So hilft Teebaumöl gegen Hautpilz

So hilft Teebaumöl gegen Hautpilz

Teebaumöl hilft gegen Hautpilz, bekämpft Juckreiz und Entzündungen durch die Kraft der Natur, pflegt die Haut und schützt dabei vor Neuansteckungen.

Für ein gesundes Immunsystem stellt Hautpilz keine Bedrohung dar. Bei geschwächter Abwehrkraft kann der Kontakt mit dem Erreger jedoch rasch zu einer langwierigen Infektion führen. Bei der Behandlung von Hautpilzerkrankungen ist Teebaumöl gleich in mehrfacher Hinsicht hilfreich. Anders als vom Arzt verordnete Antimykotika entfaltet es seine fungizide Wirkung nicht nur oberflächlich, sondern tötet die Pilzsporen auch in tieferen Hautschichten ab. Eine Teebaumöl Anwendung beschleunigt zudem die Wundheilung, wirkt desinfizierend und stärkt die Abwehrkraft der Hautbarriere.

*

Wissenswertes über Hautpilz

Was ist Hautpilz?

Eine Infektion der weniger behaarten Haut mit Fadenpilzen, die sich von Keratin aus Haaren und Nägel ernähren. Ohne Behandlung können langfristig hartnäckige Entzündungen entstehen.

Ursachen von Hautpilz

Der auslösende Fadenpilz wird direkt durch Körperkontakt oder indirekt durch kontaminierte Kleidung oder infizierte Hautschüppchen auf die Haut übertragen. Ausgedehnter Pilzbefall kann auf eine Immunschwäche hinweisen und sollte vom Arzt untersucht werden.

Symptome von Hautpilz

Hautpilzerreger brauchen ein feuchtwarmes, dunkles Milieu wie in Achselhöhlen, Leistenbeugen, Hautfalten und Zehenzwischenräumen. Hier kommt es zu Juckreiz, Rötungen, Bläschen- und Rissbildung sowie Abschuppung der Haut.

Teebaumöl hilft natürlich gegen Hautpilz

Die Wirkung von Teebaumöl gegen Hautpilz

Die im Teebaumöl enthaltenen Terpine dringen tief ins Erbgut der Pilzsporen ein und lassen diese absterben. Ausreichend lange angewendet, entfaltet Teebaumöl so eine nachhaltige Wirkung und verhindert Neuinfektionen durch überlebende Pilzsporen. Das geschädigte Gewebe regeneriert sich nach und nach von innen heraus, die natürliche Schutzfunktion der Haut wird gestärkt. 

Die richtige Anwendung und Behandlung

  • Tupfen Sie unverdünntes Teebaumöl auf die betroffenen Hautstellen und lassen Sie es einziehen.

  • Bei Hautpilzbefall an Füßen oder Händen helfen Teilbäder mit 10 Tropfen Teebaumöl.

  • Um das Übel mit der Wurzel auszureißen, ist es wichtig, die Anwendung nicht zu früh zu beenden. Auch wenn Sie bereits nach kurzer Zeit eine deutliche Verbesserung sehen, können in der Tiefe immer noch überlebende Pilzsporen lauern.

Tipp: Auch nach völligem Abklingen der Symptome sollten Sie Teebaumöl gegen Hautpilz noch für mindestens drei Wochen weiter auftragen.

Kann Teebaumöl in der Schwangerschaft angewendet werden?

Teebaumöl kann aufgrund seiner schonenden Eigenschaften ohne weiteres während der Schwangerschaft verwendet werden, zumal Hautpilzinfektionen in dieser Zeit recht häufig auftreten. Lassen Sie sich jedoch vorher von Ihrem Arzt untersuchen.

Was hilft noch gegen Hautpilz?

Neben der äußerlichen Behandlung mit Teebaumöl können Sie den Heilungsprozess durch die Wirkung von homöopathischen Mitteln unterstützen. Je nach Beschwerdebild und Konstitution eignen sich: 

  • Borax
  • Kalium chloratum
  • Kalium phosphoricum

Dreimal täglich fünf Globuli in einer D6 oder D12 Potenz einnehmen.

Auch Schüssler Salze helfen gegen Pilzinfektionen.

Von Nr. 3, 4, 5, 21, 22 und 24 nehmen Sie drei bis sechsmal täglich eine Tablette.

Tipp: Pilzerreger brauchen ein saures Milieu, achten Sie deshalb auf basenreiche Ernährung und vermeiden Sie in dieser Zeit Zucker, soweit es Ihnen möglich ist. 

Fazit: Handelsübliche Antipilzmittel behandeln Hautpilzerkrankungen meist nur symptomatisch. Der Pilz kehrt immer wieder zurück und wird im Lauf der Zeit sogar gegen den verwendeten Wirkstoff resistent. Vertrauen Sie deshalb besser der schonenden Wirkung von Teebaumöl, um hartnäckige Pilzerreger vollständig abzutöten und eine dauerhafte Heilung zu erzielen.

~~~

weiter zu - Teebaumöl

Weitere Infos über Teebaumöl

Wissenswertes über die heilende Wirkung und vielfältigen Anwendungsgebiete von Teebaumöl. Erfahren Sie, wie Sie Warzen, Pilze und Herpes damit behandeln können, wie das Öl gegen Pickel und Akne hilft und Sie es für Haut und Haare anwenden ...

weiter zu - Teebaumöl

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...