Unsere UV-Nagellack Auswahl im Vergleich

UV-Nagellack Produkte vergleichen und von praktischen Tipps profitieren

UV-Nagellack

Gepflegte Hände und Füße sind wie die Visitenkarte einer Dame. Ganz gleich, ob lange oder kurze Fingernägel, bei der Maniküre kommt es auf die richtige Sorgfalt an. Ob in schlichtem French-Design oder poppig bunt, wer etwas auf sich hält, nutzt zumindest Klarlack, welcher dem äußeren Erscheinungsbild mehr Glanz und Pflege verleiht. Ein Nachteil besteht jedoch: Der Polierglanz verschwindet meist nach kurzer Zeit wieder von allein, und der Lack der frisch verschönerten Nägel beginnt oft nach nur wenig Kontakt mit Feuchtigkeit bereits wieder abzublättern. Die gute Nachricht: UV-Lack ist hier eine wunderbare Alternative, die perfekt hält und lange Freude bereitet. Was es mit einem solchen Kosmetikprodukt auf sich hat und wie es verwendet wird, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

UV-Nagellack in der Auswahl

Das Komplettpaket

Mit diesem tollen Set erhalten Frauen alles, was sie für eine komplette Nagelverschönerung benötigen. Enthalten sind acht UV-Nagellacke in wunderbaren Farben, außerdem ein Unter- und ein Überlack sowie ein Mattlack für die perfekte Vorbereitung bzw. ein gekonntes Finish. Hierfür müssen die fertig lackierten Partien lediglich für 90 Sekunden unter UV-Licht gehalten werden. Auf diese Weise strahlen die Nägel nicht nur schön gepflegt, die gewählte Farbe hält auch ausgesprochen gut und zeigt keine unschönen abgesplitterten Stellen. Da die Fläschchen in einer hübschen Box geliefert werden, eignet sich dieser Artikel hervorragend als Geschenk für eine liebe Freundin oder auch zu Muttertag.


Gepflegte und farbige Nägel

Zwischen acht tollen Farben kann die glückliche Besitzerin dieses Nagellack-Sets wählen. Sowohl die Fuß- als auch die Fingernägel werden hiermit zum Hingucker. Ob diese dabei einfarbig lackiert oder mit mehrfarbigen Mustern versehen werden, bleibt ganz der eigenen Kreativität und Stimmung überlassen. Wurde das fertige Kunstwerk für 90 Sekunden unter die UV-Lampe gehalten, ist es komplett ausgehärtet bzw. getrocknet und hält zuverlässig viele Tage, selbst bei regelmäßiger Beanspruchung durch Hausarbeit oder Tippen auf der Computertastatur. Wesentlicher Vorteil: Kein Absplittern und keine unschönen Rillen auf den sorgsam gepflegten Nägeln. Dabei ist der hochwertige Lack auch noch umweltfreundlich und frei von Schadstoffen.


Die Nägel lackieren

Nicht nur für den Valentinstag ist dieses Set aus sechs UV-Nagellacken in wunderschönen Farben bestens geeignet. Auch wer sich selbst einmal etwas Gutes tun möchte, wird an diesem Rundum-Paket Freude haben. Die enthaltenen Lacke bestehen aus natürlichen Stoffen und sind somit unbedenklich für die Gesundheit. Nachdem sie gleichmäßig in der gewünschten Farbe aufgetragen wurden, müssen die Finger nur noch für 60 Sekunden in die UV-Lampe gelegt werden. Schon ist das neue Design trocken und geschützt vor äußeren Einflüssen wie Seifenwasser und Schäden durch sonstige tägliche Arbeiten, die mit Feuchtigkeit oder mechanischer Beanspruchung einhergehen. Bis zu drei Wochen hält die Farbe auf den Finger- bzw. Fußnägeln und erspart der Dame damit eine zeitintensive Erneuerung alle drei bis vier Tage, wie es bei herkömmlichen Nagellacken oft der Fall ist.


Was ist UV-Nagellack?

UV-Nagellack ist inzwischen weit verbreitet und längst nicht mehr nur im Kosmetikstudio erhältlich. Es handelt sich um ein sehr haltbares Make-up für Finger- und Fußnägel, welches aus unterschiedlichen Farbpigmenten sowie zum Teil noch aus weiteren kleinsten Elementen, beispielhaft buntem oder einfarbigem Glitter, besteht. Das Besondere ist, dass der Lack nach dem Auftragen unter einer UV-Lampe getrocknet, genauer gesagt ausgehärtet wird und hinterher vielfältigen Herausforderungen, sei es der tägliche Abwasch oder sonstige Verrichtungen, gewachsen ist. Dies wird zum einen durch die im Verhältnis zu gängigem Nagellack dickere Konsistenz, zum anderen durch eine chemische Reaktion bewirkt, welche entsteht, sobald das Gel mit dem UV-Licht zusammentrifft.


