Sie befinden sich hier:

Cannabis – Wirkung, Anwendung und Nebenwirkungen von Hanf

Hanf ist eine uralte Heilpflanze mit Wirkstoffen von hohem therapeutischem Nutzen

Die Hanfpflanze Cannabis sativa war in Asien schon vor mehr als 5000 Jahren als wirkstoffreiche Nutz- und Heilpflanze bekannt und kam im 19. Jahrhundert vorwiegend in der Schmerztherapie zum Einsatz, bevor sie durch synthetische Produkte verdrängt wurde. Der enthaltene Wirkstoff Cannabidiol (CBD) hat keinerlei berauschende Komponenten, wirkt schmerzlindernd, beruhigend, krampflösend und entzündungshemmend.

Cannabispräparate in Form von Tropfen, Öl oder Creme werden verwendet, um akute und chronische Schmerzen sowie Gelenk- und Hautentzündungen zu behandeln. Daneben kann CBD-Öl Übelkeit, Erbrechen und Appetitlosigkeit als Folge von Chemotherapien und AIDS-Erkrankungen lindern.

Wirkung, Anwendung und mögliche Nebenwirkungen von Cannabisprodukten.

Wirkung von Cannabis als Heilpflanze

Jede der zahlreich vorkommenden Cannabisarten enthält eine Mischung unterschiedlicher Wirkstoffe wie Terpene und Cannabinoide. Einer der wichtigsten, das Cannabidiol (CBD), gehört zu den mehr als 100 Cannabinoiden der Hanfpflanze, die bisher erforscht wurden.

  • Im Gegensatz zu THC wirkt es nicht psychoaktiv, also berauschend, sondern reagiert mit dem im menschlichen Körper vorhandenen Endocannabinoid-System, indem es dessen Rezeptoren stimuliert, deren Wirkungsweise verstärkt und den Abbau dieser körpereigenen Substanzen verhindert. Dadurch werden Erbrechen, Übelkeit und Appetitlosigkeit bei Chemotherapien und AIDS-Behandlungen deutlich reduziert. Schmerzhafte Spastiken und Krämpfe bei neurologischen Erkrankungen wie Multipler Sklerose und Parkinson können gelindert werden. Cannabinoide wirken auch gegen bestimmte Formen der Epilepsie und reduzieren die Anfallshäufigkeit deutlich.
  • Bei Migräne, Fibromyalgie, rheumatoider Arthritis und in der Palliativmedizin sorgen die schmerzstillenden und entspannenden Inhaltsstoffe der Cannabispflanze für rasche Linderung und eine verbesserte Lebensqualität.
  • Cannabidiole wirken angstlösend, beruhigend und schlafanstoßend bei stressbedingter Unruhe und Schlafstörungen.
  • Stark entzündungshemmende, antioxidative Substanzen im Hanf regenerieren die Hautzellen, fördern die Heilung und verbessern das Hautbild bei Rosacea, Akne und Ekzemen. Regelmäßig aufgetragen, verstärkt Cannabisöl die Schutzschicht der Haut und macht sie weniger anfällig für zellschädigende freie Radikale und andere Umwelteinflüsse.
  • Degenerative Abbauprozesse im Gehirn, die zu Demenzerkrankungen wie Alzheimer führen können, können mithilfe von Cannabispräparaten ebenfalls positiv beeinflusst werden.

Anwendung von Cannabispräparaten

CBD-Öl ist ein Vollspektrumöl und enthält eine Vielzahl von Pflanzenschutzstoffen, Cannabinoiden und Terpenen, die miteinander reagieren und sich in ihrer Wirkung gegenseitig verstärken. Es kann tropfenweise eingenommen oder als Einreibung angewendet werden. Die orale Einnahme erfolgt am besten unter die Zunge, damit die Wirkstoffe rasch ins Blut gelangen; die Dosierung sollte einschleichend erfolgen.

CBD-Tropfen auf Wasserbasis bestehen aus mit Cannabidiolextrakt versetztem Wasser und sollen vom Körper schneller aufgenommen werden. Allerdings enthalten sie weniger Pflanzenschutzstoffe und Terpene.

Tipp: Achten Sie beim Kauf von Cannabisöl darauf, dass es sich tatsächlich um CBD-Öl handelt und nicht um Hanf- oder Hanfsamenöl! Echtes CBD-Öl besteht aus einem hochwirksamen Extrakt sämtlicher cannabidiolhaltigen Pflanzenteile, verdünnt mit Pflanzenöl. Hanföl dagegen wird mittels Kaltpressung aus den Samen gewonnen und ist ein besonders hochwertiges Speiseöl, reich an Vitaminen, Mikronährstoffen, Antioxidantien und ungesättigten Fettsäuren. Es enthält jedoch keinerlei medizinisch relevante Bestandteile wie Cannabinoide und ist deshalb für Heilbehandlungen ungeeignet.

Nebenwirkungen von Hanf

Im Allgemeinen gelten Cannabisprodukte als sehr gut verträglich, vereinzelt können jedoch folgende, meist vorübergehende Nebenwirkungen auftreten:

  • Mundtrockenheit
  • Tränende oder juckende Augen
  • Schmerzen im Rachenraum
  • Einzelne Hautrötungen
  • Juckreiz am Körper
  • Bei niedrigem Blutdruck können Schläfrigkeit, Benommenheit und Schwindel auftreten, da Cannabiswirkstoffe blutdrucksenkend wirken.

