Hopfen Wirkung und Hopfen Anwendung

Hopfen – Wirkung und Anwendung

Schon seit Jahrhunderten findet Hopfen Anwendung in der Bierbraukunst und als wirksame Heilpflanze, vor allem zur Beruhigung. Doch die kleinen Ähren können noch mehr. 

Es sind die unbefruchteten weiblichen Ähren des Hopfens (botanisch: Humulus lupulus), die sowohl zum Brauen von Bier wie auch als Heilpflanze genutzt werden. Diese auch als Zapfen oder Dolden bezeichneten Pflanzenteile vom Hopfen haben Wirkung bei verschiedenen gesundheitlichen Problemen. Nach der Blütezeit im Juli und August werden die Dolden im Spätsommer gesammelt. 

*

Welche Inhaltsstoffe und Wirkungen Hopfen hat 

• Insgesamt werden dem Hopfen beruhigende, antibakterielle, schmerzstillende, entzündungshemmende und blutreinigende Effekte zugesprochen. 

• Hopfen ist reich an Gerbstoffen, deren adstringierenden (zusammenziehenden) Eigenschaften sich positiv bei Magen- und Darmbeschwerden auswirken. 

• Auch die verdauungsfördernden und appetitanregenden Wirkungen werden in diesem Zusammenhang geschätzt. 

• Die wichtigsten Inhaltsstoffe, denen der Hopfen seine Anwendung bei Unruhe, Nervosität und Schlafstörungen verdankt, sind spezielle Hopfenbitterstoffe (Humulon, Lupulon). Sie wirken beruhigend und leicht sedierend, also dämpfend, auf das Nervensystem. 

• Hinzu kommen ätherische Öle und Harze, die dem Hopfen eine Wirkung auch äußerlich verschaffen, nämlich bei schlecht heilenden Wunden oder bei Schuppen. So ist Hopfen auch Bestandteil von Haarshampoos. 

• Außerdem enthält Hopfen die Phytohormone Stigmasterol, Campesterol und Beta-Sistosterol. Sie wirken progesteron- oder östrogenähnlich und können Frauen während der Wechseljahre einen guten Dienst zum Ausgleich von Hormonschwankungen leisten. 

• Zudem soll er auf Frauen lustfördernd wirken. 

• Auch bei Migräne, Angstzuständen und Blasenleiden findet Hopfen Anwendung. 

Wie der Hopfen Anwendung findet 

• Die Dolden der Heilpflanze werden meist als Tee genutzt. Hierfür werden ein bis zwei Teelöffel voll mit einem Viertelliter heißem Wasser übergossen und nach 10-15 Minuten durch ein Sieb abgegossen. Eine Stunde vor dem Schlafengehen getrunken, ergibt das einen wohltuenden Trunk gegen Einschlafstörungen. 

• Auch eine Mischung mit Baldrian, Melisse, Lavendel und Passionsblume bringt einen hervorragenden Schlaftee hervor. 

• Für einen gelassenen Wechsel werden Hopfen, Salbei, Johanniskraut und Herzgespann zur Teemischung vermengt. 

• Und gegen depressive Verstimmungen hat Hopfen gute Wirkung gemeinsam mit Johanniskraut, Melisse, Weißdorn und Rosmarin. 

• Für den Magen tut Hopfen zusammen mit Fenchelfrüchten, Kümmel und Melisse gut. 

• Mit kaltem Wasser aufgesetzt und nach dem Aufkochen 15 Minuten durchgezogen, ist der Sud ein gutes Mittel zum Gurgeln bei Heiserkeit. 

• Äußerlich kann Hopfen als beruhigender Badezusatz genutzt werden. 

• Und ein spezieller Tipp ist das „Schlafkissen“: Hierzu werden frische Hopfenzapfen – eventuell gemischt mit Lavendel- oder Lindenblüten – mit Rohwolle verknetet und in einen Kissenbezug gefüllt. 

• Auch als Tinktur oder Dragee findet Hopfen Anwendung. 

Tipp: Greifen Sie zu einem guten Präparat aus dem Reformhaus, der Apotheke oder einem guten Internetanbieter, der hochwertige Bioware verkauft.

Fazit: Die Hopfen Wirkung ist so vielseitig wie seine Anwendungsbereiche und allemal ein Versuch wert!

~~~

zur Übersicht - Pflanzliche Hormone

Weiteres über pflanzliche Hormone

Infos über pflanzliche Hormone und wie diese wirken. Erfahren Sie was Pflanzenhormone sind, wie diese eingesetzt werden und welche Pflanzen Phytohormone enthalten ...

zur Übersicht >> Pflanzliche Hormone

Hier erhalten Sie interessante Infos über die Wechseljahre:

weiter zur Übersicht - Wechseljahre

Wechseljahre

Umfassende Infos zum Thema Wechseljahre. Über den Beginn, die Anzeichen, Sympthome und Beschwerden sowie zahlreiche Mittel und Tipps, um die Beschwerden zu lindern ...

weiter zur Übersicht - Wechseljahre

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun - Die neue Show 2020

Shen Yun – Die neue Show 2020

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 Rezepte

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...