Unsere Rückentrainer Auswahl im Vergleich

Rückentrainer Produkte vergleichen und von praktischen Tipps profitieren

Rückentrainer

Rückenschmerzen zählen wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen inzwischen zu den am weitesten verbreiteten Beschwerden unserer Gesellschaft. Sie sind verantwortlich für unzählige Arztbesuche, Krankenhausaufenthalte und Operationen; mit einhergehen unzähliger Fehlzeiten, die das Arbeitsverhältnis belasten und für Frustrationen auf allen Seiten sorgen. Damit aus einer Verspannung keine langwierige Fehlhaltung oder Schlimmeres entsteht, ist es ratsam, rechtzeitig vorzusorgen. Ein Rückentrainer kann hier wertvolle Dienste leisten. Was es genau mit einem solchen Gerät auf sich hat und worauf bei seiner Nutzung zu achten ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Rückentrainer in der Auswahl

Angenehm trainieren

Anzeige

Eine einfachere und flexiblere Anwendung ist kaum möglich, denn der Rückentrainer findet selbst während der Arbeitszeit einen vorteilhaften Einsatz. Er dehnt, streckt Nacken und Rücken und kann zur Verbesserung der Haltung beisteuern. Er erweist auch bei Erkrankungen, wie Morbus Bechterew, Skoliosen oder Beschwerden durch Lungenerkrankungen, entlastende Hilfestellung. Kompakt und flexibel, kann er wie erwähnt bei jeder Tätigkeit angewandt werden. Das Material ist mit hypoallergenen Eigenschaften ausgewiesen und zu 100 % recycelbar, somit nachhaltig.


Der Turm zum Muskelaufbau

Anzeige

Dieses Power-Gerät eignet sich für jegliche Trainingseinheiten, wie Klimmzüge, Bein- und Knieheben, Liegestütze und mehr und erreicht somit jegliche Stellen der gesamten Rückenmuskulatur. Der Rückentrainer ist bis zu 200 kg belastbar, zudem bietet die Legierung aus Stahl, eine langlebige Nutzung. Im Vergleich zu anderen Geräten, ist hierbei das Stützteil der Arme um 10° geneigt, sodass ein Abrutschen verhindert werden kann. Einen angenehmen Halt ermöglichen gepolsterte Handauflagen. Personen aller Größenordnungen, sogar Kinder, können effektiv ihre Rückenmuskulatur trainieren, denn es ist 4-stufig, beziehungsweise 7-stufig in der Rückenlehne verstellbar. Jegliche Trainingseinheiten werden mittels vor- oder rückwärts einstellbarer Rückenlehne zuverlässig unterstützt.


Kombination aus Wellness und Training

Anzeige

Mit diesem Rückentrainer erhalten Anwender nicht nur ein effektives Rückentraining, sondern auch eine Massageeinheit, die mittels integrierter Massagerollen ermöglicht wird. Ein effektives Aufbautraining für den Rücken sowie besagte Massagefunktion, werden entspannt im Sitzen absolviert. Die Materialkombination ist zum einen leicht im Eigengewicht, jedoch auch robust und stabil und bis zu 250 kg belastbar. Die Montage erweist sich als einfach und kann bei Bedarf platzsparend zusammengeklappt und verstaut werden.


Wozu dient ein Rückentrainer?

Verspannungen, Zerrungen, Rückenschmerzen und Hexenschuss, all diese unliebsamen Zustände sind häufig Zeichen für einseitige Belastung und unzureichende Selbstfürsorge. Häufiges und langes Sitzen am Arbeitsplatz und mangelnder körperlicher Ausgleich können dazu führen, dass sich erste Symptome einstellen und im ungünstigsten Fall zu behandlungsbedürftigen Erkrankungen und Bandscheibenvorfällen führen. Ein Rückentrainer kann dabei unterstützen, ein passendes Workout zu Hause zu beginnen und damit nach und nach alle Muskeln zu stärken, die für eine gesunde Haltung zuständig sind. Dies sind, anders als oft angenommen, nicht nur die Muskulatur des Rumpfes, sondern auch die Bauchmuskulatur.

Das regelmäßige Workout führt nicht nur zu einem gestärkten Körper, es definiert zugleich die einzelnen Muskelgruppen und verhilft zu einer besseren Körperhaltung. Wirbelsäule und Gelenke werden auf diese Weise entlastet und schließlich ein natürliches Gefühl für den eigenen Körper und seine Ausrichtung erlangt.

Die Vorteile eines Rückentrainers im Überblick:

  • Stärkung der Rückenmuskulatur
  • Formung einzelner Muskelgruppen
  • Verbesserung der Körperhaltung
  • Entlastung von Wirbelsäule und Gelenken
  • Linderung von Rückenschmerzen
  • tägliches Training zu Hause, Kosten fürs Fitnessstudio entfallen

Als besonders effektiv kann sich ein Bauch-Rücken-Trainer erweisen, da für einen gesunden Rücken auch die Bauchmuskulatur gestärkt sein sollte.


Was ist bei der Nutzung eines Rückentrainers zu beachten?

Jedes Training beginnt mit der richtigen Vorbereitung. So sollten bestehende Beschwerden bereits vor der ersten Einheit unbedingt vom Facharzt abgeklärt sein und dessen Empfehlung für die geplanten Sporteinheiten eingeholt werden. Auch wer vorbeugend seine Muskeln stärken möchte, um gar nicht erst unerwünschte Symptome zu entwickeln, der ist mit einem geeigneten Trainingsplan gut beraten.

