Appetit reduzieren und abnehmen

Appetit reduzieren und abnehmen

Dauerhaft abnehmen wird zum Vergnügen mit natürlichen Appetitzüglern, die das Hungergefühl reduzieren und dabei genussvolles Essen garantieren

Diäten machen wohl niemandem wirklich Spaß! Dessen sind sich wohl all diejenigen bewusst, die schon gegen ihre überflüssigen Pfunde angekämpft haben und – obwohl große Hoffnung auf einen schlankeren Körper bestanden hatte – am Ende an den strengen Vorgaben seiner Diät gescheitert sind. Heißhungerattacken, ein einseitiger und immer langweiliger werdender  Speiseplan, der Jojo-Effekt – das alles sind die typischen Hürden, die dem Erreichen des Wunschgewichtes leider entgegenstehen. Wie schön wäre es für alle, sich lustvoll satt zu essen und trotzdem an Gewicht zu verlieren. Und nicht zu vergessen: Das erreichte Gewicht dann auch noch dauerhaft zu halten. Nun, dazu unser erster Tipp: Wenn Sie ganz natürlich Ihren Appetit zu reduzieren beginnen, kann Ihnen das auch sicher gelingen!

Das Zusammenspiel von Proteinen und Kohlenhydraten

Dabei ist es eigentlich gar nicht so schwer, durch richtige Ernährung die Wunschfigur zu bekommen. Zum Beispiel können Sie durch kohlenhydratarme Nahrungsmittel in Ihrer Ernährung den Heißhunger stoppen, wenn Sie dafür parallel den Eiweißanteil in all Ihren Gerichten erhöhen. Warum? Nun, Eiweiß macht anhaltend satt. Das bedeutet natürlich auch: Kein Heißhunger, kein Zwang nach der schnellen Kohlenhydratbombe. Sie können also mit mehr Eiweiß den Appetit auf einfache Art und Weise reduzieren, welcher durch die Aufnahme von Kohlenhydraten (zumeist noch leere) oft nach kurzer Zeit wieder aufflammt und Ihren Magen knurren lässt. Deshalb gleich zu unserem zweiten Tipp: Vor allem „leere“ Kohlenhydrate aus Weißmehlprodukten, Backwaren und zuckerhaltigen Getränken sollten vom Speiseplan gestrichen werden. Denn: Sie lassen den Blutzuckerspiegel bald nach der Mahlzeit wieder ansteigen und verursachen so in immer kürzer werdenden Abständen Hunger bis Heißhunger. Dritter Tipp: Greifen Sie also besser gleich zur Vollkornvariante.

Was Sie auf keinen Fall benötigen und auch die Finger davon lassen sollten

Um es sich einfach zu machen und gleichzeitig zu hoffen, dass man auf schnelle und bequeme Art und Weise sein Zuviel an Gewicht loswird, das angestrebte Wunschgewicht erreicht und gleichzeitig der Traumbody entsteht, greift mancher zu Diätprodukten. Und die Werbung hämmert uns ja auch Tag für Tag diese illusorischen Versprechungen ein, mit Bildern von Models, die vielleicht sogar selbst auf strenger Diät sind.  Das Ganze aber einmal etwas genauer unter die Lupe genommen, schneiden so manche Diätpillen und Appetitzügler im Testbericht doch nicht mehr sehr gut ab wie angepriesen. Das BVL (Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit) warnt sogar vor vielen dieser gängigen Schlankheitsmitteln.

Warum? Nun, insbesondere Präparate aus dem Internet, deren Herkunft Sie nicht genau herausfinden können und die deshalb nicht gesichert ist, können Stoffe enthalten, die im schlimmsten Falle sogar die Gesundheit Ihres Körpers belasten bis schädigen. Und bestenfalls sind sie einfach nur wirkungslos und Ihre Geld war hinaus geworfen. Dazu kommt aber noch, dass viele dieser chemischen Appetithemmer, sogenannten Fettbinder und Quellmittel, und auch Entwässerungsprodukte sowie dubiöse Wirkstoffcocktails Nebenwirkungen haben, die an den Beipackzettel von Medikamenten erinnern. Doch jetzt zur guten Nachricht: Das dauerhafte und vor allem gesunde Abnehmen geht auch ohne all diese teuren Mittel!

