Aloe-Vera-Kosmetik selber machen - Rezepte

Aloe-Vera-Bodylotion selber machen

Sie suchen eine Lotion, die sich gut verteilen lässt, rasch einzieht, Ihre Haut zart und weich macht und vor dem Austrocknen bewahrt? Dann sollten Sie sich diese Aloe-Vera-Bodylotion selber machen!

Sie benötigen nur zwei Zutaten

  • 50 ml kalt gepresstes Bio-Kokosöl
  • 50 ml Aloe-Vera-Gel (frisch und püriert oder gekauftes Trinkgel)

Zubereitung

Geben Sie die Zutaten in einen Mixbecher und mixen Sie das Ganze mit einem Stabmixer auf höchster Stufe auf, bis die Masse eine cremig-sahnige Konsistenz hat. Abfüllen und kühl aufbewahren.

Tipp: Für optimale Feuchtigkeitsbindung: Nach dem Duschen in die noch feuchte Haut einmassieren. Das bei Kühlung fest gewordene Kokosöl schmilzt durch die Körperwärme, zieht sofort ein und hinterlässt einen feinen Duft.

Tipp: Gekauftes Aloe-Vera-Gel verlängert die Haltbarkeit der selbstgemachten Bodylotion. Mit frischem Gel hält die Lotion nur wenige Tage.

~~~

Warum ist Aloe Vera gut für die Haut?

Nun, als „Königin der Heilpflanzen“ sollte das Aloe-Vera-Gel natürlich auch für unsere Haut wohltuende und gesundheitliche Wirkungen erzielen. Und das macht sie auch mit Bravour, beispielsweise in unserer selbstgemachten Aloe-Vera-Bodylotion. Denn mit über 160 Wirkstoffen und der über ihre Wachstumsjahre hinweg gespeicherten Sonnenenergie hat das Gel der Aloe genügend Substanzen und Kraft, um unsere Haut nicht nur zu pflegen, sondern auch gesünder und widerstandsfähiger zu machen. Die Wundheilung wird beispielsweise um das Achtfache beschleunigt, und viele Schnitt- und Schürfwunden verheilen oftmals völlig narbenfrei. Sogar Verbrennungen dritten Grades konnten in Florida narbenfrei behandelt werden, indem die Patientin in ein komplettes Bett aus Aloe-Vera-Gel gelegt wurde. 

Aloe Vera hilft bei Hauterkrankungen

Solche Erfolge führen natürlich dazu, dass sich die medizinische Forschung damit beschäftigt, um herausfinden, warum und wodurch genau die Aloe Vera solch eine positive Kraft zur Linderung unterschiedlichster Erkrankungen besitzt. Die Universität Complutense in Madrid veröffentlichte beispielsweise 2020 eine Übersicht von Marta Sánchez et al., in der in Studien von 2014 bis 2019 nachgewiesen werden konnte, dass die Aloe Vera wegen ihrer entzündungshemmenden, antimikrobiellen und wundheilenden Eigenschaften zur Behandlung von Hautverletzungen, beispielsweise Verbrennungen, Schnitte, Insektenstiche und Ekzeme, aber auch bei Verdauungsproblemen medizinisch angewendet wird. 

Da ist es natürlich naheliegend, dass das Aloe Gel prophylaktisch zur Haut- und Körperpflege verwendet wird und so in vielen hochwertigen Hautpflegeprodukten zur Anwendung kommt. Doch müssen Sie sich diese Präparate ja nicht kaufen, damit Ihre Haut vom Aloe-Gel profitiert, sondern können sich selbst hochwertige Aloe-Vera-Kosmetik, wie beispielsweise unsere Bodylotion, selbst machen. Und das ist doch sehr gut, oder nicht?!

Also ja, Aloe Vera ist definitiv sehr gut für die Haut.
 

~~~

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

25 Gesichtsmasken zum Selbermachen - für alle Hauttypen

50 Rezepte für Duschgels - reinigen mild und schützen die Haut

60 einfache Rezepte für Gesichtscremes - sanft und pflegend

Seife selber herstellen - 60 Rezepte für pflegende, duftende Seifen

Lippenpflege selber machen - 70 einfache Rezepte

15 Rezepte für Massageöle - Wellness für Zuhause

40 Rezepte für Badezusätze - zaubern samtweiche Haut

Eigenes Parfum selber mischen - 25 duftende Rezepte

Lip Scrub selber machen - 25 Rezepte für zarte Lippen

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...