Unsere Lockenstab Auswahl im Vergleich

Lockenstab Produkte vergleichen und von praktischen Tipps profitieren

Lockenstab

Meist liegt ein Schutzhandschuh der Lieferung mit bei, so verringert sich das Risiko einer Verbrennung der Hände. Hochwertige Lockenstäbe aus Keramik bieten eine besonders schonende Anwendung und punkten mit ihrer hohen Qualität, jedoch befinden sie sich in der Regel im eher hochpreisigen Segment. Doch was sollte berücksichtigt werden, wenn Interessenten einen Lockenstab kaufen? Welche Empfehlungen gibt es für das Haar, und braucht es zur Behandlung eine besondere Pflege?

Lockenstab in der Auswahl

Für einen atemberaubenden Look

Anzeige

Dieses Produkt überzeugt durch eine Keramikbeschichtung inklusive echte Perlen, welche die Hitze gleichmäßig verteilen. In nur 30 Sekunden direkt einsatzbereit; erreicht der Lockenstab mithilfe von neun Temperatureinstellungen eine maximale Hitze von 210 Grad. Das LCD-Display zeigt ständig die ausgewählte Temperatur an. Die Größe der Locken beträgt 32 mm und sie wirken großzügig und voluminös. Nach 60 Minuten schaltet sich das Gerät ab. Gleichzeitig ist das Stromkabel 3 Meter lang und mit einem Drehgelenk versehen, sodass es nicht einknicken oder kaputtgehen kann. Dank dieses Lockenstabs hält die Frisur lange an.


Der Automatische

Anzeige

Dieses Gerät bietet den Vorteil, dass die Anwender sich beim Stylen die Hände nicht verbrennen können. Der vertikale Griff ermöglicht zudem eine einfache Bedienung. Bei schonender Temperatur zaubert dieser Lockenstab unterschiedlichste Looks und Stylings. Die Temperatur kann in 3 Stufen eingestellt werden und zusätzlich stehen drei verschiedene Timereinstellungen zur Auswahl. Letztlich kann auch die Lockenrichtung gewählt werden. Dieser elektrische Lockenstab zaubert einen verführerischen Look mit bis zu 27 Stylingmöglichkeiten.


Der Multifunktionale

Anzeige

Dieses 4-in-1 Gerät überzeugt durch die verschiedenen Lockenarten und damit unterschiedlichen Frisuren, die möglich sind. Ob Wasserwellen, Beach Waves, Mermaid-Waves oder natürlich-lässige Wellen, ganze egal, dieser Lockenstab zaubert sie alle. Vorteilhaft ist die langanhaltende Wirkung von bis zu 24 Stunden. Mit fünf Temperaturstufen und einer höchsten Temperatur von bis zu 210 Grad, kann dieses Gerät für jeden Haartyp verwendet werden. Aufgrund des drehbaren Kabels wird ein einseitiges Verdrehen verhindert. Der Griff lässt sich bequem halten und 3 Meter Kabellänge vereinfachen die Bedienung. Zudem heizt der Lockenstab sich in 30 Sekunden auf, das Styling erfolgt schonend und eine Tastensperre, verhindert das unabsichtliche Verstellen der Temperatur.


Was ist ein Lockenstab?

Ein Lockenstab, auch Locken- oder Onduliereisen genannt, bezeichnet ein Gerät, welches zum Anfertigen von unterschiedlich großen Haarwellen gemacht ist. Bereits in der römischen Antike sind Apparaturen dieser Art in Verwendung gewesen, der eigentliche Erfinder war der französische Friseur Marcel Grateau.

Zu seiner Zeit war das Verfahren noch ziemlich gefährlich und ging oftmals mit einer verbrannten Kopfhaut (oder Gesichtshaut beim Ondulieren des Bartes) einher. Wer schön sein wollte, musste buchstäblich leiden. Außerdem verlangte das Ondulieren einen großen Aufwand und stand ausschließlich der Oberschicht zur Verfügung.


