Low-Carb-Rührkuchen

Saftiger Low-Carb-Zebrakuchen mit Quark

Der einfache Zebrakuchen besticht nicht nur mit seiner Optik, sondern auch mit seinem hervorragenden Geschmack. Mit diesem Low-Carb-Rezept zieht Ihre Kaffeetafel garantiert alle Blicke auf sich.

Zutaten für einen Rührkuchen mit etwa 12 Stück

3 Eier | 250 Gramm Quark | 100 Gramm Xylit | 100 Gramm Mandelmehl | 1 Packung Weinstein Backpulver | Mark einer halben Vanilleschote | 1 kleine Prise Steinsalz | 80 Gramm flüssige Butter | 1 EL Kakao doppelt entölt

Zubereitung

Unsere Rezepte verwenden nicht entöltes Mandelmehl (falls nicht anders angegeben).
Infos hierzu: Tipps zum Backen mit Mandelmehl

  1. Alle Zutaten außer dem Kakao zu einem glatten Teig rühren.
  2. Die Masse in zwei Hälften teilen und eine Hälfte gut mit dem Kakao verrühren.
  3. Eine runde Springform mit eine Durchmesser von 24 cm mit Backpapier auslegen und die helle und die dunkle Masse abwechselnd hineinschichten.
  4. Das Backrohr auf 170° Celsius vorheizen.
  5. Den Kuchen bei Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene für 35 Minuten backen.
  6. Aus dem Ofen nehmen, anschneiden, servieren und genießen.

Tipp: Sie können den Zebrakuchen mit etwas Puderxylit bestreuen und mit einem Klacks Sahne und etwas Schokosauce servieren.
 

Weitere Rezepte für Low-Carb-Rührkuchen:

~~~

~~~

Backtipp: Wie bleibt mein Rührkuchen schön saftig?

Um den Low-Carb-Zebrakuchen schön saftig zu backen, schalten Sie Ihren Ofen auf Ober- und Unterhitze ohne Heißluft. Halten Sie dabei die Backzeit ein und nehmen Sie ihn nach dem Backen nach kurzer Abkühlung aus der Form, da der Kuchen sonst in der heißen Form noch nachbackt und trocken wird.

Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen: Wenn Sie ihn auf ein Kuchengitter legen und mit einem sauberen Geschirrtuch abdecken, kühlt er langsam aus, ohne zu viel Feuchtigkeit zu verlieren.

Einzelne Portionen einfrieren: Rührkuchen sind  empfindlich und schwer frisch zu halten. Deshalb, wenn Sie Ihren Low-Carb-Zebrakuchen nicht sofort verbrauchen, empfiehlt es sich, einzelne Portionen einzufrieren und diese bei Bedarf aufzutauen. Tauen Sie ihn aber unverpackt auf, sonst zieht das Kondenswasser in den Rührkuchen und macht ihn matschig.

Nach dem Auftauen kurz aufbacken: Schön frisch schmeckt der Low-Carb-Zebrakuchen nach dem Auftauen, wenn Sie ihn kurz aufbacken. Bewahren Sie ihn aber nicht im Kühlschrank auf, sonst wird er darin fest und pappig.

An einem kühlen dunklen Ort abdecken: An einem kühlen dunklen Ort hält er sich kurze Zeit. Und damit er saftig bleibt, decken Sie leicht ab und schützen die Schnittseite mit einer Folie, etwas Backpapier oder einem Bienenwachstuch. Am besten schmeckt der Low-Carb-Zebrakuchen aber ganz frisch!
 

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Tanz, Musik, Gesang und vieles mehr von Shen Yun Performing Arts

Low-Carb-Rezepte für leichte Kuchen und Torten - genießen ohne Reue

Low-Carb-Rezepte für Desserts & Süßspeisen - kalorienreduziert und gesund

Rezepte für Low-Carb-Kuchen im Glas - gesund schlemmen und genießen

Einfache Low-Carb-Eisrezepte für kalorienarme, gesunde Eiscreme 

Über 65 süße Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Eiweißshakes zum Abnehmen - die perfekte Ergänzung für jede Low-Carb-Diät

Über 60 schnelle und einfache Low-Carb-Suppen

Über 35 herzhafte Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Leckere Abnehmrezepte - gesund schlank werden und bleiben

Gesunde LOGI-Diät-Rezepte - kohlenhydratarm und eiweißreich

Low-Carb-Diätplan mit gesunden Rezepten für 7 Tage

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...