Unsere Kürbiskernöl Auswahl im Vergleich

Kürbiskernöl Produkte vergleichen und von praktischen Tipps profitieren

Kürbiskernöl

Inzwischen ist es wohlbekannt, vielseitig verwendet und nicht mehr nur in Bioläden erhältlich: das hochwertige und wohlschmeckende Kürbiskernöl. Aus einer speziellen Kürbissorte, dem sogenannten Ölkürbis, der wenig Fruchtfleisch, dafür jedoch viele weiche Kerne enthält, wird in einem besonderen Verfahren das reichhaltige Produkt gewonnen und anschließend sorgsam in Flaschen abgefüllt. Auch wenn der pflanzlichen Substanz die inneren Werte nicht gleich angesehen werden können – Kürbiskernöl bietet einige Vorteile, die Ihnen unser Ratgeber vermitteln möchte.

Kürbiskernöl in der Auswahl

Mit vollem nussigem Geschmack

Ein Kürbiskernöl, welches Natur pur ist und schonend von Hand produziert als auch abgefüllt wird. Das Premium-Kernöl aus der Steiermark steht für hochwertige Zutaten und keine Konservierungsstoffe, Trennmittel, künstliche Aromen, Mikroplastik oder weitere Zusätze. So erhält der Verbraucher ein zu 100 % natürliches Produkt, welches unter anderem Salate, Suppen, Soßen oder auch Nudelgerichte verfeinert.


Aromatisch und frisch

Bei diesem reinen und qualitativ hochwertigen Kürbiskernöl, welches aus 100 % Natur besteht, sind die Kürbiskerne biologisch erzeugt. Der Hersteller setzt auf viel Liebe und Gefühl bei der Produktion. Die Abfüllmenge des frischen und nussigen Öls beträgt 1 Liter. Durch den intensiven Geschmack können Salate, herzhafte Gerichte als auch Süßspeisen perfekt verfeinert werden.


Öl für den Gourmet

Das Produkt eignet sich besonders, um einfach etwas Neues auszuprobieren. In diesem Kürbiskernöl befinden sich nicht die naturbelassenen Kerne, da sie vor dem Pressen geröstet wurden. Ein würziger und vollmundig nussiger Geschmack ist das Ergebnis. Sollte der Salat einmal eine andere Note bekommen oder eine herzhafte Soße alternativ zubereitet werden, empfiehlt sich dieses Öl ausgezeichnet. Erwähnenswert ist übrigens, dass die Substanz vegan und entsprechend vollumfänglich natürlich ist.


Was ist Kürbiskernöl?

Annähernd 800 Kürbissorten sind bekannt, doch lediglich eine von ihnen eignet sich für die Gewinnung des beliebten Kürbiskernöls: der Ölkürbis. Dieser wurde in der Steiermark erstmals angebaut und alsdann eine aufwendige Technik entwickelt, um die große Menge an weichen Kernen aus dem Fruchtfleisch zu lösen, anschließend zu schroten, zu rösten und schließlich zu pressen.


Worin liegen die Vorteile von Kürbiskernöl?

Kürbiskernöl ist nicht nur lecker, sondern enthält auch einige wichtige Nährstoffe. Kaltgepresstes Öl beispielsweise punktet mit verhältnismäßig vielen Omega-6-Fettsäuren und ist unter anderem reich an wertvollem Vitamin E und Spurenelementen. Traditionell werden seine hochwertigen Inhaltsstoffe für die Gesundheit, von vielen Menschen geschätzt.

Die Kerne des Ölkürbisses werden traditionell von Hand aus dem Fruchtfleisch gelöst.


Was gibt es bei der Verwendung von Kürbiskernöl zu beachten?

Kürbiskernöl ist von recht intensivem Geschmack. Daher empfiehlt sich vor der ersten Verwendung einer neuen Flasche ein kleiner Test. Hierzu kann ganz einfach ein Tropfen des Öls auf den Finger gegeben und pur aufgenommen oder mit einem Stückchen Brot probiert werden. Auf diese Weise sollte die richtige Dosierung für die jeweilige Mahlzeit nicht schwerfallen. Kürbiskernöl findet hervorragend Verwendung:

  • zum Verfeinern von Quark
  • in frischen Salaten
  • in exquisiten Soßen
  • in schmackhaften Fondues
  • über manchen Süßspeisen wie beispielsweise Vanilleeis

Gut zu wissen: Kürbiskernöl am besten nur kalt verwenden; es eignet sich nicht zum Kochen und Braten! Erhitzt wird es schnell bitter und verdirbt unmittelbar eine sorgsam zubereitete Mahlzeit. Doch es gibt noch weitere Punkte, die beachtet werden sollten:

  • besser zu kalt gepresstem Öl greifen
  • reines Kürbiskernöl bevorzugen
  • kühl und lichtgeschützt lagern
  • nach jedem Öffnen wieder gut verschließen
  • sparsam dosieren, da intensiver Eigengeschmack
  • nicht erhitzen
  • am besten in kalten Gerichten verwenden oder nachträglich in die fertigen Mahlzeiten geben

Kürbiskernöl – das Fazit

Wer Wert auf gesunde Ernährung legt und sich in der eigenen Küche gerne kreativ auslebt, wird an Kürbiskernöl Gefallen finden. Nicht nur seine Inhaltsstoffe begeistern, auch der Geschmack ist sehr beliebt.

Mit nur wenigen Tropfen des hochwertigen Öls lassen sich Soßen, Dips, Salate und selbst einige Süßspeisen verfeinern und im Handumdrehen in eine Delikatesse verwandeln. Dabei ist das schmackhafte Naturprodukt äußerst ergiebig und hält, richtig gelagert, recht lange. Die nussig-feine Note der heiß gepressten Variante entsteht durch die Röstung der Kürbiskerne, bei der jedoch auch einige Nährstoffe, unter anderem Vitamine, verloren gehen.

Daher ist hauptsächlich die Verwendung kalt gepressten Öls zu empfehlen. Außerdem ist es ratsam beim Kauf nur auf reines Kürbiskernöl zurückzugreifen, welches nicht mit anderen Arten wie Sonnenblumen- oder Rapsöl vermischt wurde.

Weitere Artikel der gleichen Kategorie

Entsafter

Entsafter

Reiswaffel

Reiswaffel

Sonnenblumenkern

Sonnenblumenkern

Beliebte Themen