Welche Arten von Lockenstäben gibt es?

Mit Klemme

Ein solches Lockeneisen ist mit einer Spange am Ende des Stabes ausgestattet, dadurch halten die Haare und das Fixieren per Hand bleibt erspart, so werden Brandverletzungen vermieden. Theoretisch reicht die Klemme bis zu den Spitzen, um ein Abrutschen vollständig zu vermeiden; aufgrund einer fälschlichen Anwendung, etwa das inkorrekte Abziehen, können jedoch Knicke entstehen, die das Haar schädigen. Zudem nimmt die Spange jegliche Kontrolle über den Druck, mit dem die Strähnen auf die Apparatur gepresst werden.

Ohne Klemme

Bei diesem klassischen und bekannten Modell werden die Haare manuell festgehalten und der Druck lässt sich individuell ausüben, was Anwenderinnen und Anwendern mehr Kontrolle bietet. Allerdings ist Vorsicht geboten, denn bei einer Temperatur von bis zu 230 Grad dürfen die Haarsträhnen nur einige Sekunden mit der Hitze in Berührung kommen.

Konischer/zylinderförmiger Lockenstab

Die zylinderförmige Locken-Vorrichtung hat über den gesamten Aufsatz hinweg den gleichen Durchmesser, anders ist dies hingegen bei trichterförmigen Ausführungen: Hier ist die Spitze schmaler als das entgegengesetzte Ende. Diese Bauweise ermöglicht ein Styling von unterschiedlich großen Locken. Das vereinfacht die Handhabung und spart Platz, da keine Aufsätze extra zu kaufen sind.

Automatischer Lockendreher

Dieses Gerät funktioniert mit einem Motor und dreht die Haare von selbst in beide Richtungen, durch die Zeitauswahl kann ein veränderbares Ergebnis gestylt werden. Der Lockendreher greift die Strähnen, bringt sie vollkommen automatisch in Form und lässt sie anschließend wieder frei. Die Bedienung ist kinderleicht und gestaltet sich einfacher als bei einer herkömmlichen Ausführung.


Den Lockenstab richtig anwenden

Zunächst einmal ist es von Vorteil, seinem Haar einen Hitzeschutz zu gönnen, um es vor möglichen Schäden zu bewahren. Ein Hitzeschutz ist beispielsweise in Form einer Sprühkur erhältlich und daher denkbar einfach in der Anwendung. Das Haar wird anschließend gut durchgebürstet, um das Mittel zu verteilen, zu trocknen oder beziehungsweise einziehen zu lassen.

Das Deckhaar wird hochgesteckt und mit einem Zopfgummi oder einer Klammer befestigt, um die unteren Haare leichter zu bearbeiten. Bei Lockenstäben ohne Klemme sind die Strähnen per Hand festzuhalten, hierfür eignet sich ein Hitzehandschuh.

Die einzelnen Strähnen kommen kurz mit dem heißen Eisen in Berührung, wenn die äußere Haarschicht warm ist, wird das Eisen herausgenommen, die gelockten Strähnen können zum Abkühlen hochgesteckt werden, damit die Wellung länger hält. Tipp: Die Wellen vom Gesicht aus nach außen drehen, das erzeugt mehr Volumen.

Zum Abschluss mit den Fingern kurz durch die fertige Frisur gehen, um diese aufzulockern und gegebenenfalls mit etwas Haarspray/Haarlack fixieren.


Wie Hitzeschäden vermeiden?

Wenn das Lockeneisen in Betrieb ist, sollte es nur an seiner Halterung oder der kühlen Spitze angefasst werden, zudem ist genug Abstand zur Kopfhaut zu halten; optimal sind ca. zehn Zentimeter, um keine Verbrennungen zu riskieren.

