Sie befinden sich hier:

Low-Carb-Brot-Rezepte

Low-Carb-Fladenbrot - Cloud Bread

Das Cloud Bread ist hervorragend fürs Frühstück geeignet und schmeckt besonders lecker mit selbstgemachten und fruchtigen Low-Carb-Aufstrichen.

Zutaten für 2 Stück

1 Ei | 25 Gramm Sahnequark | 1 Messerspitze Weinstein Backpulver | 1 Prise Steinsalz | 1/2 EL Haferkleie

Zubereitung

Unsere Rezepte verwenden nicht entöltes Mandelmehl (falls nicht anders angegeben).
Infos hierzu: Tipps zum Backen mit Mandelmehl

  • Das Ei trennen und das Eiweiß zu einem steifen Schnee schlagen. Das Eigelb mit Sahnequark, Backpulver, Steinsalz und Haferkleie glatt rühren. Vorsichtig den Eischnee unterheben. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und zwei gleichgroße Fladen daraufsetzen. Das Backrohr auf 170° Celsius vorheizen und die Fladen bei Ober- und Unterhitze für 10 Minuten backen.

Tipp: Das Low-Carb-Fladenbrot können Sie auch toll für Low-Carb-Alternativen von Sandwich, Burger, Döner und Co verwenden.
 

Weitere einfache Low-Carb-Brot-Rezepte:

~~~

Weitere Zubereitungstipps für unser Low-Carb-Fladenbrot

Das Cloud Bread ist das ideale Low-Carb-Fladenbrot für Menschen, die es schnell und einfach mögen und sich trotzdem gesund ernähren möchten. Es ist auch die Alternative für Sie, wenn Sie ein Low-Carb-Brot backen, aber dabei ohne Hefe und ohne Mehl auskommen möchten. 

Sie können dieses Rezept auch variieren, indem Sie beispielsweise statt der Haferkleie Dinkelkleie verwenden. Experimentieren Sie ruhig auch mit anderen Kleiesorten wie Buchweizenkleie oder Roggenkleie. Das gibt dem Cloud Bred einen nussigen Geschmack. 

Möchten Sie das Low-Carb-Fladenbrot etwas weniger kalorienreich backen, verwenden Sie Quark mit einem geringeren Fettanteil oder Skyr. 

Ein bis zwei Tropfen Zitrone im Teig lässt das Gebäck noch lockerer werden. Es kann auch Essig sein, denn der Geschmack wird beim Backen neutralisiert. Das Low-Carb-Brot verliert dadurch etwas an Süße und eignet sich dann noch besser für deftige Beläge oder Füllungen. 

Sie können dem Cloud Bread auch Geschmack mithilfe von Gewürzen geben. Die klassischen Brotgewürze passen auch zu diesem Low-Carb-Brot. Kümmel in ganzen Körnern untergerührt, gibt dem Brot einen bayerischen Touch. Wenn Sie es dezenter mögen und nicht auf Kümmel beißen mögen, fügen Sie eine Prise gemahlen Kümmel hinzu. Kardamom und Piment sind ebenso klassische Brotgewürze, die sich positiv auf die (Fett)Verdauung auswirken und so bei einem deftigen Essen den Genuss gesundheitlich unterstützen.
 

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Tanz, Musik, Gesang und vieles mehr von Shen Yun Performing Arts

Low-Carb-Rezepte für leichte Kuchen und Torten - genießen ohne Reue

Low-Carb-Rezepte für Desserts & Süßspeisen - kalorienreduziert und gesund

Rezepte für Low-Carb-Kuchen im Glas - gesund schlemmen und genießen

Einfache Low-Carb-Eisrezepte für kalorienarme, gesunde Eiscreme 

Über 30 süße Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Eiweißshakes zum Abnehmen - die perfekte Ergänzung für jede Low-Carb-Diät

Über 35 schnelle und einfache Low-Carb-Suppen

Über 35 herzhafte Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Leckere Abnehmrezepte - gesund schlank werden und bleiben

Gesunde LOGI-Diät-Rezepte - kohlenhydratarm und eiweißreich

Low-Carb-Diätplan mit gesunden Rezepten für 7 Tage

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...