Tipps für eine ausgewogene Ernährung

Mit einer ausgewogenen Ernährung können Sie Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden positiv beeinflussen und Ihren Körper vor Mangel schützen

Eine gesunde, ausgewogene Ernährung muss aus allen wichtigen Komponenten bestehen: Kohlenhydraten, Fett und Eiweiß. Sie sind Brennstoff, liefern also Energie, aber sie sind auch Baustoff für unsere Zellen. Darüber hinaus benötigt unser Körper aber auch eine Vielzahl an Hilfsstoffen, die dafür sorgen, dass sämtliche Vorgänge und Prozesse im Organismus reibungslos ablaufen und die Grundnährstoffe richtig eingesetzt werden können. Dafür brauchen wir Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie sekundäre Pflanzenstoffe. Damit auch der Darm optimal funktioniert, in dem unter anderem ein großer Teil des Immunsystems sein Zuhause hat, sind darüber hinaus noch Ballaststoffe nötig. Wie aber bekommen wir alle diese Nährstoffe in ausreichender Menge?

Das Problem der optimalen Ernährung

Ansätze für eine gesunde Ernährung gibt es genug: Von der Rohkost-Ernährung bis zur mediterranen Küche, vom Mischköstler über den Flexitarier bis zum Vegetarier und Veganer – alle diese bei guter Umsetzung nährstoffreichen Ernährungsformen haben ein gemeinsames Problem, nämlich den Zeitfaktor. Die heute oft hektische und stressige Zeit lässt für entspanntes Einkaufen und Kochen oftmals nicht genügend Raum. Also greifen wir zu Fertigprodukten, Fast Food und ungesunden Snacks. Darin sind zu viel Zucker, Salz, Fett und unerwünschte Zusatzstoffe enthalten. Also heißt die Devise „selber Kochen“, um zu wissen, was eigentlich drinsteckt im Essen. Dabei kommt es auf die Zusammenstellung der Lebensmittel an, und das funktioniert leider nicht immer optimal.

Wie die ausgewogene Ernährung aussieht

Es gibt neben der guten Ernährung viele weitere Tipps für eine gesunde Lebensweise. Doch bleiben wir beim Essen: Die internationalen Ernährungsgesellschaften empfehlen fünf Portionen Gemüse und Obst am Tag. Dabei sollen möglichst drei Portionen auf Gemüse und zwei Portionen auf Obst entfallen. Das alleine ist schon eine Herausforderung, die vielfach nicht umgesetzt werden kann. Hinzu kommen Kohlenhydrate aus Vollkornprodukten (Brot, Nudeln, Reis) sowie Kartoffeln. „Gute“ Fette nehmen wir mit Oliven-, Raps-, Nuss- und Leinöl zu uns, die beispielsweise wichtige Omega-3-Fettsäuren liefern. Fettfische enthalten die ebenfalls. Milch und Milchprodukte sorgen für Proteine; wertvolles tierisches Eiweiß liefern Hülsenfrüchte. Doch was ist, wenn es mit den vielen wichtigen Nährstoffen nicht einwandfrei klappt?

Immer für ausreichend Nährstoffe sorgen

Saisonales und regionales Kochen ist das erste Mittel der Wahl. Wer sich jedoch unsicher ist, ob damit alle wichtigen Nährstoffe auch in ausreichender Menge im Körper landen, kann hochwertige Nahrungsergänzungen wie die von Juice Plus + hinzuziehen. Damit können eventuelle Lücken auf einfache Art geschlossen werden, denn die Nahrungsergänzungsmittel sind genau dafür konzipiert. Wer zum Beispiel Nahrungsergänzungsmittel aus Obst- und Gemüse einsetzt, kann damit eine große Bandbreite an Mikronährstoffen aufnehmen. Zu den Mikronährstoffen zählen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sowie einige Fett- und Aminosäuren. Außerdem enthalten Nahrungsergänzungen in der Regel viele sekundäre Pflanzenstoffe.

Grüne Smoothies sind übrigens auch eine tolle Möglichkeit, viele Nährstoffe aufzunehmen, ohne lange am Herd stehen zu müssen. Die enthalten neben den genannten Mikronährstoffen noch eine Extraportion Ballaststoffe. Sie schmecken dazu noch recht lecker und sind ein guter Start in einen aktiven Tag.

Fazit

Eine optimale Nährstoffversorgung durch reichlich pflanzliche Lebensmittel und gezielt eingesetzte Nahrungsergänzungen gibt das gute Gefühl, immer ausreichend versorgt zu sein.
 

~~~

Weitere Tipps für eine gesunde Ernährung

Eine gesunde Ernährung hält Körper und Geist fit, sorgt für Vitalität und Ausstrahlung. Darüber hinaus beugt diese zahlreichen „Zivilisationskrankheiten“ vor und garantiert außerdem noch eine schlanke Linie ...

zur Übersicht - Tipps für eine gesunde Ernährung

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Tanz, Musik, Gesang und vieles mehr von Shen Yun Performing Arts

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...