Das Resultat ist umso definierter und auffallender, je länger die Strähnen an dem Gerät verweilen, allerdings schädigt die Hitze die Haare. Vor allem bei gefärbtem oder beschädigtem Haar sind maximal 15 Sekunden bei einer Höchsttemperatur von 190 °C zu empfehlen, ansonsten sind 30 Sekunden bei 200 °C die Obergrenze.

Das Gerät muss nach Gebrauch an einer ungefährlichen Stelle (wie etwa dem Waschbecken) abkühlen, doch oftmals gibt es im Lieferumfang eine hierfür vorgesehene Halterung. Zudem bieten Modelle mit einer automatischen Abschaltfunktion Vorteile, denn diese gehen außer Betrieb, sobald der Lockenstab 60 Minuten lang nicht genutzt wird.


Locken haltbar machen – so geht’s

Eben erst die Haare kunstvoll in Wellen gelegt und schon hängen sie wieder in geraden Strähnen vom Kopf? Mit diesen Tricks bleiben sie in der gewollten Form und das über mehrere Stunden bis zu einigen Tagen hinweg:

  • Die Haare einen Tag vor der Anwendung des Onduliereisens waschen, dadurch wird die Mähne besser formbar.
  • Auf Conditioner verzichten, denn dieser beschwert die Locken nur und sorgt dafür, dass sie sich schnell wieder aushängen. Vor allem, wenn das Styling-Produkt besonders glänzende Haare verspricht, ist vor dem Ondulieren davon abzuraten.
  • Durch ein Textur-Spray entsteht mehr Griffigkeit und die Lockensträhnen halten länger.
  • Eine kegelförmige Apparatur ist empfehlenswert; hierbei die Haare dann so wickeln, dass die obere, kopfnahe Partie um das breitere Ende und der untere Teil der Strähne um das dünnere Ende gelegt wird.
  • Beachwaves, diese bestimmte Art von Locken halten mitunter sehr intensiv!
  • Wenn die Wellen jedoch überhaupt keinen Halt finden wollen, ist es möglich, sie in ein Stück Alufolie einzuwickeln und anschließend mit einem Glätteisen zu formen. Empfehlenswert ist dies aber nur im absoluten Notfall, da die Haare durch diese Prozedur massive Schäden davontragen.
  • Nach jeder Nutzung mit dem Lockenstab die Mähne einzeln hochstecken und in dieser Form auskühlen lassen, so festigt sich die gewünschte Form!
  • Fixierspray hat zwar den Ruf, alles haltbar zu machen, dabei wirkt es meist beschwerend und sollte daher nur geringfügig zum Einsatz kommen.

Lockenstab oder Glätteisen – was ist besser?

Was viele längst wissen: Glätteisen sind ebenfalls für eine Anwendung als Lockenstab-Ersatz denkbar, denn obwohl der Name des Geräts eher auf eine glatte Frisur hindeutet, entspricht das Gerät vielmehr einer Zwei-in-eins-Funktion. Doch welche Variante ist besser?

Ein Lockeneisen punktet mit viel Volumen und Standhaftigkeit, außerdem fallen die Wellen meist relativ gleichmäßig aus, selbst wenn kein allzu großes Beauty-Talent vorliegt. Kurze Haare sind einfacher sowie rascher zu stylen und das Ergebnis sieht in der Regel natürlich aus. Weiterhin ermöglichen verschiedene Aufsätze ein unterschiedliches und individuelles Finish.

Der größte Vorteil eines Glätteisens ist klar die doppelte Einsatzmöglichkeit, mit der sich zwei völlig gegensätzliche Frisuren erzeugen lassen. Weiterhin gibt es ein passendes Modell für jeden Typ und jede Haardichte. Besonderer Vorteil: auf Reisen braucht lediglich ein Gerät eingepackt zu werden, was Platz spart.


Unterschiedliche Lockenarten – wie heißen sie?

