Was hilft gegen Kopfweh? Diese Mittel und Hausmittel helfen ...

Was hilft gegen Kopfweh?

Ätherische Öle, Spezial-Kaffee und weitere sanfte Mittel gegen Kopfweh

Es kommt zum ungünstigsten Zeitpunkt und kann alles verderben – Kopfweh zählt zu den häufigsten Volkskrankheiten und kann viele Ursachen haben. Zahlreiche Betroffene, die manchmal oder häufig von den lästigen Schmerzen hinter den Augen, auf der Stirn oder im gesamten Kopf geplagt werden, suchen Lösungen. Längst tendiert man bei der Bekämpfung von Kopfweh zu alternativen Methoden und bewährten Hausmitteln, die vielleicht nicht ganz so schnell, doch zuverlässig Linderung verschaffen.

*

Ein Bad mit ätherischen Ölen wirkt entspannend

Schmerzen sind oft die Alarmsignale dafür, dass ein Teil unseres Körpers verspannt und überlastet ist. Auch kann Kopfweh als Folge von Anstrengung und Stress auftreten. Ein heißes Vollbad ist an sich schon eine Wohltat bei Verspannungen des Körpers und der Seele. Mit den belebenden Essenzen von Rosmarin und Fichtennadeln wirkt diese ganz natürliche Therapie schmerzlösend und hilft wirkungsvoll gegen Kopfweh.

Kaffee mit Zitrone hilft

Unangenehme Kopfschmerzen können wirksam mit Kaffee bekämpft werden. Es ist wohl auf die anregende und durchblutungsfördernde Wirkung des Koffeins zurückzuführen, weshalb eine Tasse Kaffee Kopfweh den Garaus machen kann. Ein Spritzer Zitrone im Kaffee aktiviert zusätzlich körpereigene Botenstoffe mit schmerzhemmender Wirkung.

Sanfte Mittel gegen Kopfweh

  • Ingwer wirkt anregend und gefäßerweiternd. Für Ingwertee ein daumengroßes Stück schälen, fein reiben und in einem Liter Wasser 10 Minuten kochen lassen. Etwas frischer Zitronensaft mildert die Schärfe und verstärkt die schmerzstillende Wirkung.
  • Einen Teelöffel Ingwerpulver mit Wasser zu einer Paste anrühren, auf ein Tuch streichen und als Stirnkompresse auflegen.
  • Bei Kopfweh ohne Muskelverspannung: Gekühltes Gelkissen jeweils für eine Minute auf Stirn, Nacken und Schläfen legen. Der Kältereiz verengt die Blutgefäße und der Schmerz lässt nach.
  • Bei Kopfweh durch Verspannungen: Den warmen Luftstrom eines Föns einige Minuten über Hinterkopf, Nacken und Schultern kreisen lassen.
  • Körnerkissen erwärmen und wie einen Schal um Nacken und Schulterpartie legen.
  • Ätherisches Pfefferminzöl auf Stirn und Schläfen reiben. Das unterbricht die Aussendung von Schmerzsignalen ans Nervensystem und wirkt ebenso schnell wie Tabletten.
  • Inhalationen mit Pfefferminzöl sind besonders hilfreich bei Kopfschmerzen durch Allergien, Stirn- oder Nebenhöhlenentzündung.
  • Ein heißes Fußbad nehmen und gleichzeitig eine kalte Stirnkompresse auflegen.
  • Autogenes Training und Entspannungsübungen bauen Stress ab und wirken vorbeugend gegen Kopfweh.

Globuli gegen Kopfweh

  • Gelsemium gegen Kopfweh durch Überforderung, seelische Belastung und Stress
  • Kalium phosphoricum bei Kopfweh während geistiger Arbeit
  • Haplopappus gegen Kopfweh durch Wetterumschwung oder Kreislaufschwäche
  • Argentum nitricum bei Kopfweh durch Angst, Überreizung und Nervosität

Weitere Infos hierzu: Homöopathie

Was noch gegen Kopfweh helfen kann

Gleichmäßig über den Tag verteilt mindestens 1500 ml Flüssigkeit trinken, denn Wassermangel führt häufig zu dumpfem Druckschmerz im gesamten Kopf. Bei beginnendem Kopfweh hilft es oft schon, sofort zwei große Gläser Wasser zu trinken.

Unregelmäßige Mahlzeiten lassen den Blutzuckerspiegel absinken und können dadurch Kopfweh verursachen. Vollkornprodukte halten lange satt und enthalten viel Magnesium. Das beruhigt die Nerven und entspannt die Muskulatur.

Bestimmte Nahrungsmittel wie Rotwein, Weizen, reife Käsesorten und Schweinefleisch, aber auch Geschmacksverstärker wie Glutamat enthalten biogene Amine, die bei empfindlichen Menschen Kopfweh auslösen können. Auch eine übermäßig zucker- und fettreiche Ernährung kann dafür verantwortlich sein.

Bei häufigem Kopfweh ohne ersichtlichen Grund ist möglicherweise ein Besuch beim Zahnarzt, Orthopäden oder Chiropraktiker sinnvoll. Oft verursachen nächtliches Zähneknirschen, Zahnfehlstellungen, körperliche Fehlhaltungen oder verschobene Halswirbel die Beschwerden.

Fazit: Gegen Kopfweh sollten besser schonende natürliche Mittel angewendet werden, denn Tabletten behandeln nur das Symptom und nicht den Auslöser. Nicht selten führt die regelmäßige Einnahme von Schmerzmitteln außerdem zu chronischem Kopfweh.

Weitere Mittel gegen Kopfweh:

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...