Wirkung und Anwendung von Ringelblumensalbe 

Entzündungshemmende Wirkung fördert den Heilungsprozess

Ob für die tägliche Pflege, zur Versorgung von Wunden und Unterstützung der Heilung oder bei auftretenden Hautirritationen – die Ringelblumensalbe kann vielfältig angewendet werden. Das Gute: Sie lässt sich sogar ganz leicht selbst herstellen, ist aber auch im Handel ohne Rezept erhältlich und basiert auf natürlichen Inhaltsstoffen.

Aufgrund der vielfältigen Wirkungsweisen, welche die Ringelblume mitbringt, wird sie gut und gerne im Bereich der Naturkosmetik eingesetzt und ist bei Verbrauchern sehr beliebt.

Die wirkungsvollen Eigenschaften der Ringelblume

Seit Jahrhunderten gilt die Ringelblume (calendula officinalis) als Heilpflanze für Entzündungen und sonstige Beschwerden. Die heilenden Eigenschaften der Ringelblume machen sie insbesondere für Salben und Cremes sehr tauglich. Die Ringelblumensalbe besitzt dank der natürlichen Inhaltsstoffe eine entzündungshemmende bis hin zu einer abschwellenden Wirkung. Diese Wirkungsweise verdankt die Ringelblume ihren orange-gelb leuchtenden Blüten, die unter anderem antibakterielle Wirkstoffe, Fettsäuren, ätherische Öle, Flavonoide und Carotinoide enthalten. Diese Stoffe helfen dem menschlichen Körper bei der Bekämpfung von Bakterien und Entzündungen, lassen Schwellungen abklingen und unterstützen die Wundheilung. Die Ringelblumensalbe eignet sich deshalb für sämtliche oberflächlichen Wund-Behandlungen.

Doch die Anwendung von Ringelblumensalbe eignet sich nicht nur bei Wunden und Entzündungen, die Salbe kann auch bei überstrapazierter Haut angewendet werden, wie es zum Beispiel bei einem Sonnenbrand der Fall ist. Gleichermaßen dient Ringelblumensalbe auch beim Einsatz gegen Ekzeme, Warzen, schmerzenden Gelenken sowie bei wunder Baby-Haut. Dank der anregenden Wirkung fördert Ringelblumensalbe zusätzlich die lokale Durchblutung und hilft somit auch bei Stauungen in den Venen und fördert die Regeneration sowie die Zellerneuerung.

Wann und wie oft darf Ringelblumensalbe angewendet werden? 

Bei der Anwendung von Ringelblumensalbe gibt es grundsätzlich kein richtig oder falsch, geschweige denn ein „Zu viel“. Die betroffenen Stellen auf der Haut können je nach individuellem Bedarf mehrmals am Tag eingecremt werden. Hierzu wird die Salbe mit sanften und kreisenden Bewegungen an der betroffenen Hautpartie einmassiert. 

Wo ist Ringelblumensalbe erhältlich? 

Ringelblumensalbe ist in Drogeriemärkten, Apotheken, Reformhäusern und in Online-Shops für hochwertige Naturkosmetik erhältlich. 

Was gibt es beim Kauf von Ringelblumensalbe zu beachten?

Um bestmögliche Ergebnisse bei der Anwendung der Ringelblumensalbe zu erzielen, sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass lediglich Produkte aus dem Bereich der Naturkosmetik ausgewählt werden, deren Inhaltsstoffe sich im Idealfall ausschließlich aus biologisch angebauten Zutaten zusammensetzen. Besonders für die Pflege von Wunden sollte es sich um eine Salbe mit Inhaltsstoffen natürlichen Ursprungs handeln, um die betroffene Stelle vor schädlichen Bestandteilen zu schützen.  

Ebenfalls zu beachten sind die weiteren Inhaltstoffe von Ringelblumensalben, die in kommerziellen Produkten oftmals enthalten sind, denn davon eignen sich nicht alle für die Anwendung am Menschen. Zusätzlich beigemischte Stoffe wie pflanzliche Extrakte oder Fette, sowie Hamamelisextrakt, Kamille, Allantoin oder Beinwell sind unbedenklich und entfalten ebenfalls positive Wirkungen bei den aufgezählten Beschwerden. Als Trägerstoff für die Herstellung der Ringelblumensalben dient in der Regel Melkfett oder Bienenwachs. Beides ist in Ordnung. Komedogene Stoffe wie zum Beispiel Wollwachs, Tenside oder Alkohol sollten sich hingegen nicht in der Liste der Inhaltsstoffe befinden, da diese bei empfindlicher Haut gegenteilige Auswirkungen haben könnten und unter anderem zu Hautreizungen, störenden Pickeln oder Akne führen.  

Resüme

Die Ringelblumensalbe verfügt über ein weitreichendes Anwendungsgebiet und gilt seit jeher als gesundheitsförderndes Heilmittel, welches zur Unterstützung der Wundheilung eingesetzt wird. Die Salbe kann mit ihren entzündungshemmenden, antibakteriellen und schmerzlindernden Eigenschaften aber auch für strapazierte und trockene Haut, sowie zur Pflege von sensibler Baby-Haut angewendet werden. 

~~~

Ringelblume 

Bei verletzter oder entzündeter Haut empfiehlt sich seit jeher die Ringelblume. Die Heilpflanze des Jahres 2009 kann jedoch noch mehr: Sie reguliert den weiblichen Zyklus und wirkt gegen Menstruationsbeschwerden ...

weiter zu - Ringelblume - Wirkung und Anwendung

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Propolis Salbe & Co selber machen - 15 einfache Rezepte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...