Low-Carb-Desserts und Süßspeisen

Schnelles Low-Carb-Eiweiß-Dessert mit Früchten

Alleine optisch ist dieses Low-Carb-Eiweiß-Dessert ein wahrer Hingucker. Aber auch der Geschmack ist absolut verführerisch.

Zutaten für 2 Portionen

1/4 Mango | 100 Gramm Beerenmix (Himbeeren, schwarze und rote Johannisbeeren, Brombeeren, Blaubeeren) | 2 EL Xylit (Birkenzucker) | 2 EL saure Sahne | 200 Gramm Joghurt | 1 EL Whey Eiweißpulver

Zubereitung

  • Einige Beeren zur Seite legen und die restlichen Beeren mit der klein geschnittenen Mango vermischen. Joghurt mit der sauren Sahne, dem Xylit und dem Whey Eiweißpulver glatt rühren. Einen Löffel Früchte in das Glas füllen, die restlichen Früchte grob mit dem Joghurt vermischen und ebenfalls in das Gläschen geben. Mit den zur Seite gelegten Beeren und einem frischen Minzeblatt garnieren.

Tipp: Anstatt der Mango können Sie für dieses Low-Carb-Eiweiß-Dessert auch Ananas, Pfirsiche oder Aprikosen verwenden.
 

Weitere Low-Carb-Desserts:

~~~

Variationen für dieses Low-Carb-Eiweiß-Dessert mit Früchten

Ganz einfach und schnell können Sie diese köstliche Süßspeise auch abwandeln.

So wirkt das eiweißreiche Low-Carb-Dessert raffinierter

Unser schnelles Eiweiß-Dessert mit Früchten lässt sich einfach variieren, indem Sie beispielsweise einen Teil der Früchte pürieren und das Low-Carb-Dessert damit optisch noch ansprechender gestalten. 

Veredeln Sie das Eiweiß-Dessert mit Gewürzen

Geschmacklich lassen sich mit Gewürzen weitere Varianten zubereiten. 

An erster Stelle steht Vanille, denn diese nimmt den Früchten die Säurespitzen und Sie können auch weniger Süßungsmittel verwenden. Zimt hat die gleiche Wirkung und passt besonders gut zu dunklen Früchten. Auf diese Weise können Sie Ihren Geschmackssinn trainieren, um ohne Zucker auszukommen. Etwas Zitronen- oder Limettenschalenabrieb macht den Nachtisch noch frischer. Gewürze sind darüber hinaus besonders gesund. Sie fördern die Zellgesundheit und helfen bei der Verdauung. 

Und scharfe Gewürze kurbeln den Stoffwechsel an und helfen dadurch bei der Entgiftung. Versuchen Sie doch einmal Ihr fruchtiges Eiweiß-Dessert mit grünem Pfeffer oder mit etwas feingeschnittener Chili zu bereichern. Und frischer Ingwer wärmt den Körper und eignet sich für winterliche Desserts. Einen Kühlenden Effekt haben dagegen Kräuter: Pfeffer- oder Zitronenminze wirken beruhigend und kühlend und machen im Sommer das Low-Carb-Dessert erfrischend.

So wird das Low-Carb-Dessert kalorienärmer

Und wenn Sie im Sommer Ihrem Körper – zusätzlich zum Eiweiß – auch noch mehr Flüssigkeit zuführen wollen, verwenden Sie statt der Mango einfach Wassermelone in kleinen Stücken. Das senkt natürlich auch die Kalorienzahl des fruchtigen Eiweißdesserts. Das Gleiche erreichen Sie, wenn Sie die saure Sahne durch Hüttenkäse ersetzen. Dieser sättigt nicht nur, sondern enthält auch wesentlich mehr Eiweiß als saure Sahne.
 

Empfehlen Sie uns weiter.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Low-Carb-Rezepte für leichte Kuchen und Torten - genießen ohne Reue

Low-Carb-Rezepte für Desserts & Süßspeisen - kalorienreduziert und gesund

Rezepte für Low-Carb-Kuchen im Glas - gesund schlemmen und genießen

Einfache Low-Carb-Eisrezepte für kalorienarme, gesunde Eiscreme 

Über 30 süße Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Eiweißshakes zum Abnehmen - die perfekte Ergänzung für jede Low-Carb-Diät

Über 35 schnelle und einfache Low-Carb-Suppen

Über 35 herzhafte Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Leckere Abnehmrezepte - gesund schlank werden und bleiben

Gesunde LOGI-Diät-Rezepte - kohlenhydratarm und eiweißreich

Low-Carb-Diätplan mit gesunden Rezepten für 7 Tage

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...