Gesunde Ernährung leicht gemacht - praktische Tipps für den Alltag

Unser Körper ist ein komplexes System, das auf die richtige Ernährung angewiesen ist, um optimal zu funktionieren. Leider vergessen wir im Alltag oft, dass wir nicht nur aus Hunger essen, sondern dafür, unseren Körper mit allen notwendigen Nährstoffen und Energie zu versorgen. Nicht umsonst sollten wir auf gesunde Ernährung einen Fokus legen.

Denn was wir essen, hat unmittelbare Auswirkungen auf unsere Gesundheit - sowohl kurzfristig als auch langfristig. Aber wie bekommen Sie es im Alltag hin, trotz Hektik, Stress und Reisen gesund zu essen? Wir verraten Ihnen einige Tipps!

Gesunde Mahlzeiten schnell zubereiten

Wenn es schnell gehen muss, können Sie zwischendurch auch auf Tiefkühlgemüse zurückgreifen. Dieses ist nicht nur bereits fertig geschnitten und teilweise mit anderem passendem Gemüse vermischt, sondern auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Schließlich bleiben die Nährstoffe beim Einfrieren erhalten. Sie können auch einige fertige Mahlzeiten einfrieren und bei Bedarf wieder auftauen.

One-Pot-Gerichte sind besonders schnell und einfach zubereitet, denn alle Zutaten kommen einfach zusammen in einen Topf. So müssen Sie nicht gleichzeitig auf mehreren Hochzeiten tanzen und können sich stattdessen rundum auf die Zubereitung der Mahlzeit konzentrieren. Haben Sie schon mal von einem Schnellkochtopf gehört? Mit diesem können Sie Gerichte in kürzester Zeit zubereiten, da der Druck im Topf die Garzeit verkürzt.

Falls Sie Reis oder Kartoffeln kochen, können Sie durch einen einfachen Gareinsatz für den Topf gleichzeitig das Gemüse dämpfen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Energie und Wasser. Außerdem hat gedämpftes Gemüse mehr Vitamine als gekochtes.

Wie Sie Heißhunger vermeiden und gesund snacken können

Achten Sie darauf, immer genug Proteine zu sich zu nehmen – diese halten lange satt und versorgen den Körper mit wichtigen Nährstoffen. Greifen Sie beispielsweise zu magerem Fleisch wie Hähnchenbrustfilet oder Fisch sowie zu pflanzlichen Proteinquellen wie Bohnen oder Quinoa. Falls der Heißhunger doch mal zuschlägt, bieten sich einige gesunde Snacks an:

  • Obst: Es ist eine perfekte Zwischenmahlzeit und liefert uns wichtige Vitamine und Ballaststoffe. Einfach eine Banane, einen Apfel oder eine Handvoll Beeren mitnehmen und schon haben Sie einen schnellen und gesunden Snack zur Hand.
  • Gemüsesticks: Karotten, Gurken, Paprika oder anderes Gemüse können Sie in Sticks schneiden und mit einem leckeren Dip wie Hummus oder Guacamole servieren.
  • Nüsse: Diese sind reich an gesunden Fetten und Proteinen und halten uns daher besonders lange satt. Eine Handvoll Mandeln oder Walnüsse sind ein perfekter Snack für zwischendurch.
  • Müsliriegel: Achten Sie beim Kauf von Müsliriegeln darauf, dass sie möglichst wenig Zucker und Zusatzstoffe enthalten. Alternativ können Sie auch selbstgemachte Riegel aus Haferflocken, Nüssen und Trockenfrüchten zubereiten. Diese sind nicht nur gesund, sondern auch lecker!

Nahrungsergänzungsmittel für die optimale Nährstoffzufuhr

Nicht immer schaffen wir es, unseren Nährstoffbedarf durch die Ernährung zu decken. Die Lösung ist jedoch zum Greifen nah: natürliche Nahrungsergänzungsmittel können Sie auf wundervolle Art und Weise unterstützen. Und das Beste ist, dass Sie immer etwas auswählen können, was zu ihren Bedürfnissen passt.

Leiden Sie etwa häufig an Blasenentzündungen? Dann kann ein D-Mannose Pulver helfen, das im Wasser aufgelöst wird. Durch einen angenehmen Geschmack fällt es nicht nur leichter, mehr zu trinken, auch die Bakterien werden durch die Inhaltsstoffe bekämpft.

Veganern fällt es hingegen oft schwer, ihren Vitamin B12 Bedarf zu decken, während etwa 30 % der Deutschen im Winter an einem D3 Mangel leiden. Beides lässt sich einfach supplementieren. Wenn Sie jedoch an Schlafproblemen leiden, können Sie zu Zusätzen greifen, welche die Melatoninproduktion fördern. Als Beispiel: Die L-Tryptophan Wirkung ist sehr vielfältig, denn die Aminosäure regt die Produktion von Serotonin, dem Glückshormon und dem Schlafhormon Melatonin an. Das führt zu einem verbesserten Schlaf und zu einem höheren Wohlbefinden.

Fazit – Gesunde Ernährung ist leichter, als viele denken

Sie sehen also, gesunde Ernährung ist kein Hexenwerk. Mit ein wenig Planung und Kreativität können Sie Ihren Körper einfach mit allen Nährstoffen versorgen – für mehr Energie, Wohlbefinden und Lebensqualität. Diese Zeitspartipps, gesunde Snacks und Nahrungsergänzungsmittel lassen sich selbst in einen hektischen Alltag prima integrieren.

~~~

Weitere Tipps für eine gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung hält Körper und Geist fit, sorgt für Vitalität und Ausstrahlung. Darüber hinaus beugt diese zahlreichen „Zivilisationskrankheiten“ vor und garantiert außerdem noch eine schlanke Linie ...

zur Übersicht - Tipps für eine gesunde Ernährung

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Tanz, Musik, Gesang und vieles mehr von Shen Yun Performing Arts

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...