Was ist der Vorteil von UV-Nagellack?

UV-Nagellack ist im Gegensatz zu konventionellen Produkten sehr schnell trocken und um ein Vielfaches länger haltbar. Selbst starke Beanspruchung durch die tägliche Hausarbeit oder das Tippen auf der Tastatur sind einem solchen Lack nicht abträglich.

Außerdem ist eine Behandlung des natürlichen Fingernagels mit einem derartigen Produkt bedeutend schonender, da ein vorbereitendes Abschleifen, wie es bei der Herstellung von Gel- oder Acrylnägeln im Studio notwendig ist, um das Material auf dem Untergrund zuverlässig haften zu lassen, entfällt.


Was wird für eine Maniküre mit UV-Nagellack benötigt?

Für eine erste erfolgreiche Anwendung von UV-Nagellack können ein paar Tipps und Hinweise hilfreich sein. Allem voran steht die Präparation auf die Maniküre. Hierzu werden die folgenden Dinge benötigt:

  • für die Entfernung des alten Lacks: Nagellackentferner und Wattepad
  • für die Entfernung der Nagelhaut: Nagelhautentferner oder Nagelhautstäbchen
  • für die Formung der Nägel: Nagelfeilen verschiedener Körnungen
  • für das Bemalen der Nägel: UV-Nagellack in der gewünschten Farbe, Unterlack und Überlack
  • zum Aushärten des UV-Lacks: UV-Lampe
  • für die Pflege nach dem Auftragen des Lacks: reichhaltiges Nagelöl

Der Ablauf einer Maniküre und die Anwendung des UV-Nagellacks

Für eine gelungene Maniküre und das Auftragen des UV-Nagellacks sollte genügend Zeit und Ruhe mitgebracht und alle benötigten Utensilien bereitgelegt werden, damit das Vorhaben zu einer angenehmen Routine führen kann. Zu Beginn werden die Fingernägel von altem Lack befreit und die Hände für einige Minuten in einer kleinen Schüssel gebadet. Hierfür existieren spezielle Pflegemittel, wenngleich aber auch einfache milde Seife mit ins Badewasser gegeben werden. Hinterher sind die Hände und vor allem die Nägel gut zu trocknen und sicherzustellen, dass sich kein Fett mehr auf den Nägeln befindet. Im Anschluss wird die aufgeweichte Nagelhaut vorsichtig mit einem Nagelhautstäbchen zurückgeschoben oder mit einem Nagelhautentferner beseitigt.

Ist dies geschehen, so geht es an das eigentliche Werk: Die erste Schicht bildet der Unterlack, auch Base Coat genannt. Er wird nach dem Auftragen ebenso wie die folgenden Schichten für kurze Zeit unter der UV-Lampe getrocknet und ausgehärtet. Die genauen Angaben hierzu befinden sich auf der Flasche des jeweiligen Lacks und sollten unbedingt beachtet werden, um ein hervorragendes Ergebnis zu erzielen.

Auf dem Unterlack bildet sich durch die Einwirkung der UV-Strahlung die sogenannte Schwitzschicht, die dem folgenden Farblack als Haftgrund dient und daher auf keinen Fall entfernt werden soll. Auch die zweite Lackschicht wird nach Vorgabe ausgehärtet, bevor der Überlack, auch als Top Coat bezeichnet, aufgetragen wird. Dieser versiegelt die fertige Kreation und sorgt dafür, dass die Farbe recht lange erhalten bleibt. Ist die dritte Schicht, der Überlack, unter der UV-Lampe fest geworden, so folgt das Abschlussritual: die Pflege der Nagelhaut mit einem hochwertigen Nagelöl.


UV-Nagellack – das Fazit

Wer stets gepflegte Hände und Füße haben möchte, kommt um regelmäßige Maniküre und Pediküre nicht herum. Doch müssen diese Behandlungen heutzutage nicht mehr aufwendig und teuer sein, denn mit UV-Nagellacken sind die nötige Pflege und das gewünschte Design auch in den eigenen vier Wänden möglich. Mit einer kleinen UV-Lampe wird der Lack so ausgehärtet, dass er bis zu drei Wochen lang hält und während dieser Zeit wunderschön aussieht.

Weitere Artikel der gleichen Kategorie

Schaumtönung

Schaumtönung

Rasierwasser

Rasierwasser

Kakaobutter

Kakaobutter

Eau de Toilette

Eau de Toilette

Naturkosmetik

Naturkosmetik

Lipgloss

Lipgloss

Gesichtscreme

Gesichtscreme

Augenbrauenfarbe

Augenbrauenfarbe

Beliebte Themen