Chinesische Kleider: Ein hochrangiger Militärbeamter der Ming-Dynastie, erkennbar an seiner roten Robe mit appliziertem Raubtiermotiv und der Beamtenmütze

Chinesische Kleider: Wie die Hanfu-Geschichte ihren Lauf nahm ...

Die Hanfu-Tradition ist untrennbar mit der Seidengewinnung verbunden. Luo Zu, die Frau des ersten Kaisers, Huang Di, soll mit der Zucht von Seidenraupen begonnen und das Volk die Seidenweberei gelehrt haben. Davor verwendete man Tierhäute oder Leinen als Stoff.

Politik per Kleiderordnung

In Huang Di´s Zeit entwickelte sich eine Kleiderordnung aus dem Hofzeremoniell. Diese Standestrachten und die damit einhergehende Etikette-Kultur etablierte sich in den späteren Dynastien noch klarer. Wie prägend die Verbindung von Kleidung und zeremoniellem Gebrauch für die Kultur war, beschrieb der Tang-Gelehrte Kong Yingda wie folgt:

„Es gibt die Pracht der Riten und Etikette, die „Xia“ (夏) genannt werden und die Schönheit der Bekleidung und des Schmucks die Hua (華) genannt werden.“ Huaxia (華夏) wurde zur Bezeichnug für das, was die chinesischen Nationen kulturell vereinigte.

In der West-Zhou Zeit war die Kleiderordnung fest etabliert. Die Einführung eines Vasallensystems in der Zhou Zeit verlangte die strenge Unterscheidung von Adel und Volk. Fürsten und Adel mussten entsprechend Stand und
Anlass gekleidet sein.

Hatte in der Han-Zeit bereits ein kultureller Austausch mit anderen Völkern für buntere und verspieltere Kleidung gesorgt, so erreichte dieser seine Blüte in der Tang Dynastie, wo über die Seidenstraße unter anderem Araber und Perser ihre Kultur importierten.

Die farbenfrohen, prächtigen chinesischen Kleider begleitete die Hochblüte in Kultur, Politik und Wirtschaft.

Die Färbe- und Webtechniken erreichten Höchststandards, man achtete nicht nur auf Stoff qualität und Farbabstimmung sondern auch auf die geschmackvolle Kombination der Muster. Große Blumenmotive, vor allem Pfingstrosen, wurden von Männern und Frauen getragen, das passte gut zu den großzügig geschnittenen Ärmeln, die fasst bis zum Boden reichten und das Markenzeichen der Tang-Zeit wurden.

Diese Mode beeinflusste den japanischen Kimono oder die traditionelle koreanische Tracht.

Chinesische Kleider - Die zarten Farben der Mng-Dynastie: Faltenrock und Weste.

Die Extravaganz der Tang-Damen

Erstmals gab es décolletierte Damenmode: Über ein eng anliegendes Kleid mit Taille unter der Brust, trug die Dame ein vorn kurz geschnittenes Jäckchen, dass in einer langen Schleppe auslief. Oft war es aus feinem, gar transparentem Stoff , was der Trägerin ätherisch-schwebende Grazie gab. Die Damenbekleidung ähnelte sehr den Bildern von himmlischen Feen, so wie sie in den buddhistischen Grotten von Dunhuang gemalt waren.

Auch die Schönheitspflege der Tang-Damen war aufwendig: Sie verwendeten Puder, Rouge, symmetrische Schönheitsflecken auf beiden Wangen, Augen- und Lippen-Makeup. Es gab sogar mehrere verschiedene Trends zur extravaganten Betonung der Augenbrauen.

Chinesische Kleider - Ming-Dynastie: Offener Beizi mit schmalen Ärmeln in zartem Violett.

In der Song-Dynastie brachten die Daoisten, mit ihrer Philosophie „die Himmlischen Gesetze bewahren, die Menschliche Begierden loslassen“ die Nüchternheit zurück in die Mode. Da die ganze Gesellschaft dieses daoistische Ideal lebte, suchte man schlichtere und natürlichere Bekleidungsformen.

Bei den Frauen gab es getrennte Oberteile und Röcke. Der elegante, knielange Übermantel „bei zi“ tauchte variantenreich mit langen, halblangen und kurzen Ärmeln auf.

In der Ming-Zeit gab es eine besonders interessante Beamtenbekleidung, bei der die neun Ränge der Beamten durch Farbe sowie ein appliziertes Tier-Motiv unterschieden wurden, das in einem Quadrat auf die Brust gestickt war:

Chinesische Kleider - Ming-Dynastie: Übermantel Beizi mit breiten Ärmeln in Apricot.