Essen, was satt macht

Also nochmal zurück, zu dem bereits besprochenen: Füllen Sie einfach Ihren Speiseplan durch gesunde und natürliche Appetitzügler. Denn diese natürlichen Appetitzügler helfen Ihnen, den Appetit zu reduzieren, indem sie den Magen zwar auch schnell füllen, dann allerdings möglichst langsam verdaut werden. Und welche Nahrungsmittel fallen unter diese Kategorie? Nun, füllend wirken alle Lebensmittel, die einen hohen Wasseranteil haben. Und da Wasser – wie Sie ja wissen – überhaupt keine Kalorien hat, darf es dann natürlich auch ruhig eine große Menge dieser Nahrungsmittel sein, die Sie mit Genuß und Freude verspeisen dürfen. Insbesondere Gemüse ist da eine sehr gute Wahl. Was noch? Nun, auch viele Obstsorten liefern viel Wasser, beinhalten allerdings auch Fruchtzucker und füttern Sie dadurch mit Kohlenhydraten. Bei Obst sollte also nur in Maßen und mit Bedacht zugegriffen werden. Im Gegensatz dazu, machen hochwertige Eiweiße aus Hülsenfrüchten, Quark oder Kartoffeln, am besten miteinander kombiniert, schon in kleiner Menge anhaltend satt. Und kommen dann noch ausreichend Ballaststoffe für den Darm hinzu, dann hat der Heißhunger wirklich keine Chance mehr.

Weitere Tipps, die den Appetit reduzieren

Wenn Sie auf eine ausgewogene Zufuhr von Eiweiß, Kohlenhydraten und hochwertigen Fetten achten, haben Sie schon viel dafür getan, um Ihren Appetit zu reduzieren. Sie werden dann auch bemerken, dass Zwischenmahlzeiten oder ständige Knabbereien nicht mehr sein müssen. Warum? Nun, der Körper hat einfach alles, was er bis zur nächsten vollwertigen Mahlzeit braucht. Der nächste und letzte Tipp: Ein paar Lebensmittel können Sie dabei zusätzlich unterstützen. So gelten zum Beispiel verschiedene Tees als appetithemmend, wie etwa Mate-, Chai-, Rotbusch-, Rosenblätter-, Malven- oder Hagebuttentee. Dazu kommen Apfelpektine (Äpfel, Apfelessig) oder auch Flohsamen, die wertvolle Ballaststoffe sind und darüber hinaus noch sättigen. Aber auch die reichliche Verwendung von Kräutern hilft. Minze dämpft den Süßhunger, Rosmarin wirkt gegen Heißhunger und Kresse bremst ganz allgemein den Appetit.

Fazit: Teure Diätprodukte braucht es nicht, um den Appetit im Zaum zu halten – wählen Sie einfach die richtigen Lebensmittel und Sie verfügen über natürliche Appetitzügler, die Sie Ihrem Wunschgewicht auf natürliche und gesunde Weise näher bringen.

~~~

Nicht verpassen:

weiter zur Übersicht - Abnehmmittel

Weitere Mittel zum Abnehmen

Erfahren Sie, wie Sie mit Abnehmmitteln und natürlichen Methoden, wie beispielsweise Akupunktur, Apfelessig, Bachblüten, Buttermilch etc. Ihr Gewicht reduzieren können ... 

zur Übersicht - Abnehmmittel

zur Übersicht - Diätpläne zum Abnehmen

Testen Sie unsere kostenlosen Diätpläne

Entdecken Sie unsere Diätpläne mit einfachen Rezepten für die schlanke Linie. Probieren Sie z.B einen Trennkost-Diätplan, eine Low Carb Diät oder Saftdiät ...

zur Übersicht - Diätpläne zum Abnehmen

weiter zur Übersicht - Abnehmrezepte

Genießen Sie einfache Abnehmrezepte

Diese leckeren Abnehmrezepte helfen Ihnen auf gesunde Weise schlank zu werden und zu bleiben. Probieren Sie z.B. sättigende Abnehmshakes mit und ohne Eiweiß ...

zur Übersicht - Abnehmrezepte

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

Über 35 leckere Rezepte für Abnehmshakes

Über 35 leckere Rezepte für Abnehmshakes - gesunde Schlankmacher

Saftdiät mit gesunden Säften für 3 Tage

Gesunde Saftdiät - beschleunigt die Fettverbrennung, entwässert und entgiftet

Über 30 Abnehmrezepte mit Hafer- und Weizenkleie

Über 30 Rezepte mit Hafer- und Weizenkleie - Abnehmen ohne zu hungern

Über 20 Magerquark-Rezepte zum Abnehmen

Über 20 Magerquark-Rezepte zum Abnehmen - Low Carb und Low Fat

Über 25 Buttermilch-Diät-Shakes

Über 25 Buttermilch-Diät-Shakes - fettarm, kalorienarm und lecker

Melonen Rezepte zum Abnehmen

Melonen Rezepte zum Abnehmen - lecker, kalorienarm und gesund

Natürliche Abnehmmittel: Zitrone, Apfelessig, Flohsamen, Teesorten ...

Natürliche Abnehmmittel: Zitrone, Quark, Apfelessig, Flohsamen, Teesorten ...

Die besten Sportarten zum Abnehmen

Die besten Sportarten zum Abnehmen - fit und schlank durch Bewegung

Teesorten zum Abnehmen - gesunde Fettverbrenner

Teesorten zum Abnehmen - gesunde Fettverbrenner, die entschlacken & entgiften

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...