Unsere Bidet Auswahl im Vergleich

Bidet Produkte vergleichen und von praktischen Tipps profitieren

Bidet

Während die ausschließliche Nutzung von Toilettenpapier hygienisch eher unbefriedigend erscheint, ermöglicht ein Bidet hingegen angenehme Sauberkeit und spart zudem Unmengen an Abfall ein. Doch nicht alle Badezimmer bieten Platz für zwei Becken (Toilettenbecken und Bidet-Becken), sodass interessante Alternativen entwickelt wurden, die sich in nahezu jedes Badobjekt integrieren lassen. Erfahren Sie hierzu mehr in unserem Ratgeber.

Bidet in der Auswahl

Die praktische Erweiterung

Anzeige

Vor allem Ältere, die in ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt sind oder Hilfe benötigen würden, so wie auch Menschen mit Hämorrhoidalleiden und ähnlichen Beschwerden, sind auf die regelmäßige Behandlung beziehungsweise Pflege betroffener Stellen angewiesen. Dafür eignet sich dieses Bidet, der als Einsatz auf der Toilette eine gute Alternative bieten kann, wenn keine Badewanne oder Bidet zur Verfügung steht. Es besteht aus umweltfreundlichem Material, ist geruchs beständig, korrosionsfrei und erlaubt eine einfache Behandlung und Reinigung des Gesäßes und der Geschlechtsteile. Es ist zudem mit einem Überlauf ausgestattet, was eine übermäßige Befüllung verhindern kann.


Hochwertig, elegant und stilvoll

Anzeige

Das Komplett-Set aus Bidet und Toilettensitz kann die richtige Auswahl sein für diejenigen, die eine Badrenovierung in Erwägung ziehen. Beides ist aus hochwertiger Keramik gefertigt, sodass eine langlebige Nutzung ermöglicht wird. Durch die randlose Verarbeitung ist es zudem einfach zu reinigen. Durch den innovativen Wasserlauf wird außerdem ein Überspritzen verhindert. Das Bidet weist Maße von 52,5 x 36,5 x 28, 5 cm auf und ist für die Wandmontage vorgesehen.


Zuverlässige Reinigung

Anzeige

Wer kein Bidet im Badezimmer besitzt und aus Platz- oder Anschluss Gründen keines nachträglich einbauen lassen kann, dem empfiehlt sich diese Alternative. Es wird einfach unter dem Toilettendeckel montiert, kann unproblematisch an- und abmontiert werden. Die Herstellung basiert auf antibakteriellen ABS-Kunststoff, welches eine hygienische Anwendung ermöglicht. Die Temperatur und Menge des Wassers sind bedarfsweise einzustellen, eine Überschwemmung wird dank, dem lecksicheren Mechanismus zuverlässig verhindert.


Was ist ein Bidet?

Ein Bidet bietet seinen Nutzern die Möglichkeit der sauberen Reinigung von Intimbereich sowie Po mit klarem Wasser. Bislang sind Bidets in unseren Badezimmern noch eher selten, obschon die Handhabung sehr einfach, sacht und angenehm ist. Die sensible Haut im Intimbereich kann durch raues Toilettenpapier oder zu kräftige Verwendung desselben empfindlich in Mitleidenschaft gezogen werden, während softes Toilettenpapier oftmals zu lästiger Fusselbildung neigt. Feuchtes WC-Papier beinhaltet nicht selten Parfümstoffe oder entpuppt sich nach einiger Zeit als regelrechte Keimschleuder, mit der die Haut zusätzlich belastet wird. Viele Menschen kennen Bidets gar nicht bzw. wissen nicht, wie sie richtig angewendet werden und welche Vorzüge die Produkte mit sich bringen!

  • Die intensive und schonende Reinigung des Afters nach dem Stuhlgang
  • Sanftes und hautfreundliches Säubern des Genitalbereichs, z. B. während der Periode
  • Einfache sowie sichere Pflege der Intimregion für Menschen mit eingeschränkter Mobilität (z. B. für Senioren, bei Behinderungen etc.)

Ein Bidet gewährleistet die sanfte Reinigung von Intim- und Afterbereich und ist dabei äußerst schonend zur Haut.


Welche Arten von Bidets gibt es?

Für eine hygienische Reinigung stehen heutzutage diverse Möglichkeiten zur Verfügung. Neben dem stationären Keramik-Bidet lassen sich auf dem Markt noch viele weitere Produkte finden, die allesamt das gleiche Ziel vereint: Sauberkeit nach dem „kleinen oder großen Geschäft“.

  • stationäres Bidet
  • Dusch-WC
  • Bidet-Einsatz für die Toilette (aus Kunststoff)
  • Bidet-Brause
  • Po-Dusche

Das stationäre Bidet

Meist ist das stationäre Bidet als Sitzwaschbecken neben der Toilette zu finden. Nach Beendigung des „großen Geschäfts“ auf dem Örtchen wird sich auf das Bidet begeben, um die entsprechende Körperregion mit fließendem Wasser zu reinigen. Alternativ kann etwas Wasser in das Becken eingelassen und der Bereich per Hand oder unter Verwendung eines Waschlappen gesäubert werden.

