frucht, umso höher der Zuckergehalt. 

Flüssigkeitsmangel kann dazu führen, dass Durst- mit Hungergefühl verwechselt wird.

Schnelle Helfer gegen Hunger

  • Heißgetränke wie kalorienarme Brühen füllen den Magen und besänftigen das Hungergefühl.
  • Werden Hungerattacken durch den unbewussten Wunsch ausgelöst, etwas im Mund zu haben und kauen zu können, hilft zuckerfreier Kaugummi.
  • Regelmäßiger Zimtgenuss stabilisiert den Blutzuckerspiegel.
  • Ein Glas Wasser oder alternativ ungesüßte Tees (z. B. Mate-Tee am Morgen) dämpfen den Hunger.
  • Körperliche Bewegung lenkt ab und dämpft den Appetit.
  • Das Gehirn benötigt neben Glucose auch die Aminosäure Glutamin. Ist davon zu wenig vorhanden, stellt sich Süßhunger ein. Ein bis zwei Gramm Glutaminpulver in Wasser aufgelöst wirken im Gehirn wie Zucker, beeinflussen aber nicht den Blutzuckerspiegel und der Hunger verschwindet.
  • Nahrungsergänzungen aus der Konjak-Wurzel enthalten viel Glucomannan, einen Ballaststoff, der den Ghrelinspiegel im Blut senkt. Das reduziert den Appetit und beugt Hungerattacken vor.

Mit Homöopathie gegen Hungergefühle

  • Aristolochia clematitis bei Neigung zum Frustessen
  • Argentum nitricum bei quälendem Süßhunger
  • Abies nigra bei morgendlicher Appetitlosigkeit und später einsetzendem Heißhunger bis in die Nacht
  • Calcium carbonicum bei dauerndem Hungergefühl auch nach dem Essen
  • Datisca cannabina und Natrium muriaticum gegen Heißhungerattacken bei Diabetes
  • Helianthus tuberosus dämpft den Appetit
  • Lycopodium bei nächtlichem Süßhunger
  • Sulfur bei häufigen Hungerattacken vormittags
  • Bei starken Hungergefühlen hat sich Madar aus der Wurzelrinde des asiatischen Calotropisstrauchs bewährt. Madar reguliert das Sättigungszentrum im Zwischenhirn und verringert die Esslust. 3 x täglich eine Tablette der Potenz D4 einnehmen. 

Weitere Infos hierzu: Homöopathie

Auch Akupressur hilft gegen Hunger

Ein weiteres sanftes Mittel ist die Akupressur. Gerade dann, wenn kein anderes Mittel zur Verfügung steht, kann diese helfen. Dazu mit dem Zeigefinger 30 Sekunden am Ansatz Augenbraue/Nasenwurzel drücken und dies wiederholen, bis die Attacke vorbei ist.

Weitere Akupressurpunkte gegen Hunger: Akupressur gegen Hunger

Fazit: Wenn Hungerattacken eher psychologisch bedingt und nicht durch eine zu geringe Nahrungsaufnahme ausgelöst werden, bieten Homöopathie, Akupressur und natürliche Appetithemmer schnelle Hilfe ohne schädliche Nebenwirkungen.

Weitere Mittel gegen Hunger:

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...