Unsere Bodylotion Auswahl im Vergleich

Bodylotion Produkte vergleichen und von praktischen Tipps profitieren

Bodylotion

Eine frische, weiche Haut fühlt sich nicht nur angenehm an, sondern lässt die Zellen auch besser atmen und unterstützt Ihre Gesundheit. In diesem Ratgeber erhalten Sie einen Überblick zu den verschiedenen Produkten.

Bodylotion in der Auswahl

Natürliche Zusammensetzung

Anzeige

Diese Bodylotion weiß auch ohne den Zusatz von Hormonen zu überzeugen. Es ist aus Rosenöl und Aprikosenöl zusammengesetzt und für die tägliche Anwendung gedacht. Der Hersteller gibt an, dass es die maximale Wirksamkeit entfaltet, wenn es nach dem Duschen, oder Baden aufgetragen wird. Bereits nach einer Woche können erste Veränderungen bemerkbar sein. Die Bodylotion ist sehr ergiebig, sodass die 400 ml über einen langen Zeitraum für ausreichend Feuchtigkeit sorgen. Auf Kleidung hinterlässt sich keinerlei Ränder oder Flecken, wodurch auch eine Anwendung am Hals problemlos möglich ist.


In der eigenen Haut wohlfühlen

Anzeige

Diese Bodylotion überzeugt bei trockener Haut, da die Grundbasis auf Glycerin beruht. Eingeriebene Oberflächen werden beruhigt und erhalten einen Schutz, um dem Austrocknen entgegenzuwirken. Es befindet sich kein Parfüm in der Lotion, damit auch Allergiker sie ohne Bedenken nutzen können. Da das Hauptproblem von trockener Haut oft sehr tief liegt, dringt sie in bis zu 10 Schichten ein und versorgt jede mit Feuchtigkeit. Um ein optimales Ergebnis zu erreichen, muss der Körper am Morgen und am Abend mit der Bodylotion versorgt werden. Dabei ist das Resultat noch einmal besser, wenn die Creme einmassiert wird.


Dem Körper etwas gönnen

Anzeige

Bei diesen 400 ml Körperlotion imponiert die Tiefenpflege. Die Haut und ihre tiefergelegenen Schichten werden mit Vitamin E und Mandelmilch versorgt. Auf diese Weise ist sie bereits nach der ersten Anwendung geschmeidiger. Feuchtigkeit wird in den Hautzellen gespeichert, wodurch das Aussehen den ganzen Tag lang jung und dynamisch bleibt. Der Hersteller bezeichnet es sogar als eine 48 Stunden Pflege, welche der Haut nachhaltig guttut. Zudem werden die Produkte mit weniger CO2-Emissionen hergestellt. Die Hautverträglichkeit wurde dermatologisch getestet und bestätigt.


Für eine junge, strahlende Haut

Nach einem Bad oder einer Dusche empfiehlt es sich, sich einzucremen, um die Haut vor Austrocknung zu schützen. Bodylotions enthalten Essenzen, ätherische Öle und Duftstoffe, welche erfrischen und ein Wohlgefühl im ganzen Körper erzeugen. Je nach Hauttyp sind unterschiedliche Produkte erhältlich.

Unsere Haut ist täglich vielen Belastungen ausgesetzt. Im Sommer verursachen Sonneneinstrahlungen eine besondere Erschwernis und entziehen ihr notwendige Feuchtigkeit. Im Winter dünstet Heizungsluft den Körper aus. Trockene Haut kann vielfältige gesundheitliche Folgen mit sich bringne. Sie verursacht gegebenenfalls Rauheit, Risse, Juckreize und ebenso Irritationen. Ist die Körperschutzhülle erst einmal beschädigt, können zudem Krankheitserreger leichter eindringen. Regelmäßige Hautpflege ist deshalb immens wichtig, um die Haut mit wertvoller Feuchtigkeit und schützenden Ölen zu versorgen.

Für trockene Haut gibt es reichhaltig feuchtigkeitsspendende Cremes, welche den Zellen die nötige Elastizität zurückgeben. Bei fettiger Haut ist eine fettarme Creme unerlässlich, da sonst das Risiko besteht, dass das zusätzliche Öl die Poren verstopft, was zu Entzündungen führen kann.

Bodylotions spenden der Haut Feuchtigkeit sowie, je nach Produkt, Öle und Fette, damit die Haut nicht austrocknet und einen gesunden Teint behält. 


Welche Arten von Bodylotions gibt es?