Länge und Intensität der Einheiten sind am besten der aktuellen Kondition anzupassen und diese langsam zu steigern. Nie sollten auftretende Schmerzen oder Unwohlsein während der Übungen ignoriert werden. Grundsätzlich führen vor allem die Stetigkeit und nicht rohe Vorgehensweise zum Ziel. Entsprechend ist es ratsam, sich feste Zeiten für das Training einzuräumen und diese auch einzuhalten. Jeden Tag ein paar Minuten zu investieren ist weit sinnvoller, als sich nur am Wochenende zwei Stunden zu bemühen.

Die wichtigsten Punkte im Überblick:

  • vor dem ersten Training eventuell bestehende Symptome vom Arzt abklären lassen
  • Trainingsplan erstellen und einhalten
  • langsam starten, der Kondition angepasst trainieren
  • regelmäßig üben
  • besser täglich kleine Einheiten als seltener große Einheiten ausführen
  • bei Schmerzen während der Übungen ggf. den Arzt konsultieren

Welche Arten von Rückentrainern gibt es?
Zugegeben, die Auswahl an unterschiedlichen Trainern ist groß, sodass es schwerfallen kann, das passende Modell für die eigenen Anliegen zu finden. Um es dem Interessenten ein wenig zu erleichtern, sind die beliebtesten Geräte für den Heimgebrauch im Folgenden zusammengefasst.

Der Rückenstrecker

Dieses Trainingsgerät wird auch Inversionsbank genannt und dient der Entlastung und dem Lösen von Verspannungen auf simple Weise.

  • entlastet den ganzen Rücken
  • streckt ihn ohne Einsatz von Kraft
  • gut für die Durchblutung des Gehirns

Rückenstärker und Rückenstrecker

Von Fachleuten auch als Hyperextensionsbank bezeichnet, wartet dieses Modell praktischerweise mit passiven als auch aktiven Trainingsmöglichkeiten auf. Zum einen kann der Rücken durch Aushängen gestreckt und damit bestmöglich entlastet werden. Zum anderen erfahren Rücken- und Bauchmuskulatur eine effektive Stärkung. Wer möchte, kann das Training bei Bedarf mit Hanteln kombinieren.

  • passives Rückenstrecken und aktives Training mit einem Gerät
  • zur Festigung von Bauch und Rückenmuskulatur
  • Kombination mit Hanteltraining möglich

Die Kraftstation

Sie stellt den perfekten Trainer für den ganzen Körper dar. Da dieses Gerät nicht zu den kompaktesten gehört, das einfach zusammengeklappt und beiseitegestellt werden kann, ist genügend Platz in der Wohnung eine wichtige Voraussetzung.

  • zur Stärkung aller Muskelgruppen
  • für abwechslungsreiches Training mit nur einem Gerät
  • über Verstellmechanismen an die jeweiligen Bedürfnisse anzupassen

Was beim Kauf eines Rückentrainers beachtet werden sollte!

Beim Kauf eines Rückentrainers gibt es viele Details, die von Bedeutung sein können. So dünsten die Polster einiger neuer Geräte besonders zu Beginn einen unguten chemischen Geruch aus, der auf mindere Qualität hinweisen kann. Auch lockere Griffe sind ein Grund, unter Umständen besser zu einem anderen Modell zu greifen. Abgesehen davon ist es empfehlenswert, auf folgende Einzelheiten zu achten:

  • Stabilität und Dicke der Auflagen bzw. Polsterungen
  • Form und Robustheit der Handgriffe
  • variable Einstellungsmöglichkeiten
  • Mindestbelastbarkeit
  • Stabilität: Je schwerer der Rückentrainer, desto stabiler der Stand
  • Platzbedarf
  • ggf. vorhandene gummierte Räder zum einfachen Verschieben

Rückentrainer – das Fazit

Ein hochwertiger Rückentrainer ist eine wunderbare Alternative für alle, die Rückenschmerzen und schwerwiegende Folgeerscheinungen wie Bandscheibenvorfälle und Hexenschuss durch einseitige Belastung vermeiden wollen. Mit einem solchen Gerät wird der Gang ins Fitnessstudio unnötig und die regelmäßige Trainingseinheit kann bequem zu jeder beliebigen Tageszeit zu Hause durchgeführt werden.

Dabei darf aus vielen unterschiedlichen Modellen gewählt werden, die jeweils mehr oder weniger Platz in Anspruch nehmen und unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden. So ist es ratsam, nicht nur die Rückenmuskulatur, sondern auch die Bauchmuskeln zu stärken, da diese maßgeblich an einer aufrechten Haltung beteiligt sind. Zusätzlich ist es wichtig, auch während der Arbeitszeiten im Büro von Zeit zu Zeit aufzustehen, um kurze Übungen zu machen und seine Sitzhaltung regelmäßig zu kontrollieren.

Weitere Artikel der gleichen Kategorie

Ski

Ski

Punchingball

Punchingball

Basketball

Basketball

Kurzhantel

Kurzhantel

Springseil

Springseil

Heimtrainer

Heimtrainer

Rudergerät

Rudergerät

Laufband

Laufband

Swing-Stepper

Swing-Stepper

Ergometer

Ergometer

Laufuhr

Laufuhr

Klimmzugstange

Klimmzugstange

Pilates Matte

Pilates Matte

Laufweste

Laufweste

Sportmatte

Sportmatte

Yogamatte

Yogamatte

Beliebte Themen

Sprossenwand

Unsere Sprossenwand Auswahl im Vergleich

Schienbeinschoner

Unsere Schienbeinschoner Auswahl im Vergleich

Fitness-Tracker

Unsere Fitness-Tracker Auswahl im Vergleich