Das Dusch-WC

Bei dieser Variante ist das Toilettenbecken mit einer eigenen Intimdusche ausgestattet, bzw. die Toilettenbrille mit einer speziellen Vorrichtung hierfür versehen. Nach dem Stuhlgang wird per Wasserdüse das Gesäß gereinigt, einige Modelle bieten hierfür kaltes wie auch warmes Wasser an. (Sofern einmal ein Waschraum in Japan aufgesucht wird, darf zusätzlich noch Wasser in verschiedenen Intervallstufen als auch Vogelgezwitscher oder der Sound von Wasserrauschen, vorwiegend um Laute zu übertönen, genossen werden.

Beim Dusch-WC reinigt sich der Benutzer nach dem Stuhlgang, aber noch während auf der Toilette gesessen wird, mittels einer Wasserdüse, um den empfindlichen Bereich klar abzuspülen. Die meisten Menschen, die bereits ein Dusch-WC benutzt haben, möchten dieses nicht mehr missen.

Bidet-Einsatz für die Toilette

Dies ist eine Variante, bestehend aus einer Kunststoffwanne mit Ablage für die Seife, welche vorübergehend in die Toilettenschüssel eingesetzt wird. Üblicherweise befindet sich im vorderen Bereich eine Tülle für das sichere Ausgießen des Wassers. Diese Ausführung eignet sich auch gut für Sitzbäder, beispielhaft nach einer Entbindung oder zur Linderung von Entzündungen im Intim- oder Afterbereich.

Die mobile Po-Dusche

Praktisch und günstig ist eine sogenannte mobile Gesäß-Dusche, sie kommt als handliches Gerät daher und besitzt einen kleinen Brausekopf sowie einen Wasserbehälter. Vor dem Gang zur Toilette wird rasch kaltes oder lauwarmes Wasser eingefüllt; sobald die Sitzung beendet ist, erzeugt der Benutzer mittels Drücken von Hand auf den Wasserbehälter einen sanften und gleichzeitig ausreichenden Wasserstrahl, um die Afterregion sicher und sauber zu reinigen. Die Intensität der Brause wird dabei individuell über den ausgeübten Druck gesteuert.


Welchen Vorteil bringt ein Bidet mit sich?

Ob nun das fest eingebaute Badobjekt als Klassiker aus Keramik, modernes Dusch-WC oder mobile Po-Dusche: Mittels klarem Wasserstrahl lassen sich sensible Bereiche am menschlichen Körper sanft und sicher säubern. Zudem ist die Wasserreinigung in jedem Fall weitaus hygienischer als die ausschließliche Verwendung von Papier, da per Wasserstrahl Darmkeime unmittelbar fortgeschwemmt werden, im Gegensatz zum Klopapier, welches die Bakterien schlechtestenfalls noch auf der Haut verteilt.


Ein wenig Wissenswertes zum Bidet

Der Name „Bidet“ stammt ursprünglich aus dem Altfranzösischen und bedeutet so viel wie „Pferd“, denn bei den ersten Bidets musste man aufsteigen, quasi wie auf ein kleines Pferd oder Pony. Bereits zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde dieses praktische Sanitärprodukt erfunden, der Siegeszug und Durchbruch gelang allerdings erst 300 Jahre später. Es ist davon auszugehen, dass schon damals die Erkenntnis gewonnen wurde, dass eine sorgfältige Intimhygiene zur Gesundheit und zum Wohlbefinden beiträgt und Infektionen vorbeugt, beispielsweise bei Frauen im Wochenbett. In Ländern wie Spanien, Italien und Frankreich sind Bidets oft Bestandteil der allgemeinen Sanitärausstattung im Bad, wenngleich ebenso im arabischen Raum und in vielen Ländern Asiens ein solches Produkt zum Einsatz kommt.

Das Bidet sorgt für hygienische Sauberkeit nach jedem Stuhlgang und schafft damit ein angenehmes Gefühl von Frische und Sicherheit.


Bidet – das Fazit

Für die sanfte sowie angenehme Reinigung nach dem Stuhlgang sorgt ein Bidet, welches zur festen Installation als auch als Dusch-WC oder mobile Po-Dusche erhältlich ist. Ganz gleich, für welche Variante der Käufer sich entscheiden mag, alle haben eines gemeinsam: Sämtliche Modelle reinigen mit klarem Wasser den Intimbereich und den Po nachhaltig und sorgen damit für optimale Hygiene. Darmkeime werden mit dem Wasser fortgeschwemmt, anstatt auf der Haut zu verbleiben; Anwenderinnen und Anwender fühlen sich insgesamt bedeutend frischer und letztlich auch sicherer.

Zusatznutzen: Unmengen an Toilettenpapier (und damit Ressourcen) lassen sich bei Verwendung eines Bidets einsparen, das Papier selbst kann schließlich nur noch zum einfachen Abtrocknen gebraucht werden.

Weitere Artikel der gleichen Kategorie

Periodenunterwäsche

Periodenunterwäsche

Hygienebeutelspender

Hygienebeutelspender

Parfum

Parfum

Elektrische Zahnbürste

Elektrische Zahnbürste

Nachfüllseife

Nachfüllseife

Deo

Deo

Beliebte Themen