Unsere Nagelfeile Auswahl im Vergleich

Nagelfeile Produkte vergleichen und von praktischen Tipps profitieren

Nagelfeile

Mit einer Nagelfeile werden die Nägel schonend in Form gebracht. Möchten Sie Kunstnägel oder brüchige als auch harte Fingernägel feilen, dann sollten Sie zur jeweils richtigen Nagelfeile greifen. Erfahren Sie in diesem Ratgeber, für welchen Nagel Sie welche Feile benötigen.

Nagelfeilen in der Auswahl

Die Farbigen inklusive Plastikbox

Bei diesem Produkt handelt es sich um ein Nagelfeilen-Set, bestehend aus drei Feilen aus gehärtetem Glas. Enthalten sind doppelseitige Ausführungen, die die Nägel pflegen, ohne ein Splittern oder Brechen zu verursachen. Geliefert werden sie mit hübschem Farbverlauf in Lila, Blau und Rot. Durch die kompakte Größe stellen sie zudem die perfekten Begleiter für unterwegs dar. Die mitgelieferte Schonhülle bietet hierfür zusätzlichen Schutz und auch über je eine farblich passende Plastikbox darf sich der Käufer freuen.


Maniküre für den Natur- und Kunstnagel

Aufgrund ihrer hohen Qualität kommen diese Nagelfeilen meist in Nagelstudios zum Einsatz. Im Lieferumfang enthalten sind fünf weiße Feilen mit einem lilafarbenen Kern. Diese sind doppelseitig und besitzen auf der einen Seite eine Körnung von 100 Grit, gegenüber auf der anderen Seite eine feinere mit 180 Grit. So können mit ihnen sowohl Kunstnägel als auch Naturnägel schonend und sauber bearbeitet werden. Ein weiterer Vorteil der hier angebotenen Nagelfeilen ist, dass diese abwaschbar sind und zusätzlich desinfiziert werden können.


Der Allrounder für Fingernägel

Eine kompakte und handliche Nagelfeile mit mikrofeiner Schleiffläche, die vielseitig genutzt werden kann. Mit diesem kleinen Begleiter können die Fingernägel gefeilt werden, ohne dass diese splittern oder einreißen. Durch das gehärtete Glas darf sich ihr Nutzer auf eine lange Lebensdauer einstellen.


Welche Nagelfeilen gibt es?

Einphasige Nagelfeilen

Diese Nagelfeilen bestehen aus nur einem Material und sind lediglich für einen Arbeitsschritt geeignet: entweder für das Polieren oder für grobe respektive feine Schleifarbeiten.

Mehrphasige Nagelfeilen

Diese Art von Nagelfeile eignet sich für unterschiedliche Arbeitsschritte. So kann zunächst der Nagel mit einer groben Seite gefeilt und anschließend mit der anderen Seite verfeinert werden. Die Oberfläche des Nagels will zum Abschluss ebenfalls noch geglättet und poliert sein und in frischem Glanz erstrahlen.


Woraus besteht eine Nagelfeile?

Glasnagelfeile

Für empfindliche und dünne Nägel eignet sich eine Feile aus Glas, da diese besonders sanft arbeiten. Sie sind aufgrund der hohen Zerbrechlichkeit allerdings mit Sorgfalt einzusetzen, damit bei der Nagelpflege die Freude lange aufrechterhalten wird.

Vorteile von Glasnagelfeilen Nachteile von Glasnagelfeilen
  • lange Lebensdauer
  • besonders schonend
  • verhindern das Einreißen oder das Splittern des Nagels
  • filigran
  • feine Körnung
  • für Profis
  • freie Sicht auf den Nagel
  • leichte Reinigung
  • präzises Feilen möglich
  • nicht für Kunstnägel geeignet
  • zerbrechlich
  • Übung ist erforderlich

 

Metallnagelfeile

Eine schnelle und effektive Abtragung des Nagels ist mit einer Nagelfeile aus Metall möglich, die sich in der Regel als langlebig und robust erweist. Feilen wie diese können entweder aus Edelstahl oder verchromtem Stahl bestehen. Da Metallnagelfeilen oftmals eine Spitze haben, besteht Verletzungsgefahr. Deshalb sollten sie besser nicht bei Kleinkindern und Senioren verwendet werden. Der Vorteil von Metallfeilen ist, dass sie beidseitig verwendbar sind. Bei minderwertigen Metallen jedoch besteht die Gefahr zu rosten.

