Sie befinden sich hier:

Low-Carb-Rezepte für schnelle Suppen

Scharfe Low-Carb-Kokos-Curry-Suppe

Diese scharfe Kokos-Curry-Suppe ist ein herrliches Geschmackserlebnis. Dieses Low-Carb-Rezept könnte direkt auch von Köchen in Thailand, Malaysia oder Kambodscha gekocht werden.

Zutaten für zwei Portionen

1/2 Zwiebel | 1 TL Kokosöl | 1/2 TL Currypaste grün | 200 ml Gemüsebrühe | 250 ml Kokosmilch | 2 Scheiben Zitrone | 2 rote Chilischoten | 2 Kaffir-Limettenblätter | 100 Gramm Brokkoli | 2 TL Kokosraspeln | 2 Chili rot als Deko | Sojasauce | Fischsauce

Zubereitung

  • Die Zwiebel klein schneiden und im Kokosöl glasig anschwitzen. Die Currypaste hinzugeben und kurz mitrösten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und mit dem Schneebesen gut durchrühren, damit sich die Paste gleichmäßig auflösen kann.
  • Mit der Kokosmilch aufgießen und mit der Zitrone und den grob geschnittenen Chilischoten, sowie mit den Limettenblättern aromatisieren.
  • Den Brokkoli klein schneiden und in die Suppe geben. Für 5 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, mit Sojasauce und Fischsauce abschmecken und anschließend in zwei Schüsseln anrichten. Mit den Kokosraspeln bestreuen und mit der Chili dekorieren, servieren und genießen.

Dazu empfehlen wir selbstgebackenes Eiweißbrot oder Low-Carb-Brot:

Tipp: Sie können natürlich die Schärfe selbst dosieren. Wenn Sie es lieber mild möchten, können Sie die Chili ganz weglassen oder die Menge einfach halbieren.
 

Weitere einfache Low-Carb-Rezepte:

~~~

Kochwissen: Was ist Currypaste?

Currypasten sind Würzpasten und wichtige Zutaten in der thailändischen Küche. Würzpasten werden verwendet, um Currys, Soßen und Suppen die typisch exotische Würze zu verleihen. Currypasten bestehen aus vielen verschiedenen Gewürzen, aber die Grundzutat besteht aus getrockneten oder frischen Chilischoten.

In unserem Rezept für diese scharfe Kokos-Curry-Suppe verwenden wir eine grüne Currypaste. Es gibt jedoch auch gelbe und rote, und hier erklären wir das wichtigste Unterscheidungsmerkmal dieser drei Varianten, nämlich den Schärfegrad.

1. Die grüne Currypaste ist am schärfsten; sie ist wirklich sehr scharf. Die Hauptzutat sind kleine grüne Chilischoten.

2. Die rote Currypaste ist pikant-scharf, also eher mittelscharf und nicht mehr ganz so scharf, wie die grüne, aber trotzdem noch recht feurig. Die Hauptzutat sind rote Chilischoten.

3. Die gelbe Paste ist cremig-mild, also die mildeste Sorte; aber auch diese ist dennoch scharf. Auch hier ist die Hauptzutat rote Chilischoten. Den gelben Farbton erhält die Paste durch die beigefügte Kurkuma.

Tipp: Currypasten sind sehr geschmacksintensiv; bereits geringe Mengen sorgen für ein intensives Aroma. Also lieber nachwürzen als überwürzen.
 

Empfehlen Sie uns weiter.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Tanz, Musik, Gesang und vieles mehr von Shen Yun Performing Arts

Low-Carb-Rezepte für leichte Kuchen und Torten - genießen ohne Reue

Low-Carb-Rezepte für Desserts & Süßspeisen - kalorienreduziert und gesund

Rezepte für Low-Carb-Kuchen im Glas - gesund schlemmen und genießen

Einfache Low-Carb-Eisrezepte für kalorienarme, gesunde Eiscreme 

Über 30 süße Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Eiweißshakes zum Abnehmen - die perfekte Ergänzung für jede Low-Carb-Diät

Über 35 schnelle und einfache Low-Carb-Suppen

Über 35 herzhafte Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Leckere Abnehmrezepte - gesund schlank werden und bleiben

Gesunde LOGI-Diät-Rezepte - kohlenhydratarm und eiweißreich

Low-Carb-Diätplan mit gesunden Rezepten für 7 Tage

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...