Gesunde Ernährung: Der ideale Speiseplan

Gesunde Ernährung: Der ideale Speiseplan

Der Gesundheitszustand vieler Menschen lässt leider häufig zu wünschen übrig und ist oftmals vor allem auf eine schlechte Ernährung zurückzuführen. Denn eine gute Gesundheit ist ohne gesunde Ernährung fast nicht möglich. Dabei bedeutet „gesunde Ernährung“ in erster Linie, dass Sie auf abwechslungsreiche und möglichst natürliche Kost setzen, die dem Körper genau die Nährstoffe gibt, die er braucht, und dafür sorgt, dass er dauerhaft gesund bleibt. Wer sich bewusst ernährt, muss zudem keine Diät halten, um Gewicht zu verlieren – denn gepaart mit ausreichend Bewegung kommen die positiven Aspekte fast schon von allein.

*

Der „ideale“ Speiseplan

Das Wichtigste bei einer gesunden und optimalen Ernährungsweise ist es, Maß zu halten und für Abwechslung zu sorgen. So bleibt auch für individuelle Vorlieben noch genügend Platz und geliebte Nahrungsmittel müssen nicht komplett aufgegeben werden. Grundsätzlich gilt: Den idealen Speiseplan für jeden Menschen gibt es nicht, denn viele Faktoren beeinflussen, was im Einzelfall gesund ist.So z. B. die Genetische Veranlagung, der unterschiedliche Energiebedarf, aber auch viele Lebensmittelunverträglichkeiten etc. – so verschieden die Menschen sind, so verschieden wird auch ihr „idealer“ Speiseplan sein. Um sich bewusst zu ernähren und den für sich selbst optimalen Ernährungsplan aufzustellen, helfen jedoch einige einfache Grundsätze.

Goldene Grundsätze für eine gesunde Ernährung

Um sämtliche wichtige Vitamine und Mineralstoffe zu sich zu nehmen und den Körper hinreichend mit Nährstoffen und Energie zu versorgen, sollten Sie bei der Lebensmittelauswahl variieren – ganz gemäß dem Motto „Die Mischung macht’s“. So sollten täglich mehrere Portionen Gemüse und Obst zu sich genommen werden. Aber auch Getreide- und Milchprodukte gehören zu einer ausgewogenen und gesunden Ernährungsweise. Optimaler Weise enthält jede Mahlzeit einen Anteil von 15 Prozent Eiweiß, 30 Prozent Fett und 55 Prozent Kohlenhydrate. Wer allerdings sein Gewicht vermindern möchte, kann durchaus auch eine bis maximal zwei (Zwischen-)Mahlzeiten pro Tag durch einen kalorienarmen Proteinshake ersetzen und so Kalorien „einsparen“.

Zeit fürs Essen nehmen

Grundsätzlich gilt: Wer sich Zeit fürs Kochen und Essen nimmt und jede Mahlzeit bewusst genießt, schafft Raum für bewusste und gesunde Ernährung und wird sich auch langfristig daran halten können. Mit zwei kleinen und drei großen Mahlzeiten ist man optimal mit Energie und Nährstoffen versorgt, wobei das Frühstück 25 Prozent, das Mittagessen 30 Prozent und das Abendessen 25 Prozent des täglichen Energiebedarfs ausmachen sollte. Die Zwischenmahlzeiten hingegen sollten jeweils nur zehn Prozent des Energiebedarfs abdecken.

Ausreichend trinken

Zu einer gesunden Ernährungsweise gehört jedoch auch, ausreichend zu trinken. So wird körperlichen Mangelerscheinungen vorgebeugt – denn jeder Mensch verliert täglich zwei bis drei Liter Flüssigkeit. Dieser Verlust muss ausgeglichen werden, um das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit aufrechtzuerhalten. Eineinhalb bis zwei Liter sind dabei optimal, wobei Wasser als das Nonplusultra gilt. Aber auch Kaffee, Tee und verdünnte Säfte sind in Ordnung.

Bewegung ist hilfreich

Neben einer bewussten Ernährung ist vor allem Bewegung ein entscheidender Faktor, wenn es um die Themen Gesundheit und Gewicht geht. Denn mit einem optimalen Körpergewicht sind Sie aktiv und bleiben in Schwung. Allerdings muss auch hier jeder für sich selbst das richtige Maß finden. Ob Sie dabei verstärkt kürzere Wege zu Fuß gehen und auch einmal die Treppe nehmen, oder ob Sie sich eine Sportart wie Wandern, Schwimmen oder Radfahren suchen, der Sie regelmäßig nachgehen, bleibt Ihnen selbst überlassen. Denn solange Sie sich überhaupt bewegen, ist für die Stärkung des Wohlbefindens und eine gute Figur gesorgt – zumindest in Kombination mit einer gesunden Ernährung.

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...