Gesichtscreme selber machen
DIY-Kosmetik-Rezepte

Olivenöl-Creme selber machen

Diese Olivenöl-Creme unterstützt die Zellerneuerung, macht Ihre Haut geschmeidig und ist eine ideale Feuchtigkeitspflege für den Winter.

Zutaten

  • 40 ml Olivenöl
  • 2 Gramm Bienenwachs
  • 2 Gramm Kakaobutter
  • 2 Gramm Sheabutter
  • 6 Gramm Lamecreme
  • 60 ml Rosenwasser
  • 10 Tropfen ätherisches Lavendelöl
  • 15 Tropfen Biokons plus

Zubereitung

Das Rosenwasser in ein hitzefestes Glas geben. Als Fettphase Olivenöl, Lamecreme, Bienenwachs und Kakaobutter in ein anderes hitzefestes Glas geben. Beide Gläser in ein heißes Wasserbad stellen. Wenn die Fettphase geschmolzen ist, die Sheabutter in die Fettphase einrühren. Wenn alles geschmolzen ist, beide Gläser aus dem Wasserbad nehmen. Nun das Rosenwasser langsam in die Fettphase einrühren.

Das Gefäß nun in ein kaltes Wasserbad stellen und so lange rühren, bis die Creme handwarm ist. Jetzt die restlichen Zutaten einrühren.

Nun die Creme in einen Tiegel füllen, im Kühlschrank aufbewahren und mit einem sauberen Spatel entnehmen.

Anwendung

Olivenöl-Creme morgens und abends einmassieren.

Tipp: Bei trockener Haut die Creme gut deckend als Maske einwirken lassen.

~~~

Ist Olivenöl gut für das Gesicht?

Nun, Olivenöl hat eine lange Tradition in der Gesichts- und Körperpflege und wird heutzutage oft als Schönheitselixier für unsere Haut bezeichnet, war aber auch schon in der Vergangenheit als „flüssiges Gold“ für weiche Haut und glänzende Haare bekannt. Deshalb haben wir natürlich auch in unserer Rezepte-Galerie ein DIY-Kosmetik-Rezept mit Olivenöl, mit dem Sie sich eine selbstgemachte Gesichtscreme leicht und einfach herstellen können. Und da unser Thema Olivenöl an sich ist, geht es natürlich darum, eine Olivenöl-Creme selber zu machen, deren Qualität den Markenprodukten im Handel in nichts nachsteht.

Was macht nun das Olivenöl aus wissenschaftlicher Sicht so wertvoll, dass es solch eine breite Anwendung in der Hautpflege gefunden hat? Das ganze Wirkungsspektrum des Olivenöls in Bezug auf die in ihm befindlichen Substanzen zu erklären, würde natürlich im Rahmen unseres Rezeptes für eine wertvolle und pflegende Gesichtscreme zu weit führen. Deshalb beschränken wir uns hier nur auf eine Substanzreihe, und zwar auf die Polyphenole.

Polyphenole, also sekundäre Pflanzenstoffe wie Flavonoide, Phenolsäuren und Anthocyane, sind wertvolle Substanzen mit einer antioxidativen, entzündungshemmenden und sogar blutdruckregulierenden Wirkung, die auch das Immunsystem positiv beeinflussen können. Ihre antioxidative Wirkung spielt sich natürlich auch gegenüber freien Radikalen aus, wodurch unsere Zellen geschützt werden. Bezogen auf unsere Haut beziehungsweise das Gesicht wirken sich die Polyphenole auf den Hautschutz aus und haben so eine langsamere Hautalterung zur Folge. Sie sehen also – auch ohne auf die anderen wertvollen Inhaltsstoffe einzugehen –, Olivenöl ist hervorragend zur Haut- und Gesichtspflege geeignet und verdient zu Recht die Bezeichnung „flüssiges Gold“.
 

~~~

Empfehlen Sie uns weiter.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

25 Gesichtsmasken zum Selbermachen - für alle Hauttypen

50 Rezepte für Duschgels - reinigen mild und schützen die Haut

60 einfache Rezepte für Gesichtscremes - sanft und pflegend

Seife selber herstellen - 60 Rezepte für pflegende, duftende Seifen

Lippenpflege selber machen - 70 einfache Rezepte

15 Rezepte für Massageöle - Wellness für Zuhause

40 Rezepte für Badezusätze - zaubern samtweiche Haut

Eigenes Parfum selber mischen - 25 duftende Rezepte

Lip Scrub selber machen - 25 Rezepte für zarte Lippen

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...