Gesichtscreme selber machen
DIY-Kosmetik-Rezepte

Anti-Falten-Creme selber machen

Diese wirksame Anti-Falten-Creme mit wertvollen Ölen bindet Feuchtigkeit, ist nährend, glättend und regt die Zellerneuerung Ihrer Haut an.

Zutaten

  • 15 ml Arganöl
  • 3 Gramm Emulsan
  • 2 Gramm Sheabutter
  • 30 ml Wasser
  • 10 Tropfen Nachtkerzenöl 
  • 10 Tropfen Biokons plus

Zubereitung

Für die Fettphase Arganöl und Emulsan in ein hitzefestes Glas geben. Das Wasser in ein zweites Glas geben und beide Gläser in ein heißes Wasserbad stellen. Wenn die Fettphase geschmolzen ist, die Sheabutter in die Fettphase einrühren. Wenn alles geschmolzen ist, beide Gläser aus dem Wasserbad nehmen. Nun das Wasser unter ständigem rühren in die Fettphase geben.

Das Glas nun in ein kaltes Wasserbad stellen und so lange weiterrühren, bis die Creme handwarm ist. Nun die restlichen Zutaten tropfenweise unterrühren und die Creme in einen Tiegel füllen. Die Creme ist jetzt noch etwas weich, wird aber später fester.

Die Creme im Kühlschrank aufbewahren und mit einem sauberen Spatel entnehmen.

Anwendung

Verwenden Sie diese reichhaltige Anti-Falten-Creme als tägliche Pflege oder straffende Gesichtsmaske.

~~~

Ist Arganöl gut für das Gesicht?

Die Frage, ob Arganöl gut für das Gesicht ist, dementsprechend als DIY-Kosmetik-Rezept für eine selbstgemachte Gesichtscreme infrage kommt, kann mit einem klaren Ja beantwortet werden. Interessanterweise wird Arganöl – ebenso wie das Olivenöl – auch als „flüssiges Gold“ bezeichnet. Doch im Gegensatz zum Olivenöl, stammt das Arganöl vom Arganbaum, der nur in Marokko wachsen soll, was das Arganöl vielleicht etwas exklusiver erscheinen lässt.

Wie wirkt nun Arganöl für das Gesicht? Um den Rahmen dieses Rezeptes nicht zu sprengen, führen wir hier nur einige der bemerkenswerten und wohltuenden Wirkungen des Arganöls an. Als erstes ist wohl der Anti-Aging-Effekt zu erwähnen. Da Arganöl über sehr viele Antioxidantien verfügt, ist es natürlich auch ein optimales Anti-Aging-Produkt, das in der Lage ist, freie Radikale zu bekämpfen, um so nicht nur die Zellen zu schützen, sondern auch den Alterungsprozess der Zellen, in unserem Fall der Haut, zu verlangsamen. Nebenbei bemerkt betrifft dies natürlich alle unsere Zellen im Körper, weshalb Arganöl auch als Speiseöl sehr wertvoll ist. Wird Arganöl nun erst in etwas fortgeschritteneren Jahren als Gesichtscreme angewendet, kommt es bei regelmäßiger Anwendung – durch den antioxidativen Effekt und der Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit – dennoch zu einer Verringerung der Falten und einer verbesserten Elastizität der Haut.

Die Frage, ob Arganöl gut für das Gesicht ist, ist also eigentlich überflüssig, denn das „flüssige Gold“ stellt eines der vielen wunderbaren und wertvollen Naturprodukte für unsere Gesundheit und Schönheit dar. Und so ist es natürlich auch geeignet, daraus eine sehr hochwertige Antifaltencreme selber zu machen.
 

~~~

Empfehlen Sie uns weiter.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

25 Gesichtsmasken zum Selbermachen - für alle Hauttypen

50 Rezepte für Duschgels - reinigen mild und schützen die Haut

60 einfache Rezepte für Gesichtscremes - sanft und pflegend

Seife selber herstellen - 60 Rezepte für pflegende, duftende Seifen

Lippenpflege selber machen - 70 einfache Rezepte

15 Rezepte für Massageöle - Wellness für Zuhause

40 Rezepte für Badezusätze - zaubern samtweiche Haut

Eigenes Parfum selber mischen - 25 duftende Rezepte

Lip Scrub selber machen - 25 Rezepte für zarte Lippen

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...