Afro

Diese voluminöse Variante ist meist bei Frauen und Männern mit dunklerem Teint zu finden, die Pracht bedarf eines enormen Zeitaufwands an Pflege und ist vergleichsweise schwierig nachzustylen. Wer ein Styling im Afro-Style möchte, kann dies auch ganz ohne Hitze schaffen. Einfach die nassen Haare über Strohhalme wickeln und anschließend trocknen.

Korkenzieher

Als Korkenzieherlocken sind jene Locken zu bezeichnen, die um sich selbst gedreht verlaufen und eine sehr hohe Sprungkraft aufweisen, meist sieht man sie bei festlichen Anlässen wie Hochzeiten, denn in Hochsteckfrisuren kommen sie optimal zur Geltung.

Beachwaves

Diese fallen nur leicht und in einer fließenden Wellenbewegung aus. Ihren Namen tragen sie, da der Look wirkt, als wären die Locken frisch bei einem Meeres-Besuch entstanden. Es gibt spezielle Salzsprays, mit denen die Textur der Mähne einem Strandtag noch ähnlicher wird. Die Beachwaves können mit dem Lockenstab oder auch über ein Glätteisen erzeugt werden.

Waves

Große, sehr voluminöse Locken machen einen glamourösen Eindruck und erfreuen sich vor allem bei edlen Festen (wie Red-Carpet-Events) großer Beliebtheit. Man sieht sie oft bei den Stars und Sternchen! Waves können mit einem Lockenstab geformt werden, besser jedoch lassen sie sich mit Lockenwicklern erzeugen. Es erfordert zudem ein hohes Maß an Können, wenn sie sehr voluminös ausfallen sollen.


Lockenstab – das Fazit

Beim Kauf eines Lockenstabs ist hauptsächlich auf dessen Verarbeitung zu achten, eine Keramikbeschichtung (eventuell mit echten Perlen) ermöglicht die schonende Anwendung und schützt die Haare bestmöglich vor der Hitze. Trotzdem sollte ein spezielles Spray verwendet werden, um Haarschäden bestmöglich entgegenzuwirken.

Ein Sicherheitssystem bringt einen praktischen Mehrwert. Ein solches bietet Schutz, da sich das Gerät beispielsweise nach 60 Minuten automatisch abschaltet. Geräte bekannter Marken zeugen von einer hohen Qualität, sind aber dementsprechend hochpreisig. Aber auch günstigere Produkte weisen meist eine hochwertige Verarbeitung auf und können problemlos empfohlen werden.

Weitere Artikel der gleichen Kategorie

Augenbrauenrasierer

Augenbrauenrasierer

Reisehaartrockner

Reisehaartrockner

Augenmaske

Augenmaske

Hautschere

Hautschere

Waschbeckenunterschrank

Waschbeckenunterschrank

Spiegel

Spiegel

Kleiderbügel

Kleiderbügel

Kofferset

Kofferset

Schminkkoffer

Schminkkoffer

Nagelknipser

Nagelknipser

Wimpernserum

Wimpernserum

Wimpernkleber

Wimpernkleber

Haarklammer

Haarklammer

Hüfttasche

Hüfttasche

Haartönung

Haartönung

Piercing

Piercing

Beliebte Themen

Wimpernlifting

Unsere Wimpernlifting Auswahl im Vergleich

Halskette

Unsere Halskette Auswahl im Vergleich

Barttrimmer

Unsere Barttrimmer Auswahl im Vergleich

Nagelfräser

Unsere Nagelfräser Auswahl im Vergleich

Ohrring

Unsere Ohrringe Auswahl im Vergleich

Ring

Unsere Ring Auswahl im Vergleich

Glätteisen

Unsere Glätteisen Auswahl im Vergleich

Trolley

Unsere Trolley Auswahl im Vergleich

Abschminktuch

Unsere Abschminktuch Auswahl im Vergleich

Waschlappen

Unsere Waschlappen Auswahl im Vergleich