Unsere Heizdecke Auswahl im Vergleich

Heizdecke Produkte vergleichen und von praktischen Tipps profitieren

Heizdecke

Nicht nur an kalten Wintertagen kann eine kleine mobile Wärmequelle gute Dienste leisten. Wer nach einem anstrengenden Arbeitstag beispielsweise über verspannte Schultern klagt, oft kalte Füße hat oder sich ganz einfach über ein vorgewärmtes Bett freuen möchte, kann von einer Heizdecke profitieren. Welche Arten von Heizdecken es gibt und welche die passende für Sie sein könnten, erfahren Sie in unserem Ratgeber.

Heizdecken in der Auswahl

Geruhsam ins vorgewärmte Bett schlüpfen

Diese gemütliche Heizdecke ist wunderbar flauschig und wird in der kälteren Jahreszeit gern als kuschelig-warmes Unterbett verwendet. Auch in mäßig temperierten Sommernächten leistet das Produkt hervorragende Dienste: Da es in einigen südlichen Urlaubsländern oftmals keine Heizung gibt, ist die Mitnahme einer solchen Wärmedecke auf Reisen beliebt. Ob im Bett, auf dem Sofa oder im Ruhesessel, die Decke sorgt für warmes Wohlgefühl und heizt die Schlafstätte vor dem Hineinschlüpfen angenehm auf. Aus herrlich weichem Fleece gearbeitet und mit Überhitzungsschutz und Abschaltautomatik ausgestattet, misst die Decke 150 cm x 80 cm. Die Wärme wird auf 4 Temperaturstufen mittels Kabelfernbedienung reguliert. Diese lässt sich zudem abnehmen, damit die Heizdecke bei Bedarf gewaschen werden kann (Maschinenwäsche).


Warm und komfortabel eingehüllt

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine weiche und flexible Heizdecke als wärmender Zusatz, welche aus hochwertigem Flanell besteht. Gleich 6 Temperaturstufen von 20 °C bis 45 °C bringt dieses farbschöne Produkt mit und lädt zum genussvollen Relaxen ein. Bei einer Größe von 180 cm x 130 cm hält die Decke ein bis zwei Personen darunter schön warm und komfortabel eingehüllt und sorgt für angenehmes Wohlbehagen. Für die Sicherheit (ETL-zertifiziert) sorgen ein spezieller Temperaturschutz sowie eine integrierte Vorrichtung, welche ein Überhitzen verhindern. Dank der eingebauten Timerfunktion kann eine Laufzeit von einer, zwei oder drei Stunden gewählt werden, wobei die eingebauten Heizelemente die Wärme angenehm gleichmäßig in der gesamten Decke verteilen. Eine Fernbedienung mit Netzkabel (2 Meter) ist im Lieferumfang enthalten, die Decke kann zudem nach Abnahme des Schalters bei Bedarf von Hand oder in der Waschmaschine gereinigt werden.


Wohlige Wärme für Nacken und Rücken

Sowohl an kalten Tagen als auch bei Verspannungen im Nacken, Schultergürtel oder Rücken wärmt diese 60 cm x 100 cm große Heizdecke außerordentlich wohltuend. Das Produkt ist gleichermaßen für Sessel und Sofa geeignet wie auch für den Schreibtischstuhl und schmiegt sich dank des Taillenriemens weich an den Körper an. Wohlige Wärme entspannt die Muskulatur und sorgt für angenehmes Relaxen oder Arbeiten. Die 3 Heizstufen lassen sich über einen handlichen Controller auf Temperaturen zwischen 48 °C bis 78 °C einstellen. ETL-zertifiziert: Eine Abschaltautomatik sorgt für Sicherheit und beendet den Betrieb nach 90 Minuten. Der Artikel besteht aus hochwertigem Flanell und kann nach dem Entfernen des Kabels und unter Beachtung der Herstellerangaben von Hand oder alternativ ebenso in der Maschine gewaschen werden.


Was sind Heizdecken?

Heizdecken sind meist dünne Decken oder Auflagen in verschiedenen Formen und Größen. Durch feine Heizdrähte, die sie wie ein Geflecht durchziehen und sich bei Zufuhr von Strom erwärmen, entwickelt sich nach kurzer Zeit eine angenehm wohlige Temperatur, die dem Körper guttut.


