Aloe-Vera-Kosmetik selber machen - Rezepte

Aloe-Vera-Haarkur selber machen

Kraftloses, trockenes und brüchiges Haar? Aloe Vera, Honig, Eigelb und Mandelöl stärken die Haarwurzeln, pflegen die Kopfhaut und schenken Glanz und Fülle.

Zutaten

  • 20 g frisches Aloe-Vera-Gel
  • 2 Teelöffel flüssiger Honig
  • 20 ml Mandelöl
  • 1 Eigelb

Zubereitung

Alle Zutaten in einer angewärmten Schüssel verrühren und mit dem Mixer zu einer homogenen Masse aufschlagen. Auf dem gewaschenen, handtuchtrockenen Haar verteilen und mit den Fingerspitzen leicht einmassieren. Zur besseren Wärmeentwicklung den Kopf mit Plastikhaube und Handtuch bedecken. Nach 15–20 Minuten die Kur mit viel lauwarmem Wasser gründlich ausspülen.

Tipp: Diese Aloe-Vera-Haarkur zum Selbermachen bitte auf keinen Fall mit heißem Wasser ausspülen! Das Eigelb würde dadurch gerinnen und ließe sich nur sehr schwer entfernen.

~~~

Infos zu den Inhaltsstoffen der Aloe-Vera-Haarkur

Ist Aloe Vera gesund für die Haare?

Seit über 5000 Jahren ist die Aloe Vera weltweit in aller Munde. Selbst Kleopatra soll für ihre sprichwörtliche Schönheit auf dieses Wüstengewächs geschwört haben. Kein Wunder also, das die „wahre Aloe“, wie die Aloe barbadensis genannt wird, auch in guten Haut- und Körperpflegeprodukten zu finden ist. Und heißt es nicht auch „Was gut für die Haut ist, kann auch nur gut für die Haare sein“? Stimmt, und hier zeigen wir mal ein paar Eigenschaften der Aloe Vera auf, die sich speziell auf unsere Haare beziehen. Haarausfall wird u. a. durch einen Kaliummangel begünstigt; nur gut, dass in der Aloe viel Kalium steckt, das zu den Haarwurzeln transportiert wird und so einem Mangel vorbeugen kann. Des Weiteren stärkt das Aloe-Gel die Kopfhaut und die Haarwurzeln und unterstützt auf diese Weise das Haarwachstum. Doch kann die Aloe, beispielsweise in unserer selbstgemachten Aloe-Vera-Haarkur, auch beschädigtes Haar reparieren, indem das Gel die Kopfhaut mit heilenden und pflegenden Substanzen versorgt und gleich auch geschädigtes Haar in Ordnung bringt.

Ist Honig gut für die Haare?

Die gleiche Frage wie für die Aloe kann natürlich auch für den Honig gestellt werden. Und ebenso wie die Aloe ist auch Honig als echter Alleskönner bekannt, weshalb er sich natürlich auch in der Schönheits- und Körperpflege einen festen Platz etabliert hat. Für die Haare soll Honig sogar als Wunderwaffe gehandelt werden. Und wieso? Nun, Honig pflegt die Haare, spendet ihnen Feuchtigkeit und sorgt darüber hinaus noch für Geschmeidigkeit.

Wenn Sie also sich also unsere Aloe-Honig-Haarkur selbst machen, haben Sie ein wertvolles und hochwertiges Haarpflegemittel, das zudem viel weniger kostet als im entsprechenden Fachgeschäft.
 

~~~

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

25 Gesichtsmasken zum Selbermachen - für alle Hauttypen

50 Rezepte für Duschgels - reinigen mild und schützen die Haut

60 einfache Rezepte für Gesichtscremes - sanft und pflegend

Seife selber herstellen - 60 Rezepte für pflegende, duftende Seifen

Lippenpflege selber machen - 70 einfache Rezepte

15 Rezepte für Massageöle - Wellness für Zuhause

40 Rezepte für Badezusätze - zaubern samtweiche Haut

Eigenes Parfum selber mischen - 25 duftende Rezepte

Lip Scrub selber machen - 25 Rezepte für zarte Lippen

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...