Gesichtscreme selber machen
DIY-Kosmetik-Rezepte

Creme mit Jojobaöl und Sheabutter selber machen

Creme mit Jojobaöl und Sheabutter dringt tief in Ihre Haut ein, schützt vor Feuchtigkeitsverlust und wirkt besonders pflegend und nährend bei reifer Haut.

Zutaten

  • 25 ml Jojobaöl
  • 25 Gramm Sheabutter
  • 10 Tropfen ätherisches Rosenöl

Zubereitung

Jojobaöl und Sheabutter im Wasserbad erwärmen. 

Die Mischung mit dem Stabmixer zu einer geschmeidigen Masse verarbeiten und unter Rühren erkalten lassen.

Rosenöl einträufeln, nochmals auf höchster Stufe etwa eine Minute aufschlagen und die Creme vollständig abkühlen lassen.

Anwendung

Die Creme mit Jojobaöl zieht rasch ein und kann als Tagespflege verwendet werden.

Tipp: Eine besonders luftige Textur bekommt die Creme durch nochmaliges Aufschlagen nach einigen Stunden.

~~~

Wie gut ist Jojobaöl für die Haut?

Nun, laut Experten soll Jojobaöl eines der feuchtigkeitsspendendsten Öle sein, die zurzeit weltweit bekannt sind. Und wie bei vielen anderen wertvollen Ölen, besitzt Jojobaöl einen sehr hohen Gehalt an Antioxidantien, die ja bereits als Radikalenfänger bekannt sind und so einen Schutz für unsere Zellen bilden. Bezogen auf die Haut bedeutet das, dass diese wieder mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann und weniger davon verliert, sodass sich bereits bestehende Falten langsam aber sicher zurückbilden können. Darüber hinaus regeneriert sich die Elastizität der Haut. Allein das bis hier Angeführte zeigt, wie gut Jojobaöl für die Haut ist.

Wie gut ist Sheabutter für die Haut?

Sheabutter, aus den Früchten des Karité-Baumes gewonnen, ist, wie Jojobaöl auch, ein Naturprodukt, welches schon lange für seine positiven Wirkungen bei der Haar- und Hautpflege bekannt ist. Sheabutter verleiht durch seine mannigfaltigen Inhaltsstoffe der Haut, besonders trockener Gesichtshaut, wieder Feuchtigkeit und neuen Glanz. Neben zahlreichen Vitaminen und Mineralien ist Sheabutter besonders reich an Ölsäuren wie Palmitinsäure, Linolsäure und Stearinsäure. Diese ungesättigten Fettsäuren halten den natürlichen Säureschutzmantel der Haut aufrecht und wirken entzündungshemmend. Unter anderem befindet sich in der Sheabutter auch das Allantoin, das ebenfalls entzündungshemmend ist und die Wundheilung unterstützt.

Das bisher angeführte zeigt deutlich, dass sowohl Jojobaöl als auch Sheabutter hervorragende Naturprodukte sind, die für die Hautpflege angewendet werden können.

Anti-Aging mit der Königin der Düfte

Fehlt zu unserem DIY-Kosmetik-Rezept nur noch das ätherische Rosenöl, das die selbstgemachte Gesichtscreme mit ihren Wirkstoffen unterstützt. Ätherische Öle sind ja sowieso wertvolle Substanzen für eine natürliche Anti-Aging-Kosmetik, da auch sie viele Antioxidantien enthalten, die – wie oben beschrieben – enorm wichtig sind, um die Faltenbildung der Haut zurückzuführen beziehungsweise die Hautalterung an sich zu verlangsamen. Wichtig beim Kauf ätherischer Öle ist, dass sie auf eine hohe Qualität achten. Warum? Nun, natürliche ätherische Öle sind ja Destillate von Heil- und Duftpflanzen, weshalb sie auch die entsprechenden Wirkungen entfalten können. Und eben diese Wirkungen sollen in der Creme mit Jojobaöl und Sheabutter zum Selbermachen zum Tragen kommen.
 

~~~

Empfehlen Sie uns weiter.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

25 Gesichtsmasken zum Selbermachen - für alle Hauttypen

50 Rezepte für Duschgels - reinigen mild und schützen die Haut

60 einfache Rezepte für Gesichtscremes - sanft und pflegend

Seife selber herstellen - 60 Rezepte für pflegende, duftende Seifen

Lippenpflege selber machen - 70 einfache Rezepte

15 Rezepte für Massageöle - Wellness für Zuhause

40 Rezepte für Badezusätze - zaubern samtweiche Haut

Eigenes Parfum selber mischen - 25 duftende Rezepte

Lip Scrub selber machen - 25 Rezepte für zarte Lippen

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...