Sie befinden sich hier:

Heilsteine - ihre Bedeutung und Wirkung

Aragonit

Der Aragonit, auch Eisenblüte, Sprudelstein oder Atlasspat, ist ein Calciumcarbonat und Bestandteil des Perlmutts. In der Antike war er als Heilstein geschätzt und wurde häufig zu Schmuck und Kunstgegenständen verarbeitet. Er entsteht in der Umgebung heißer oder kalkhaltiger Quellen. Fundorte gibt es in Italien, Österreich, Bolivien und Osteuropa. Reine Steine sind weißlich, natürliche Einschlüsse führen zu Farbvarianten wie grau, braun, grünlich, rosa und violett.

Überlieferte Bedeutung

Der Heilstein Aragonit soll ausgleichend wirken und für geistige Stabilität sorgen.

Zugeschriebene körperliche Wirkung

  • Entspannend bei Verdauungsstörungen
  • Regenerierend bei Hauterkrankungen
  • Reguliert den Calciumspiegel und stärkt den Bewegungsapparat
  • Stärkt das Immunsystem
  • Schützt vor Schlafstörungen und Alpträumen

Zugeschriebene seelische Wirkung

  • Stabilisierend bei Gefühlsschwankungen und innerer Unruhe
  • Beruhigend bei Nervosität, Reizbarkeit und Sprunghaftigkeit
  • Anregend bei Tagesmüdigkeit und geistiger Erschöpfung
  • Fördert Verantwortungsgefühl, Geduld und Sensibilität

Anwendungsmöglichkeiten für Aragonit

  • Aragonitwasser bei Haut- und Haarproblemen
  • Auflegen/Tragen bei Schmerzen, Schlafstörungen
  • Aufstellen im Raum für innere Ruhe, vermittelt Geborgenheit und Wärme

Sternzeichenzuordnung

Aragonit ist Ausgleichsstein für Wassermann.
 

~~~

Weiter Wirkungen und Anwendungsmöglichkeiten des Aragonit

Vorhaben beginnen, fortführen und erfolgreich beenden 

Eine der besonderen Wirkungen des Heilsteins Aragonit ist, die geistige Entwicklung der Person zu stabilisieren, um diese dadurch in die Lage zu versetzen, beständig voranzukommen. Diese Wirkung tritt natürlich auch im Alltag in Erscheinung, beispielsweise dadurch, dass die Person nun fähig ist, Vorhaben nicht mehr nur zu beginnen, sondern diese auch fortzuführen und schließlich erfolgreich umzusetzen. 

Ziele setzen – Ziele planen – beständig darauf hinarbeiten – Ziele erreichen 

Was hier als konsequente Ausrichtung auf ein Ziel bezeichnet wird, ist in der alltäglichen Umsetzung gar nicht mehr so einfach zu verwirklichen. Viele Faktoren können dazu führen, dass das angestrebte Ziel in weite Ferne verschwindet oder sogar ganz aufgegeben wird. Dies drückt sich dann in abnehmendem Interesse aus, aber auch in fehlendem Elan in Bezug auf das Ziel, sich überfordert fühlen (dieses Ziel zu erreichen) oder sogar eine Sprunghaftigkeit an den Tag zu legen, um immer wieder von einem Ziel zum nächsten zu wechseln, ohne Aussicht, jemals eines davon zu erreichen. Und genau hier kann die Anwendung des Heilsteins Aragonit seine Wirkung in positivster Weise zur Geltung bringen, da er unter anderem die Konzentration und das Verantwortungsbewusstsein stärkt sowie die Flexibilität erhöht, die notwendig ist, um auf dem Weg zum Ziel auch einmal einen kurzen Umweg gehen zu können.
 

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Tanz, Musik, Gesang und vieles mehr von Shen Yun Performing Arts

15 Tipps gegen Schwitzen - helfen bei Sommerhitze

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

15 Mittel zum Entsäuern - machen Ihren Körper basisch

15 Tipps zum Entschlacken und Entgiften - Detox auf die sanfte Weise

12 Übungen gegen Rückenschmerzen für eine gesunde Wirbelsäule

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...