Die Zivilbeamten waren an Vögeln erkennbar, die vom Kranich bis zur Ente verschiedene Tugenden symbolisierten. Die Militärbeamten trugen Raubtiere, wie Tiger und Drachen als Merkmal.

Rot trugen die Beamten der ersten bis vierten Stufe, dunkelblau die der fünften bis siebten, grün trug Rang acht und neun.

Für Frauen war in der Ming-Zeit knallrot, gelb und dunkelblau Tabu, dafür trugen sie pink, lila und grün.

Ihre Festtagskleidung hatte einen Kopfschmuck mit Phoenix- und Drachenmotiven.

Text: Dongni Dai / The Epoch Times
Fotos: Dai Bing / The Epoch Times

Shen Yun - Traditionelle chinesische Kultur erleben

Werbung:

Shen Yun - Traditionelle chinesische Kultur erleben

Shen Yun präsentiert in einer prachtvollen Bühnenshow die Renaissance von 5000 Jahren chinesischer Kultur. Mit faszinierenden Kulissen, berauschender Musik und zauberhaften Tänzen, ...

Erfahren Sie hier mehr über Shen Yun

Weitere Kategorien zum Thema China

weiter zu den - Falun Gong-Übungen

Falun Dafa/Falun Gong-Übungen

Hier finden Sie die fünf Falun Gong-Übungen auf Video zum Mitmachen für mehr Gesundheit, Vitalität und Harmonie ...

weiter zu den - Falun Gong-Übungen

weiter zu - Chinesische Tierkeiszeichen

Chinesische Sternzeichen 

Finden Sie Ihr persönliches chinesisches Tierkreiszeichen heraus und erfahren Sie mehr über sich selbst, Liebe und Partnerschaft, Promis, Finanzen, Beruf und Gesundheit ... 

weiter zu - Chinesische Tierkeiszeichen

weiter zu - Chinesische Weisheiten

Chinesische Weisheiten

Lesen Sie hier alte chinesische Weisheiten und Geschichten aus dem alten China, dem die Welt höchste kulturelle Güter verdankt

weiter zu - Chinesische Weisheiten

weiter zu - Chinesischen Kunst

Traditionelle chinesische Kunst

Erfahren Sie hier mehr über chinesische Musik, chinesischen Tanz, die Renaissance der chinesischen Kultur und genießen Sie eine Reise durch Chinas Geschichte ...

weiter zu - Chinesischen Kunst

weiter zu - Chinesische Kultur

Chinesische Kultur

Die chinesische Kultur umfasst alle in China anzutreffenden kulturellen Aspekte wie Denkweisen, Ideen und Vorstellungen sowie deren Umsetzung im täglichen Leben ...

weiter zu - Chinesische Kultur

Empfehlen Sie uns weiter.


Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Schöne Frisuren: Bob Frisuren, Kurzhaarfrisuren, Hochsteckfrisuren ...

Frisuren: Kurzhaarfrisuren, Bob Frisuren, Hochsteckfrisuren, Flechtfrisuren ...

Low Carb Rezepte - für eine kalorienarme, gesunde Enährung

Low Carb Rezepte - für eine kalorienarme, gesunde Enährung

Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Leckere Abnehmrezepte: Abnehmshakes, Quark-Rezepte, Logi-Rezepte ...

Leckere Abnehmrezepte: Abnehmshakes, Quark-Rezepte, LOGI-Rezepte, Diätpläne ...

DIY-Naturkosmetik-Rezepte für Gesichtscremes, Duschgels, Seifen ...

DIY-Naturkosmetik: Rezepte für Duschgels, Seifen, Gesichtscremes, Lippenpflege ...

Schnelle und einfache Low-Carb-Suppen

Über 35 schnelle und einfache Low-Carb-Suppen

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Heilpflanzen Lexikon: Die wichtigsten Heilpflanzen von A-Z ...

Heilpflanzen Lexikon: Die wichtigsten Heilpflanzen von A-Z ...

Natürliche Abnehmmittel: Zitrone, Apfelessig, Flohsamen, Teesorten ...

Natürliche Abnehmmittel: Zitrone, Quark, Apfelessig, Flohsamen, Teesorten ...

Natürliche Anti-Pickel-Mittel gegen Pickel, Akne, Mitesser und unreine Haut

Natürliche Anti-Pickel-Mittel gegen Pickel, Akne, Mitesser und unreine Haut

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

Rezepte für Grüne Smoothies zum Entsäuern, Entgiften, Abnehmen ...

Rezepte für Grüne Smoothies zum Entsäuern, Entgiften, Abnehmen ...

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...