Nagelfeile aus Sandpapier

  • gibt es mit unterschiedlicher Körnung (grob/fein)
  • kurze Lebensdauer
  • reisetauglich, auch im Handgepäck
  • das Sandpapier wird entweder auf einer Feile aus Holz oder aus Schaumstoff aufgeklebt
  • als Einmal-Produkt oder mit wechselnden Aufsätzen erhältlich
  • sehr hygienisch
  • umweltbelastend, da viele Produkte nur einmal verwendet werden können

Keramiknagelfeile

Eine Nagelfeile aus Keramik eignet sich durch die grobe Körnung hervorragend für das Abtragen der Nagellänge. Diese Feilen sind scharf und liegen in der Regel gut in der Hand.

Die Nagelfeile beim Feilen nicht schnell hin und her bewegen, sondern nur in eine Richtung feilen.


Für welche Nägel eignet sich welche Nagelfeile?

Gel-/Kunstnägel

Da eine Gel-Schicht oder ein Kunstnagel eine harte Oberfläche darstellen, sollten künstliche Nägel mit einer groben Nagelfeile behandelt werden. Am besten eignet sich hierfür eine Metallnagelfeile.

Brüchige und empfindliche Nägel

Idealerweise eignet sich eine Glasnagelfeile mit vorzugsweise hoher Grit-Zahl, da hier der Nagel sehr schonend abgetragen wird.

Normale oder harte Nägel

Wenn die Nägel nicht brüchig sind, ist bei der Wahl der Nagelfeile nicht so viel Feingefühl gefragt. Es können Metallnagelfeilen als auch Keramik- oder Glasnagelfeilen zum Einsatz kommen.


Was sagt die Körnung, genauer gesagt die Grit-Zahl über eine Nagelfeile aus?

Unterschiedliche Nägel benötigen verschiedene Nagelfeilen. Die Körnung wird meist in der Grit-Zahl angegeben und besagt, wie grob eine Feile ist. Eine weiche Feile weist entsprechend eine höhere Grit-Zahl auf als eine härtere.

Verschiedene Körnungen im Überblick:

Körnung 80

Diese Körnung sollte höchstens für Kunstnägel verwendet werden. Für einen Naturnagel ist eine solche grobe Körnung nicht zu empfehlen.

Körnung 100

Mit dieser Körnung fängt die Nagelpflege des Kunstnagels an. Ob Acryl- oder UV-Gelnägel feilen oder eine Nagelmodellage kürzen, beides ist mit Feilen dieser Grit-Zahl möglich.

Körnung 180

Eine Nagelfeile mit einer Grit-Zahl von 180 ist schon weicher als jene mit Körnung 100. Übergänge an Tips sowie weitere kleine Feilarbeiten an Kunstnägeln sind mit ihr gut zu erledigt.

Körnung 240

Dies ist eine sehr hohe Grit-Zahl, die eine feine Körnung anzeigt. Mit solch einer Feile wird weniger vom Fingernagel abgetragen, womit sie sich ideal für Naturnägel eignet.

Je niedriger die Grit-Zahl, desto höher die Schleifwirkung!


Worauf beim Kauf von Nagelfeilen zu achten ist

Langlebigkeit

Manche Nagelfeilen sind für den Einmalgebrauch vorgesehen und sind daher von kurzer Lebensdauer. Als besonders nachhaltig erweisen sich Metallfeilen. Diese sind meist mit Saphiren besetzt, welche sogar über Jahre hinweg eine hohe Schleifwirkung behalten.

Material

Die verschiedenen Nagelfeilen unterscheiden sich nicht nur im Preis, der Handhabung und der Körnung voneinander. Auch bezüglich ihrer Langlebigkeit gibt es deutliche Unterschiede. Dennoch kommt es neben den zu feilenden Nagel bei der Wahl des passenden Materials auch auf die persönliche Präferenz an.


Nagelfeile – das Fazit

Ob spitze, lange oder kurze Modelle aus Metall, Glas oder Keramik, eine Nagelfeile gehört in jeden Beautyschrank. Für Maniküre und Pediküre sollte der perfekte Begleiter – eine Nagelfeile – immer zur Hand sein. Wenn auf die passende Körnung geachtet wird, stellt dies die schonendste Art, die Nägel in Form zu bringen, dar. So kann mit sauberen und gepflegten Händen ein bleibender Eindruck hinterlassen werden.

Weitere Artikel der gleichen Kategorie

Haarbürste

Haarbürste

Ringelblumensalbe

Ringelblumensalbe

Waxing

Waxing

Epilierer

Epilierer

Bartöl

Bartöl

Haarspülung

Haarspülung

Vaseline

Vaseline

Vegane Körperpflege

Vegane Körperpflege

Reinigungsmaske

Reinigungsmaske

Duschbad

Duschbad

Peelingschwamm

Peelingschwamm

Körperbutter

Körperbutter

Bodylotion

Bodylotion

Beliebte Themen