So hilft Teebaumöl gegen Fußpilz

So hilft Teebaumöl gegen Fußpilz

Teebaumöl hilft gegen Fußpilz, verhindert bei Pilzinfektionen die weitere Ausbreitung der Erreger und bekämpft Juckreiz, Rötungen, Entzündungen und Hautdefekte.

Eine Hauterkrankung durch Pilzsporen ist ernst zu nehmen, denn sie kann ein Hinweis auf ein geschwächtes Immunsystem sein. Pharmazeutische Antipilz-Mittel müssen im Körper abgebaut werden, was Ihre Abwehrkraft zusätzlich belastet. Teebaumöl dagegen enthält eine Kombination aus zahlreichen natürlichen Substanzen, die Pilzsporen dauerhaft abtöten, juckreiz- und schmerzstillend wirken und die Heilung beschleunigen.

*

Wichtig ist, dass Sie bei Fußpilz Teebaumöl über längere Zeit anwenden, damit die Pilze auch in den tieferen Hautschichten absterben. 

Wissenswertes über Fußpilz

Was ist Fußpilz?

Dabei handelt es sich um eine Hauterkrankung durch Übertragung von Pilzsporen.

Die Ursache von Fußpilz

Pilzsporen kann man kaum ausweichen, doch nicht jeder Kontakt führt zur Erkrankung. 

Ein intaktes Immunsystem und eine gesunde Hautflora werden problemlos mit den Erregern fertig. Geschwächte Abwehrkräfte, winzige Hautverletzungen und ein geschädigter Säureschutzmantel bieten ihnen jedoch ideale Eintrittspforten. 

Wie sieht Fußpilz aus?

Der Erreger ist mit bloßem Auge nicht erkennbar. Ein erstes Warnzeichen ist, wenn die trockene Fußhaut weiß und aufgequollen wie nach dem Baden aussieht, juckt und unangenehm riecht.

Die Symptome von Fußpilz

Typisch sind Juckreiz, Rötungen, Hautabschuppungen und brennende Reizungen in den Zehenzwischenräumen.

Teebaumöl hilft natürlich gegen Fußpilz

Die im Teebaumöl enthaltenen Terpine bekämpfen Erreger jeder Art, wirken desinfizierend, regenerieren den Säureschutzmantel und stellen damit die natürliche Schutzfunktion der Haut wieder her.

Die Wirkung von Teebaumöl gegen Fußpilz

Im Gegensatz zu herkömmlichen Mitteln, die nur an der Hautoberfläche wirken, dringt das Terpine-4-ol im Teebaumöl bis in die Tiefe vor. Die Teebaumöl Wirkstoffe verteilen sich im Zellinnern der Pilze, töten sie ab und verhindern eine weitere Ausbreitung. 1,8 Cineol wirkt schmerz- und juckreizstillend.

Die richtige Anwendung von Teebaumöl gegen Fußpilz

Machen Sie einmal täglich ein Fußbad mit warmem Wasser, dem Sie 10 Tropfen Teebaumöl beimischen. Das Fußbad sollte mindestens 15 Minuten dauern, danach die Füße sorgfältig abtrocknen. Tragen Sie zwei bis dreimal täglich unverdünntes Teebaumöl auf alle betroffenen Hautbereiche auf.

So können Sie Fußpilz vorbeugen

  • Infizierte Hautschüppchen sind ansteckend, benutzen Sie stets eigene Handtücher.

  • Die Haut zwischen und unter den Zehen stets gründlich abtrocknen.

  • Tragen Sie kochfeste Socken, desinfizieren Sie Ihre Schuhe, benutzen Sie im Schwimmbad, in der Sauna oder öffentlichen Umkleiden Badeschuhe.

  • Keimtötende Sprühlösungen aus 100 ml Wasser und je 10 Tropfen Teebaum- und Lavendelöl machen die Hautoberfläche widerstandsfähig.

Was hilft noch gegen Fußpilz?

  • Stärken Sie Ihre Abwehrkräfte und vermeiden Sie Übersäuerung mit basischer, zuckerarmer Ernährung.

  • Hygiene ist wichtig. Verzichten Sie aber auf übertriebenen Einsatz von Pflegemitteln, die den pH-Wert Ihrer Haut aus dem Gleichgewicht bringen.

  • Streuen Sie pulverisierte Milchsäurebakterien (Lactobacillus acidophilus) zwischen Ihre Zehen und in die Strümpfe. Das schafft ein Hautmilieu, in dem Pilze nicht überleben können.

  • Fußmassagen mit fungizid wirkendem Bio-Kokosöl bilden eine pflegende Schutzschicht, wirken hautstärkend und pilzvorbeugend.

  • Sesamöl enthält ebenfalls antifugale Wirkstoffe. Vermischt mit Teebaumöl, beschleunigt es das Eindringen der Terpinen in tiefere Hautschichten. 

Fazit: Teebaumöl bringt Ihnen dauerhafte Heilung bei Fußpilzinfektionen, allerdings erfordert die Behandlung Geduld. Wird sie zu früh abgebrochen, genügt eine einzige überlebende Pilzspore für eine Neuinfektion. Da Teebaumöl jedoch trotz seiner starken Wirkung schonend und ungiftig ist, können Sie es ohne weiteres über längere Zeit anwenden oder vorbeugend einsetzen.

~~~

weiter zu - Teebaumöl

Weitere Infos über Teebaumöl

Wissenswertes über die heilende Wirkung und vielfältigen Anwendungsgebiete von Teebaumöl. Erfahren Sie, wie Sie Warzen, Pilze und Herpes damit behandeln können, wie das Öl gegen Pickel und Akne hilft und Sie es für Haut und Haare anwenden ...

weiter zu - Teebaumöl

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...