Achtung: Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie Antidepressiva oder gerinnungshemmende Medikamente nehmen müssen, da cannabidiolhaltige Präparate zu Wechselwirkungen und Wirkungsverstärkungen mit diesen Medikamenten führen können. Ebenfalls abzuraten ist von der Einnahme während der Schwangerschaft und Stillzeit sowie bei Kindern unter 2 Jahren.

Fazit

Hanfpflanzen verfügen über eine Fülle hochwirksamer, gut verträglicher und natürlicher Inhaltsstoffe. Besonders bei chronischen Schmerzen, Entzündungen, Schlafstörungen und Begleiterscheinungen von Krebstherapien kann die Anwendung von Cannabispräparaten eine echte Alternative und wirksame Ergänzung sein.

~~~

Ist Cannabis eine Alternative?

Durch eine Gesetzesänderung dürfen Patienten von ihrem Arzt Cannabis verschrieben bekommen. Hier werden Sie in Sachen Cannabis Medizin bestmöglich beraten …

weiter zu - Cannabis Medizin

Wogegen hilft CBD-Öl?

Manchmal kann uns alles zu viel sein. Dann hilft nur noch Entspannung. Mit CBD-Öl können Sie viele Beschwerden lindern und wieder ins innere Gleichgewicht kommen ...

weiter zu - Wogegen hilft CBD-Öl?

Sind CBD-Blüten legal?

Beim Besitz von CBD unterscheidet der Gesetzgeber nach Reinheit, Darreichungsform und Menge. International und in Deutschland liegen noch keine einheitlichen Regelungen dazu vor ...

weiter zu - Sind CBD-Blüten legal?

Der Nutzen von CBD-Öl und CBD-Produkten

Die Vielfalt an CBD-Produkten trägt der Tatsache Rechnung, dass CBD aufgrund seiner positiven Wirkungen bei zahlreichen Beschwerden helfen kann. CBD ist ein reines Naturprodukt …

weiter zu - Der Nutzen von CBD-Öl und CBD-Produkten

CBD-Blüten – Wirkung und Nutzen

CBD liegt im Trend – Produkte mit Cannabidiol sollen nämlich effektiv zur Entspannung beitragen sowie das Wohlbefinden durch eine angstlösende und beruhigende Wirkung steigern ...

weiter zu - CBD-Blüten – Wirkung und Nutzen

Die Wirkungen von CBD in Tee

Im Laufe der Geschichte der Menschheit haben Menschen schon immer Tee getrunken. Tee symbolisiert Wärme und Entspannung. Zudem haben bestimmte Teesorten ...

weiter zu - Die Wirkungen von CBD in Tee

So steigern Sie Ihre Lebensqualität mit CBD-Öl

Mit CBD-Öl können Sie gesundheitliche Probleme lindern und Ihre Lebensqualität verbessern. Das Hanföl entspannt und kann noch so viel mehr ...

weiter zu - So steigern Sie Ihre Lebensqualität mit CBD-Öl

Einsatzgebiete und Wirkung von CBD

CBD erlebt zurzeit eine ständig wachsende Aufmerksamkeit, denn das sanfte Heilmittel bietet wirksame Hilfe bei einer Vielzahl von Beschwerden ...

weiter zu - Einsatzgebiete und Wirkung von CBD

Hochqualitative CBD-Blüten erkennen

Hochqualitative CBD-Blüten erfreuen sich wegen ihrer ausgleichenden Wirkung und der vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten steigender Beliebtheit. Diese werden ausschließlich ...

weiter zu - Hochqualitative CBD-Blüten

Effekt von CBD

Seit einigen Jahrzehnten ist Cannabidiol, kurz CBD, in aller Munde. Der hohe therapeutische Nutzen des Cannabinoids und die damit verbundene entzündungshemmende, schmerzlindernde ...

weiter zu - Effekt von CBD

CBD-Öl und weshalb es jeder zu Hause haben sollte

CBD-Öl wird immer bekannter und ist nicht nur bei Sportlern sehr beliebt. Es hat eine sehr vielfältige Wirkung, weshalb es nahezu bei fast allen Beschwerden zum Einsatz kommen kann ...

weiter zu - CBD-Öl Infos

Vorteile von CBD-Öl und die Rechtslage in Europa 

CBD-Öl und andere Hanfprodukte rücken immer mehr in den Fokus, denn die natürlichen Mittel punkten mit positiven Effekten auf das Wohlbefinden ...

weiter zu - Vorteile von CBD-Öl und die Rechtslage 

Was ist CBD und wo wird es eingesetzt

Aktuell wird CBD als wirksame Heilsubstanz bei verschiedenen Beschwerden und fürs Wohlbefinden beschrieben – hier lesen Sie, worum es sich handelt ...

weiter zu - Was ist CBD und wo wird es eingesetzt

CBD lindert sanft viele Beschwerden

Mit CBD können Sie sich bei vielen gesundheitlichen Problemen Erleichterung verschaffen. Das Öl der Hanfpflanze wirkt entspannend und hat noch einige weitere gute Eigenschaften ...

weiter zu - CBD lindert sanft viele Beschwerden

Infos über weitere Heilpflanzen von A-Z

Entdecken Sie die Welt der Heilpflanzen und informieren Sie sich z.B. über Aloe Vera und Arnika, Ginkgo, Ginseng und Goji Beeren oder über Fenchel, Holunder und Ingwer ... 

zur Übersicht >> Heilpflanzen und ihre Wirkung

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Tanz, Musik, Gesang und vieles mehr von Shen Yun Performing Arts

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...