Gesund und fit – durch richtiges Atmen

Gesund und fit – durch richtiges Atmen

Richtiges Atmen erhöht unser Wohlbefinden und sorgt für Ruhe und Entspannung. Außerdem verbessert richtiges Atmen unseren Allgemeinzustand.

Ein erwachsener Mensch atmet im Durchschnitt 16 Mal pro Minute, das sind aufs Jahr gerechnet stolze 8,4 Millionen Atemzüge.

Nun sollte man annehmen, dass wir eine Tätigkeit, die wir so oft und unser ganzes Leben lang ausführen, perfekt beherrschen oder wenn nicht, alles daran setzen, es umgehend zu erlernen. Seltsamerweise geben sich aber die meisten Menschen beim Atmen mit einem zum Überleben gerade noch ausreichenden Hecheln zufrieden. Selbst der Laie merkt dies manchmal, vor allem dann, wenn unser Gegenüber nervös ist.

Da ich Atemtherapeutin bin und seit Jahren unterrichte, passiert es mir manchmal, dass ich mich kaum darauf konzentrieren kann, was mir erzählt wird weil ich mich so sehr auf das Atmen meines Gesprächspartners konzentriere. Nicht umsonst wird in Rhetorik- oder Führungskräfteseminaren, ja sogar in Verkaufsschulungen und Telefontrainings auch Atemtechniken unterrichtet.

Richtiges Atmen hält uns

gesund Ökonomisches Atmen kann man genauso erlernen wie Schwimmen oder Radfahren, nur ist es für unsere Gesunderhaltung ungleich wichtiger. Je wirksamer wir atmen, umso besser werden unsere Körperzellen mit Energie versorgt. Ausreichende Energieversorgung ist aber die Voraussetzung dafür, dass die Zellen das Nährstoffangebot auch optimal nützen können. Alle unsere 70 Billionen Körperzellen brauchen Sauerstoff, um Nährstoffe zu verbrennen. Selbst die gesündeste Ernährung nützt nichts, wenn wir nicht ausreichend Sauerstoff dazu zur Verfügung stellen. Man könnte sogar sagen: Eine gute, tiefe Atmung macht schlank, denn nur dann wird unsere Nahrung auch restlos verbrannt.

Eine gute, tiefe Atmung macht schlank

Der Körper entgiftet durchs Atmen

Und auch der Abtransport der Abfallstoffe ist von der Atmung abhängig. Der größte Teil der in unserem Körper anfallenden Schadstoffe wird über den Atem ausgeschieden, mehr als über Harn, Verdauung und Haut zusammen. Wir reden so oft von Übersäuerung, Ansammlung von Schlackenstoffen. Doch bevor wir uns um teuere Kuren bemühen, Mineralbäder und Basensalze zu uns nehmen oder den teuren Heimtrainer anschaffen, sollten wir einfach mal Atmen lernen. Ökonomisches Atmen macht außerdem die Haut schön. 

Die Lunge ist unser größtes Kontaktorgan mit der Umwelt

Unsere Lunge ist, wenn man so will, unser größtes „Kontaktorgan“ mit der Umwelt. Die kleinsten Einheiten der Lunge, in denen der eigentliche Austausch von Sauerstoff und Kohlendioxid stattfindet, sind die „Lungenbläschen“. Ihre Zahl wird auf etwa 300 Millionen geschätzt. Würde man diese Lungenbläschen aufgeschnitten nebeneinander legen, würde dies der Fläche eines Tennisplatzes entsprechen. Zum Vergleich dazu: Würde man uns das „Fell über die Ohren ziehen“, also unsere Haut ausspannen, erhielte man nur eine Fläche von 1,8m².

Atmung ist individuell

In der Atemtherapie wird von „wirksamer“ oder „ökonomischer“, jedoch nie von „richtiger“ Atmung gesprochen. Die „richtige“, sprich „ideale“ Atmung gibt es nur im theoretischen Modell, weil es auch den „idealen“ Menschen nur im Modell gibt. Atmung ist also niemals richtig oder falsch, sondern ist immer nur den körperlichen und seelischen Zuständen des jeweiligen Menschen angepasst.

Genau bei dieser individuellen Anpassung der Atmung setzt auch die Funktionelle Atemtherapie an. Im Unterschied zu vielen Atemschulen, Atemgymnastik-Kursen, Atemtraining etc. wird keine Standardatmung unterrichtet, nach dem Motto „wenn man nur eine ordentliche Bauchatmung  zusammenbringt, ist alles in Ordnung“. Nicht eine theoretische Idealform wird eingeübt, sondern die für den betreffenden Menschen mögliche „Erfordernis-Atmung“. Ein Asthmatiker atmet also nicht falsch, er hat einfach nur Asthma. Würde er richtig im Sinne von „schön“ – wie aus dem Lehrbuch – atmen, würde er ersticken.

Es versteht sich also von selbst, dass solch ein persönliches Training nicht in einer großen, bunt zusammengewürfelten Gruppe stattfinden kann, sondern dass es zunächst einiger auf die Person ausgerichteter Einzelsitzungen bedarf. Dies ist schon allein deshalb notwendig, weil die genaue Diagnose bei der Funktionellen Atemtherapie – also das genaue Beobachten des Ist-Zustandes – am Anfang steht, wie dies bei jeder anderen sorgfältigen und gründlichen Behandlungsart auch der Fall ist.

zum Artikel Gesund und fit durch richtiges Atmen Seite 2

~~~

Hinweis: Die Informationen dieser Seite können den Besuch bei Ihrem Heilpraktiker, Homöopathen bzw. beim Arzt für TCM, orthomolekulare Medizin oder Naturheilkunde nicht ersetzen. Nehmen Sie deshalb bei ernsthaften oder unklaren Beschwerden immer fachkundigen Rat in Anspruch!

Empfehlen Sie uns weiter.


Anzeigen DuMont Reiseverlag

Beliebte Themen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Qigong-Übungen auf Video zum Mitmachen

Shen Yun Inspirationen

Shen Yun – Inspirationen

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

70 sanfte Mittel zum Entwässern - völlig ohne Chemie

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Homöopathie - sanfte Mittel im Einklang mit der Natur

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

Schüssler Salze - effektiv und vielseitig in der Anwendung

ÄtherischaÄtherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geiste Öle - Duftende Gesundheit

50 Ätherische Öle - Pflanzliche Heilkraft für Körper, Seele und Geist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Wechseljahre - was Sie wissen sollten, wenn es soweit ist

Die 38 Bachblüten für Gesundheit, Harmonie & Klarheit

Die 38 Bachblüten - für mehr Gesundheit, Harmonie und Klarheit 

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

30 Grüne Smoothie-Rezepte - gesunde Detox-Fettverbrenner

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Ingwer - die gesunde Wurzel mit wohltuender Wirkung

Menschenrechte

Menschenrechte

Infos über Menschenrechtsverbrechen, Organraub an Falun Gong Praktizierenden ...