Low-Carb-Brownies

Low-Carb-Brownies mit Quark und Kokosmehl

Die Brownies mit Kokosmehl schmecken besonders reichhaltig und intensiv, ohne dabei schwer zu sein. Zudem ist dieses Low-Carb-Rezept schnell und einfach zu zaubern.

Zutaten für etwa 12 Brownies

4 Eier | 300 Gramm Quark | 100 Gramm Xylit | 60 Gramm Kokosmehl | 2 EL Kokosflocken | 1/2 Packung Weinstein Backpulver | 200 Gramm Low-Carb-Schokolade zartbitter | 1 kleine Prise Lavendelsalz

Zubereitung

Unsere Rezepte verwenden nicht entöltes Mandelmehl (falls nicht anders angegeben).
Infos hierzu: Tipps zum Backen mit Mandelmehl

  1. Die Eier mit dem Quark, Xylit, Kokosmehl, Kokosflocken, Backpulver und Salz verrühren.
  2. Die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen und unter ständigem Rühren in die Masse einrühren.
  3. Diese in eine mit Backpapier ausgelegte eckige Springform mit den Maßen 20 cm x 20 cm füllen und das Backrohr auf 170° Celsius vorheizen.
  4. Die Brownies bei Ober- und Unterhitze auf der mittleren Schiene für 30 Minuten backen.
  5. Aus dem Ofen nehmen, anschneiden, servieren und genießen.

Tipp: Low-Carb-Schokolade selber machen

Tipp: Für eine besonders exotische Note mischen Sie in den Teig eine gute Messerspitze Ingwer gerieben und einen EL geröstete Sesamsamen.
 

Weitere Rezepte für Low-Carb-Brownies:

~~~

~~~

Resteverwertung: Low-Carb-Kuchenpralinen aus Kuchenresten machen

Übrig gebliebener Kuchen muss nicht unbedingt in der Mülltonne landen, denn dafür ist er viel zu schade. Falls Sie also Reste von Ihren Low-Carb-Brownies haben, können Sie daraus wunderbare Leckerlis zubereiten wie beispielsweise köstliche Schoko-Kokos-Kuchenpralinen.

Schoko-Kokos-Kuchenpralinen

Für circa 10 Low-Carb-Kuchenpralinen benötigen Sie folgendes:

Zutaten: 150 Gramm Brownie-Reste, 1 EL Kokosraspeln, ca. 50 ml Kokosmilch und Kokosraspeln zum Garnieren.

Zubereitung: Die Brownies zerbröseln und mit den Kokosraspeln und der Kokosmilch zu einer geschmeidigen Masse verkneten. Kneten Sie die Kokosmilch nach und nach ein, denn die Menge ist davon abhängig, wie trocken die Brownies schon sind. Aus der geschmeidigen Brownie-Masse formen Sie nun schöne Kugeln. Wälzen Sie die Kugeln anschließend in den Kokosraspeln und stellen Sie diese dann für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

Noch ein Tipp: Wenn Sie möchten können Sie die Kuchenpralinen anstatt mit Kokosraspeln auch mit einer Schokoglasur verzieren. Schmelzen Sie hierfür einfach 100 Gramm weiße Low-Carb-Schokolade über einem heißen Wasserbad und garnieren Sie die Kuchenpralinen damit. Und nun geht’s ans Genießen!
 

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Low-Carb-Rezepte für leichte Kuchen und Torten - genießen ohne Reue

Low-Carb-Rezepte für Desserts & Süßspeisen - kalorienreduziert und gesund

Rezepte für Low-Carb-Kuchen im Glas - gesund schlemmen und genießen

Einfache Low-Carb-Eisrezepte für kalorienarme, gesunde Eiscreme 

Über 30 süße Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Eiweißshakes zum Abnehmen - die perfekte Ergänzung für jede Low-Carb-Diät

Über 35 schnelle und einfache Low-Carb-Suppen

Über 35 herzhafte Low-Carb-Rezepte fürs Frühstück

Leckere Abnehmrezepte - gesund schlank werden und bleiben

Gesunde LOGI-Diät-Rezepte - kohlenhydratarm und eiweißreich

Low-Carb-Diätplan mit gesunden Rezepten für 7 Tage

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...