Was hilft gegen Schwindel? Diese Mittel und Hausmittel helfen gegen Schwindel!

Was hilft gegen Schwindel?

Schwedenkräuter, Balance-Übungen und weitere sanfte Mittel gegen Schwindelanfälle

Schwindel ist nach Kopfschmerzen der am meisten verbreitete neurologische Grund, einen Arzt aufzusuchen. Dabei sind die Ursachen für Schwindelanfälle ganz unterschiedlich, weshalb es herauszufinden gilt, welche individuelle Ursache das Symptom hat. Dennoch gibt es einige Mittel und Methoden, die generell hilfreich sein können.

*

Balance-Übungen beugen vor

Ein durchaus wirksames Mittel gegen Schwindel sind Balance-Übungen. Diese werden durchgeführt, wenn kein Schwindelgefühl vorhanden ist. Durch diese Übungen wird der Gleichgewichtssinn erfolgreich trainiert und gestärkt. Dabei sind keinerlei große Kunststücke notwendig, es genügt vollkommen ab und an auf einem Bordstein zu balancieren. Weitere Balance- bzw. Koordinationsübungen sind aus der Kinesiologie bekannt, allesamt kinderleicht durchzuführen und mit guter Wirkung.

Schwedenkräuter sind ein gutes Mittel

Ein sehr gutes Hausmittel gegen Schwindel sind Schwedenkräuter, die als Schwedenbitter-Tropfen verwendet werden. Die Einnahme von ein paar Tropfen aufgelöst in einem Glas Wasser und dreimal täglich getrunken, genügt, um Schwindelbeschwerden zu verringern. Dies gilt besonders, wenn diese in Zusammenhang mit Blutarmut, Migräne oder Durchblutungsstörungen stehen. Schwedenkräuter können sogar selbst hergestellt werden.

Weitere Infos und ein Rezept: Schwedenkräuter - Anwendung und Wirkung

Knoblauchsaft als gutes Hausmittel

Im Fall von Schwindelanfällen muss nicht auf chemische Medikamente zurückgegriffen werden, dies beweist bereits der Knoblauchsaft, der oft sehr gut hilft. Am besten frisch gepresst getrunken, kann er längerfristig gegen Arteriosklerose in den Blutgefäßen und gegen Durchblutungsstörungen in der Gehirnregion wirken. Natürlich können Sie Knoblauch auch einfach essen.

Sanfte Mittel gegen Schwindel

  • Morgendliche Wechselduschen sind ein wirksames Mittel gegen Schwindel durch Kreislaufschwäche und zu niedrigen Blutdruck. Duschen Sie zunächst lauwarm, dann warm und danach kalt und wiederholen Sie das Ganze vier- bis fünfmal.
  • Sanftes Kopfschütteln vertreibt Schwindel bei Störungen der Gleichgewichtsorgane im Innenohr. Dazu den Kopf nacheinander nach unten, nach oben, nach rechts und nach links schütteln.
  • Verspannungen im Schulter-Nackenbereich belasten die Halswirbel und drücken auf die Blutgefäße. Dagegen helfen Krankengymnastik, Massagen, regelmäßige leichte Dehnübungen und Wärmeanwendungen.
  • Vermeiden Sie plötzliche Lagerungswechsel. Nicht abrupt aufstehen oder aus dem Bett springen, sondern langsam aufstehen und auf der Bettkante sitzen bleiben.
  • Ginkgoextrakt verbessert die Blutzirkulation in den kleinsten Blutgefäßen und hilft gegen Schwindel bei Durchblutungsstörungen und Drehschwindel.
  • Wenn Sie zu nervös bedingtem Schwindel bei Aufregung neigen, wirken Melissenbäder wohltuend, anregend und nervenstärkend. 200 g Melissenblätter mit einem Liter kochendem Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, abseihen und ins Badewasser geben.
  • Bei auftretendem Schwindel sofort viel trinken. Gehirn und Gleichgewichtssinn brauchen ausreichend Flüssigkeit, um reibungslos zu funktionieren. Achten Sie darauf, über den Tag verteilt genug zu trinken.
  • Unregelmäßiges Essen lässt den Blutzuckerspiegel absacken und kann zu Schwindel und Übelkeit führen.
  • Wenn der Schwindel nicht krankheitsbedingt ist, gönnen Sie sich genug Schlaf, eine gesunde, nährstoffreiche Ernährung und ausreichend Bewegung. Das wirkt durchblutungsfördernd, stärkt Ihr Herz-Kreislaufsystem und hilft gegen Schwindel.  

Globuli gegen Schwindel

  • Argentum nitricum D12 gegen Schwindel bei Nervosität, Höhenangst und in engen Räumen
  • Cocculus cacti D12 bei Schwindel mit Ohrgeräuschen, Nacken- und Kopfschmerzen
  • Tabacum D12 gegen Schwindel bei akuter Kreislaufschwäche mit Übelkeit, Sehstörungen, Frieren und Ohrensausen
  • Conium macalatum D12 bei Drehschwindel mit Schwächegefühl und Gliederzittern
  • Dreimal täglich fünf Stück

Weitere Infos hierzu: Homöopathie

Fazit: Der Griff zu alternativen Mitteln kann Schwindelbeschwerden durchaus lindern, vorbeugen oder gar ausschalten – und ganz ohne Nebenwirkungen.

Weitere Mittel gegen Schwindel:

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...