Art Beschreibung Verwendung
Bodylotion Diese Cremes sind eine Mixtur aus pflegenden Ölen, Wasser und Emulgatoren, die die Inhaltsstoffe miteinander verbinden. Eignen sich besonders für den Alltag und spenden Feuchtigkeit.
Körperöl Körperöle enthalten pflegende sowie wohltuende Öle, und stellen eine sehr reichhaltige Versorgung dar. Für besonders viel gewünschte Feuchtigkeit empfehlenswert.
Bodymilk Wer nicht gerne viel Zeit im Badezimmer verbringt, ist mit diesem Alleskönner bestens beraten. Produkte sind deutlich gehaltvoller als Bodylotions, enthalten jedoch weniger Fette und Öle.

Welche Vorteile bieten Bodylotions?

  • Feuchtigkeitsspender
  • Schutz vor Austrocknung, Rissen, rauer Haut und Schuppen
  • Regenerierend und entspannend

Tägliche Verwendung von Bodylotions

Tägliches Eincremen pflegt die Haut und schützt sie vor Austrocknung und daraus resultierenden Krankheiten wie Rissen, Schuppen und anderen Irritationen. Bodylotions beleben den Körper und ebenso den Geist, die sanfte Massage regt die Durchblutung an und die Muskulatur wird gelockert. Nach einem Sonnenbad und ebenso besonders im Winter tendiert die Haut dazu auszutrocknen, weshalb das Eincremen unbedingt empfehlenswert ist.

Nach einem Bad oder anlässlich eines speziellen Wohlfühltags spenden Körperöle und Bodymilk besonders viel Feuchtigkeit. Diese Cremes eignen sich weniger für den Alltag, da sie längere Zeit benötigen, um vollständig von der Haut aufgenommen zu werden. Viele dieser Produkte enthalten ausgewählte ätherische Öle die, je nach Hauttyp, zusätzlich den Feuchtigkeits- und Fetthaushalt der Haut unterstützen.


Darauf sollte bei Bodylotions geachtet werden

Je natürlicher ein Kosmetikprodukt hergestellt wurde, desto weniger besteht die Gefahr von Allergien und Unverträglichkeiten. Differenziert nach Hauttyp existieren im Handel viele verschiedene Öle, Essenzen und Kräuter, die unterstützende Wirkung entfalten. Eine qualitativ hochwertige Creme wird schnell aufgesogen, wobei kein Film auf der Hautoberfläche entsteht.

Besonderer Beachtung sollte künstlichen Produkte geschenkt werden, da diese der Haut und auch der Umwelt schaden können. Silikone und Parabene belasten Tiere, Pflanzen und Menschen, ohne unmittelbar ersichtlich zu sein. Substanzen auf Erdölbasis können der Haut sehr wesentlich schaden, da sie einen Film auf der Oberfläche bilden und die Haut nicht mehr ausreichend atmen kann. Zudem ist ein vorsichtiger Umgang mit nicht erneuerbaren Grundstoffen wie Erdöl immer mehr geboten.


Bodylotion - das Fazit

Tägliches Eincremen spendet der Haut wohltuende Feuchtigkeit und unterstützt die Funktion der Körperschutzhülle. Rauer Haut, Rissen und anderen Irritationen kann dadurch vorgebeugt werden. Eine gesunde Oberfläche ist atmungsaktiv, elastisch und strahlend. Ein Wohlgefühl, Energie und Gesundheit sind damit verbunden.

Es ist recht einfach, die richtigen Cremes zu finden. Je nachdem, wie schnell die Haut austrocknet, können drei oder vier verschiedene Produkte zunächst ausprobiert werden, um schnell die Emulsion zu finden, welche sich am besten anfühlt und die Haut gesund strahlen lässt.

Weitere Artikel der gleichen Kategorie

Rasierklinge

Rasierklinge

Wattestäbchen

Wattestäbchen

Enthaarungscreme

Enthaarungscreme

Duschhaube

Duschhaube

Zahnseide

Zahnseide

Rasierhobel

Rasierhobel

Gesichtsepilierer

Gesichtsepilierer

Zahnpasta

Zahnpasta

Haarkreide

Haarkreide

Maniküre-Set

Maniküre-Set

Hornhautentferner

Hornhautentferner

Haarbürste

Haarbürste

Ringelblumensalbe

Ringelblumensalbe

Waxing

Waxing

Nagelfeile

Nagelfeile

Epilierer

Epilierer

Beliebte Themen

Bartöl

Unsere Bartöl Auswahl im Vergleich

Haarspülung

Unsere Haarspülung Auswahl im Vergleich

Vaseline

Unsere Vaseline Auswahl im Vergleich

Vegane Körperpflege

Unsere Vegane Körperpflege Auswahl im Vergleich

Gesichtsmaske

Unsere Gesichtsmaske Auswahl im Vergleich

Duschbad

Unsere Duschbad Auswahl im Vergleich

Peelinghandschuh

Unsere Peelinghandschuh Auswahl im Vergleich

Körperbutter

Unsere Körperbutter Auswahl im Vergleich