Wie funktioniert eine Heizdecke?

Die Funktionsweise einer Heizdecke ist letztlich einfach erklärt. Die in ihrem Inneren befindlichen feinen Drähte erwärmen sich durch Stromzufuhr und geben ihre Wärme an den umliegenden Stoff ab. Hierfür benötigt es meist einer direkten Stromquelle, an welche die Decke mittels Kabel angeschlossen wird.

Heizdecken sind praktische Helfer, die für Entspannung bestimmter Körperbereiche und eine bessere Durchblutung sorgen können.


Welche Arten von Heizdecken gibt es?

Heizdecken mit Akku

Modelle wie diese können unabhängig von einer äußeren Stromquelle genutzt werden und sind damit vielfältig einsatzbereit. Da Akkus relativ wenig Leistung haben, ist der Einsatz solcher Heizdecken allerdings recht eingeschränkt. Für den kabellosen Einsatz bei Nackenschmerzen beispielsweise sind entsprechend kleine Heizdecken jedoch wunderbar geeignet.

Heizdecken mit Kabel

Sie können nur dort verwendet werden, wo eine Steckdose zur Verfügung steht. Dafür bringen sie volle Leistung und sind vorwiegend in großer Ausführung als Unterlage im Bett sehr dienlich. Nach einem anstrengenden Tag im Winter in ein vorgewärmtes Bett zu sinken ist eine Wohltat!


Worin liegen die Vorteile einer Heizdecke?

Hochwertige Heizdecken bieten mehr Vorteile, als der erste Blick verraten mag. So ersetzen diese etwa an kalten Tagen für viele Menschen das Aufheizen eines ganzen Raumes und verhindern so trockene Luft, die den Schleimhäuten schaden kann. Stattdessen kann die Heizung früher ausgestellt und die Heizdecke im Bett eingeschaltet oder die Inbetriebnahme mittels Timer programmiert werden. Doch es gibt noch weitere Punkte, die für die Anschaffung eines solch praktischen Produktes sprechen.

Vorzüge von Heizdecken:

  • sind in verschiedenen Größen erhältlich
  • erwärmen einzelne Körperbereiche
  • fördern die Durchblutung
  • wirken entspannend
  • können eine Wohltat sein bei Rheuma und Rückenbeschwerden
  • helfen beim Einschlafen
  • sind mit Akku betrieben mobil
  • lassen sich je nach Ausführung programmieren

Welche Features bietet eine Heizdecke?

Heizdecken bieten unterschiedliche Features, die verschiedenen Bedürfnissen entgegenkommen.

Im Einzelnen sind dies:

  • Programmierbarkeit
  • Temperaturwähler
  • Überhitzungsschutz
  • Abschaltautomatik
  • beleuchtetes Display
  • zugeschnittene Formen für bspw. Schultern oder Nacken

Worauf ist beim Kauf einer Heizdecke zu achten?

Bei der Wahl der passenden Heizdecke gibt es einige individuelle, doch auch grundlegende Dinge zu beachten. So sollte das Modell der Wahl in jedem Fall über eindeutige Prüfsiegel wie das Sicherheitssiegel der Europäischen Union verfügen, um ein ausreichendes Vertrauen bei der Benutzung zu gewährleisten. Für den eigenen Komfort ist außerdem von Interesse, dass die oben erwähnten Features den eigenen Bedürfnissen entgegenkommen.


Heizdecke – das Fazit

Dank der heutigen Fortschritte sind elektrisch betriebene Geräte wie Heizdecken inzwischen sehr sicher und zudem mit tollen Extras ausgestattet. Einfach am Abend in sein wohlig-warmes Bett steigen oder die Sehnsucht nach Linderung seiner strapazierten Nacken- oder Lendenmuskulatur ist mit diesem Produkt ebenso möglich. Wer unter Schmerzen leidet, sollte vor der Benutzung einer Heizdecke seinen Arzt konsultieren und sich dafür eine Empfehlung aussprechen lassen.

Weitere Artikel der gleichen Kategorie

Gallseife

Gallseife

Beliebte Themen